Sofia - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Februar 2018
Experte
BruderBernhard
56 Bewertungen
9 Kontakte
Tester-Level 20
4Speisen
4Ambiente
5Service

Es hat eine Zeit lang gedauert, bis ich das Sofia gefunden hatte. Man orientiere sich deshalb an der Foto der Kreuzung, die ich extra gepostet habe, für uns Fussgänger. Von der U-Bahn-Station Pilgramgasse ist es ja eigentlich nur ein Katzensprung. Ich empfehle sehr, das Sofia keinesfalls mit dem Privatfahrzeug anzusteuern.

Ich hatte ja in der Euphorie drei bulgarische Schnäpse, die rutschen wie Wasser. Lustigerweise, als ich als erstes Schnaps bestelle, weil man habe mir das hier so empfohlen, fragt die charmante Kellnerin, ob ich die Flasche will. Das scheint hier nicht ungewöhnlich zu sein, es finden sich auch deren Preise unübersehbar auf der Karte, 40 Euro finde ich günstig, wenn man zu viert dort tafelt. Auch das würde ich empfehlen, dieses Lokal ist dafür geschaffen, das sieht man sofort.

Ich bin um 19 Uhr fast der einzige Gast, doch später stossen tatsächlich noch Gruppen hinzu, offenbar einheimische Habitués, das Lokal scheint auch im Quartier beliebt zu sein.

Die Karte ist doch recht umfangreich, wie wir hier schon lesen konnten, aber vieles kann man vorbereiten, und vieles ist eine Variation einer Basis, zum Beispiel die Salate (350 Gramm) - jawohl, zu jeder Speise ist das Gewicht angegeben. Ungemein hilfreich, so kann ich im letzten Moment von einer Grillplatte Abstand nehmen (1500 Gramm, allerdings mit Beilagen).

Ich kann mich nur schwer entscheiden, denn nur ein paar Tage bleiben mir noch hier in Wien, und ich sehe sofort, wenn's hier schmeckt, dann muss ich noch öfters kommen. So gehe ich auf Nummer Sicher, bestelle die "Spezialität des Chefs", Kutteln, Zunge, Knoblauch, mit Käse überbacken. Die Kellnerin windet sich und meint, ich solle das nicht nehmen, das sei "kompliziert". Auf Nachfragen interpretiere ich das als "es ist speziell", zu sehr Hardcore. Ich beruhige sie, ich esse alles, Innereien, Füsse, Därme - das überzeugt sie.

Jetzt zum Fladenbrot mit Käse (130 Gramm) sollte einfach noch ein Salat hinzukommen. Aber 350 Gramm? Die Kellnerin meint, ich könne ja einen kleinen Schopska-Salat haben. Der ist so zwar nicht auf der Karte, wird mir sicher zum vollen Preis (5.10) berechnet, ich bin sofort einverstanden.

Während der Wartezeit der zweite Schnaps, dazu ein bulgarisches Wasser, vielleicht hätte ich doch besser die Flasche genommen? Und ein Bier vom Zapfhahn. Nach vertrauenerweckender Wartezeit wird das Essen aufgetragen, der kleine Salat enthält alles, was zum Schopska gehört, auch die Olive, er ist aber später als Tomatensalat für günstige 2 Euro auf der Rechnung. Mir ist übrigens aufgefallen, wie viel Aroma die Tomaten hatten, das kenne ich so gar nicht mehr.

Die überbackenen Kutteln sind sehr gut, unter der schmackhaften Käsedecke kommen sie, gerade richtig weich gekocht und in einem echten Kuttelsud, zusammen mit ein paar Stückcken bissfester Zunge zum Vorschein. Das Fladenbrot saugt sich sehr schön mit diesem Sud voll, überall ist Käse drauf, was gar nicht langweilig ist, sondern für gute Würze sorgt.

Mann, bin ich Fan! Ich bremse mich jetzt. Ich gehe da bestimmt wieder hin. Ich gehe sogar soweit, dieses Wirtshaus in mein Pantheon aufzunehmen. So haben wir diese Woche sogar zwei Neuzugänge!

Noch zum Ambiente - für mich gibt es da keine Abstriche, aber ich berücksichtige die hier manchmal zu Tage getretenen Empfindlichkeiten. Ich will ja auch nicht lobhudelnd wirken. An der Kellnerin allerdings ist grad überhaupt nichts zu bemängeln. Die Beratung war freundlich, solidarisch. Sie stand den ganzen Abend über auf jeden Wink sofort zur Verfügung, wenn sie nichts zu tun hatte, behielt sie aus einer Ecke bei der Bar den Raum im Auge, sowas sieht man selten. Ich weiss natürlich nicht, ob das immer so ist. Ich werde es abklären für euch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert5Kommentieren

Kommentare (10)

am 27. März 2018 um 01:43

Anscheinend.

Gefällt mir
Antworten
Experte
51
22
am 27. März 2018 um 01:29

Cmling - du verwendest scheinbar ständig Geräte, denen du scheinbar nicht gewachsen bist!

Gefällt mir
Antworten
Experte
68
49
am 22. März 2018 um 03:46

Pardon. Das war jetzt absurd. Ich schreibe mit einem fremden Gerät, dem ich anscheinend nicht gewachsen bin.

Gefällt mir
Antworten
Experte
51
22
am 22. März 2018 um 03:43

Natürlich klein geschrieben. Ich habe es groß geschrieben, weil es Satzfunktion hatte.

Gefällt mir
Antworten
Experte
51
22
am 13. Februar 2018 um 19:31

cmling: Im Satzinneren - so wie von adn verwendet - aber dann bitte klein geschrieben ;-)

Gefällt mir1
Antworten
Experte
111
34
am 13. Februar 2018 um 17:02

Mon dieu, cmling, welch Lapsus. Wie konnte ich nur?

Gefällt mir2
Antworten
Experte
97
50
am 13. Februar 2018 um 15:48

Gebot.

Gefällt mir1
Antworten
Experte
51
22
am 13. Februar 2018 um 15:17

lieber adn, Wien kann man sich nur zur Tiefsaison leisten, ausser man übernachte im Schnarchsaal der immer zahlreicher werdenden Hostels.

Gefällt mir
Antworten
Experte
56
9
am 13. Februar 2018 um 14:55

Die Liebste gebat mir, noch etwas zu den Tomaten zu schreiben (ich bin ja der absolute Non-Experte dieser Undinger): Ja, bulgarische Tomaten sind lt. Liebster die Besten, die es gibt, allerdings ist jetzt halt Winter und selbst die bulgarischen Tomaten entfalten nicht das Aroma, das sie im Sommer haben. Warte also auf einen Besuch im Sommer, Du wirst staunen.

Die Gewichtsangaben sind in Bulgarien üblich und in jedem Lokal Pflicht. Ein Überbleibsel aus der kommunistischen Ära.

Und ja, den Schnaps kann man durchaus wie eine Weinbegleitung zum Essen trinken, vielleicht statten wir dem Sofia ja einmal gemeinsam einen Besuch ab, dann nehmen wir eine Flasche. :-)

Gefällt mir3
Antworten
Experte
97
50
am 13. Februar 2018 um 14:24

Stimmt, die Kellnerin war top, das hatte ich auch geschrieben. Am Ambiente im Lokal gibt es nichts auszusetzen, ich finde halt den Aussenauftritt furchtbar. Wenn man das Lokal nicht kennt, würde man einfach weitergehen.

Gefällt mir
Antworten
Experte
97
50
Zum Lokal »
Sofia
Kohlgasse 19
1050 Wien
SpeisenAmbienteService
40
40
45
2 Bewertungen
Sofia - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go
Zum Lokal »
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK