RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Lugeck - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Juli 2016
Experte
papperlnpipperln
35
5
19
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ein einfach zu Ende gedachtes Konzept, das Lugeck Figlmüller !

Einige Vorbesitzer/Pächter haben an dieser schönen Ecke von Wien,viel Geld vernichtet, was wurde da nicht alles versucht, in diesem wunderschönen Haus, einen vernünftigen Gastronomie Betrieb hochzuziehen, alles bis dato ohne nachhaltigem Erfolg.

Mit genügendem finanziellem Background und einem stimmigen Konzept ist es den Figlmüller`s gelungen ein wunderbares Wirtshaus zu schaffen, der verwendete Slogan, die Wiener Wirtshauskultur ist zurückgekehrt, ist zu unterschreiben.

Seit dem 14 Jhdt., schreibt die Chronik war an dieser Stätte ein Einkehrgasthaus, die aktuelle Architektur, teilweise grüne Kacheln, das Buchenholz Inventar, der schwarze Linoleum Boden, der luftige geschwungene Stiegen Aufgang in den ersten Stock , alles sehr als stimmig.

Samstag 13:30, in der Innenstadt unzählige Touristen und Einheimische Citybummler schlängeln sich die Rotenturmstrasse entlang, wir meine Frau und ich sind auch dabei, unser Plan irgendwo ein Häppchen zu essen, daraus wird nicht`s der Figlmüller stellt ordentliche Portionen auf den Tisch.

Wetter ist ideal für ein schattiges Plätzchen im Freien, der Garten am Vorplatz vor dem Lokal wie heißt es so schön auf neusprech, knackevoll.

Na dann suchen wir uns halt ein Plätzchen im Lokal, wir treten ein und stehen vor einer ganz reizendenden Enpfangsdame, für zwei Personen ein Platzerl hamma gleich, Blick auf einen Monitor, und die junge Dame bittet uns mitzukommen, wir werden rechts beim Eingang zu einem wunderbaren Fensterplatz geleitet, im Lokal wunderbar temperiert, Wohlfühlfaktor sehr hoch

Tisch ohne Tischtuch, die pflegeleichte Tischplatte ist so gewählt, dass einem dieses nicht abgeht.

Wir nehmen Platz, ein junger Ober steht schon neben uns, nimmt die Speise und Getränkekarte aus der Tischhalterung und überreicht diese.

Wir ordern ein Glas gespritzter Weiss und ein Fassl Pils 0,3.
Speisekarten unzählige Wiener Klassiker, aber auch Kleinigkeiten und Sommerliches wie weisser Waller oder eine kalte rote Rübensuppe werden angeboten.

Unsere Wahl, aus der Rubrik Wiener Klassiker, glacierte Kalbsleber und Butterschnitzel, beides mit Erdäpfelpüree als Ergänzung bestellen wir zwei gemischte Salat.
Der junge sehr freundliche Ober serviert unsere Getränke und nimmt unsere Bestellung entgegen.

Meine Platzwahl war genial, totaler Überblick, wer kommt, wer geht, die junge Dame am Empfang, macht ihren Job grandios, jeder Gast wird in Empfang genommen, und zu seinem Platz begleitet, da das Lokal sich über zwei Ebenen verteilt, ist der Job das reine Fitnesstraining.

Mit dieser Lösung wird das herumirren der Gäste im Lokal nach Sichtung eines freien Tisches unterbunden.

Keine 15 Minuten sind seit unserer Bestellung vergangen, da wird unser Essen schon aufgetragen,

Der optische Eindruck, klare Linie einfach schön, da haben nicht unzählige Köche herumgefummelt, es ist einfach nur schön appetitlich angerichtet.

Beide Gerichte, vorzüglich das Majoran Safterl der Kalbsleber eine Wucht, das Püree zeigt noch Spuren von Erdäpfel die gerösteten Zwiebelringe schön knusprig, jeder Bissen ein Genuss.
Das faschierte Kalbsbutterschnizerl , zart gewürzt, Saft pikant, ja so gehört dieser Wiener Klassiker.

Der bestellte gemischte Salat, wird als gemischter Blattsalat geliefert, wir wollen nicht reklamieren, das Grünzeug relativ klein geschnitten, daher wunderbar zu essen, das Dressing zart säuerlich süßlich, meine Mutter hat grünen Salat so angerichtet, auf jeden Fall war er sehr gut und hat zu den gewählten Speisen wunderbar geschmeckt.

Da Tische relativ eng stehen, kommt man sehr schnell mit den Tischnachbarn in`s Gespräch, neben uns Stammgäste des Lokal`s.

Diesen kommt nur Lob über Qualität der Speisen und der Bedienung über die Lippen, rechts vor uns, Japaner diese fotografieren jeden Bissen, sind sichtlich happy über alles was aus der Küche kommt, alles grinst und delektiert sich an den servierten Speisen.
Unsere Rechnung fast 42.-, es hat wunderbar geschmeckt, wir haben uns besten betreut gefühlt, so soll ein gemütliches Mittagessen sein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert8

Kommentare (8)

am 28. Juli 2016 um 13:59

@Stammersdorfer: Ja, aber ein "typischer Schwede" kann ein Pole sein, und ein "typischer Italiener" gar ein Nordtiroler. ;-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 28. Juli 2016 um 11:46

Link ist unterhaltsam.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 28. Juli 2016 um 11:35

Na ja Bertl, einige Europäer schauen schon ganz anders aus als andere und andere wiederum ganz anders als die ganz ganz anderen...... :-)))

Gefällt mir
Experte
234
28
am 28. Juli 2016 um 09:56

Dazu kenne ich zu wenig Japaner ;-) Wenn mich jemand für einen Deutschen hält, korrigiere ich freundlich, bin nicht verärgert. Man kann die europäischen Völker nicht wirklich am Aussehen unterscheiden.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 28. Juli 2016 um 09:41

Seh ich etwa aus wie ein Japaner?

Gefällt mir
Experte
152
83
am 28. Juli 2016 um 09:04

Das heißt also, es kann irrtümlicherweise jederzeit und so gut wie überall passieren. ;-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 27. Juli 2016 um 17:37

Koreaner und Chinesen als Japaner zu bezeichnen ist, als ob man Oesterreicher als Deutsche bezeichnet! ;P

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 27. Juli 2016 um 11:00

"Japaner", die das Essen fotografieren? Sicher, dass das nicht SSW und langnan mit Gattinnen waren? ;-)

Gefällt mir2
Experte
92
38
Lugeck
Lugeck 4
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
36
37
18 Bewertungen
Lugeck - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK