RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Schweizerhaus - Bewertung

am 19. Juni 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
4Ambiente
2Service

Können wir bitte einmal das Bier und die Stelze ausklammern? Wenn man das nämlich macht, dann hat es sich mit den Lobhudelein rund um das Schweizerhaus. Alleine schon die Beilagen zu einer Stelze können einen den Appetit rauben. Der Kren wird nur selten, dafür in Massen gerieben. Es kann also passieren, dass man abgestandenen und verfärbten kren bekommt. Und das Hausbrot kommt im Sackerl. Na toll. Und die Inhalte der Speisekarte sind nichts besonderes. Weder von der Auswahl und schon gar nicht von der Qualität! Wozu auch? Kommt eh jeder nur wegen der Stelze, und die können sie ja wirklich! Das Schweizerhaus ist so was wie "Der Kaisers neue Kleider": Alle finden es gut, weil es alle gut finden. Und nicht, weil es wirklich gut ist!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert

Kommentare (4)

duchemin am 21. September 2010 um 10:19

stimme hier vollkommen zu! danke, mußte mal gesagt werden. frage mich noch wie das bei den cevapcici weiter geht - jedes jahr eines weniger um den preis zu halten, wenn dann nur mehr eins am teller ist fällts auf. service prepotent.

Gefällt mir
duchemin
Kein Tester
Gast am 24. Juni 2010 um 13:27

eho, das kann/muß ich bestätigen. Ich war einmal der Erste unserer Runde und habe mir pro forma den Zettel für die Konsumation angeehen und hätte demnach bereits 3 Bier gehabt. Der Kellner hat auf meinen Hinweis hin sofort den zettel eingezogen und gemeint, das wäre noch von den Gästen gewesen, die vor mir am Tisch waren. Ist natürlich Unsinn, weil die Zettel ja immer rerrissen werden nach Bezahlung.
Wir schreiben immer mit. Vor allem, wenn eine größere Runde länger dort ist, kommen eine Menge nie getrunkener Biere dazu. Bei einem Preis von EUR 3,80 für ein mittelmäßig gefülltes Glas ist das nicht so belanglos.
Allerdings sind die Kellner durchaus zu Korrekturen bereit, wenn man das nachweist. (Früher wäre das nicht ungefährlich gewesen :-)) Das Personal hat sich trotz allem gebessert, die Tricks sind dieselben geblieben)

Gefällt mir
Gast
Kein Tester
am 24. Juni 2010 um 12:46

Gastronaut, ich stimme dir voll zu! Außerdem ist es für Betrugsversuche immer gut. Wenn man mit einer größeren Gruppe da ist, können schon ein paar Bier mehr auf der Rechnung stehen, als konsumiert wurden. Auch das Austauschen von den Bons der Stelzen (sie werden dann spontan schwerer und somit teurer) ist sehr beliebt. Wenn man mitschreibt, wieviel Bier am Tisch konsumiert wurden sollte man den Zettel am besten einstecken. Er wird sehr gerne mit abserviert.
Mich findet man dort nur, wenn ich muß dh. wenn sich Gäste einbilden sie wollen da unbedingt hin.

Gefällt mir
Experte
33
15
none am 19. Juni 2010 um 14:13

Trotzdem hab ich aufs Schweizerhaus für heut einen Gusta bekommen :) Wenn das Wetter hält.

Gefällt mir
none
Kein Tester
Schweizerhaus
Prater 116
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
34
29
49 Bewertungen
Schweizerhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK