RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

An-Do Fisch - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Oktober 2016
Experte
laurent
301
58
27
4Speisen
0Ambiente
3Service
2 Check-Ins

Das Auto in der Thaliastraße zu parken und dann über den Brunnenmarkt bis zum Yppenplatz zu schlendern: Ein olfaktorischer Schmelztiegel mit dazu passender Geräuschkulisse. Am Yppenplatz dann ein buntes Treiben am frühen Abend, dort hat sich ein bunter und boomender Stadtteil entwickelt. Der Markt selbst verströmt südländisches Flair. In der Umgebung haben viele Künstler ihr Quartier aufgeschlagen und machen den Brunnenmarkt und den angrenzenden Yppenmarkt zu einem der belebtesten Viertel der Stadt. Den herbstlich –lauen Abend musste man nutzen um in Freien zu sitzen.

Café C.I., im Rasouli wird biologisch und kreativ gekocht, die Ottakringer Brauerei ist mit einer gastronomischen Dependance namens Yppenplatz 4 vertreten, La Salvia steht für Köstlichkeiten aus Triest und Istrien, im „Wetter“ kocht man ligurisch. Auf italienische Küche ist auch das Dellago spezialisiert oder doch das Restaurant Kent, dessen türkische Hausmannskost und riesiger Gastgarten Karten spielende Türken ebenso anziehen wie junge Szenemenschen.

Die Auswahl ist riesig, die Wahl fiel auf das zum Szenetreff An-Do gehörende Schwesternlokal An-Do Fisch. Schnell war ein freier Platz im Außenbereich des um kurz nach 18 Uhr ziemlich leeren Lokal gefunden. Es dauerte geraume Zeit bis die sehr freundliche, weibliche Bedienung die Karte brachte und etwas viel Zeit lies um die Wahl zu treffen.

IPA Nicobar von Gusswerk im Angebot; Vorfreude, es blieb dabei: gab´s dann leider nicht, so wurde es vorab ein kleines Schremser Pils, welches auch umgehend serviert wurde

Nach erfolgter Bestellungsaufnahme kam wortlos Weißbrot und sowas wie halbflüssiges Bärlauch/Knoblauchpesto zu Tisch sowie Besteck und Stoffserviette.

Kurz darauf wurde auch die bestellte Vorspeise Lachstartar mit Koriander und Chili € 12,50 serviert, äh .. wortlos hingestellt. Das von mir ohne Chili gewünschte Tartar wurde auch so zubereitet, leider gab es auch ansonsten kaum Würzung. Der Lachs leider ziemlich schlecht geputzt/enthäutet/ent“flaxt“. Zur Selbstwürzung stand ein Salz/Pfeffer(Nießpulver)streuer am Tisch. Das vorab gebrachte Gebäck reichte leider nur für 2/3 der Vorspeise, leider keine/r da der sich erbarmte…….

Hauptgang: Meeresfrüchtespaghetti € 19,90: Super Nudeln mit Biss, Octopus, Garnelen, Muscheln das alles in einer toll tomatigen Sauce; ja die waren wirklich sehr gut. Der dazu bestellte Orange-Wine Kalk und Kiesel vom Weingut Preisinger in Gols wurde im großen, passenden Burgunderglas mit perfekter Temperatur serviert; ein hervorragender Begleiter ( obwohl Orange ansonsten nicht ganz das meine ist) Römerquelle-Mineralwasser im Weingut Hagn-Glas…
….
Das Dessert eine ganz und gar klassische Panna cotta mit TK-Himbeeren, der Illy-Espresso.. ein Illy halt.

Ambiente Null ( auch wenn die Lokalbetreiber wenig dafür können): Nicht nur die Verwandtschaft, auch die Nachbarn kann man sich als Lokalbesitzer und somit auch als Gast nicht aussuchen. Keine 2 Meter vom Gastgarten entfernt unter einer Linde scheint der Treffpunkt einer besonderen Spezies zu sein. Betrunken, lärmend, krakeelend, schreiend, rülpsend und unflätiges (oh welch Wort; wusste gar nicht dass dies in meinem Sprachportefolio vorhanden ist..) Wortgestammel von sich gebend; danke sowas muss ich nicht beim Abendessen haben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert10

Kommentare (5)

am 2. Oktober 2016 um 13:14

Die IUCN Liste ist schon mal gut, aber bis dort ein Tier erstmal draufkommt vergehen oft Jahre und dann ist es oft zu spät. Bei Fischen kommt noch dazu das hier eine Riesen Industrie mit Milliarden dahintersteht, die alles daran setzt gewisse Fische nicht auf die Rote Liste zu setzen. Ausserdem ist die IUCN Liste sehr unübersichtlich und ich kenne keine deutsche Version wo man sich zurecht finden könnte.
Da halte ich mich an den Fischratgeber vom WWF und im Zweifel plädiere ich für den Fisch, also verzichte ich lieber. Auf die MSC und ASC Siegel gebe ich nichts. Diese Siegel kleben ja schon überall drauf.

Gefällt mir2
197
51
am 2. Oktober 2016 um 12:29

Für den Gefährdungsstatus ist für mich übrigens die IUCN - Einstufung relevant.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 2. Oktober 2016 um 08:40

Man muss dazu aber schon sagen dass sich die Sandler und Obdachlosen schon immer am Yppenplatz aufgehalten haben bevor die 'Gentrifizierung' dort begonnen hat. Eigentlich haben sich die Betreiber der dort angesiedelten Restaurants sich diese Umgebung bewusst ausgesucht!

Gefällt mir6
Experte
67
22
am 2. Oktober 2016 um 05:08

Sicher über den Status der Fischarten?

Muss ein türkisch - mediterranes Restaurant unbedingt Heimisches führen, um für Dich akzeptabel zu sein?

Gefällt mir2
Experte
92
38
am 1. Oktober 2016 um 17:02

Schöner Bericht, aber das Lokal ist leider ein NoGo. Verkauf von bedrohten Fischarten und kein einziger heimischer Fisch auf der Karte. Von solch entbehrlichen Lokalen gibts leider viel zu viele.

Gefällt mir
197
51
An-Do Fisch
Yppenplatz 226
1160 Wien
Yppenmarkt
Speisen
Ambiente
Service
44
33
40
21 Bewertungen
An-Do Fisch - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK