RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Krenn - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Juli 2016
birgit1805
1
2
3Speisen
4Ambiente
4Service

Reservierung per Telefon ging schnell und der Wunsch bei Schönwetter den romantischen Garten zu genießen schien kein großes Problem darzustellen .
Ambiente

Uriger, familiären Charakter, Deko mit vielen kleinen Details, altes gepaart mit zeitgemäßer Tisch- und Glaskuktur.
Der Gastgarten mit neuem schönem, hellen Holzmobiliar. Die frischen Kräutertöpfchen auf den Tischen nähren die Vorfreude darauf, dass diese auch in der Küche vielfältig Verwendung finden .
Es dominieren Naturfarben bei Servietten und Tischdeckchen.
Der obligatorische Check der Toiletten ... Erfreulich!
Auch die bereitgestellten kleinen Frotteehandtücher erstaunen.

Empfang :

Freundlich bemüht, jedoch schien unsere Reservierung eines Tisches im Garten ( bei Schönwetter )nicht angekommen zu sein .
Nach ein wenig humorvoller Beharrlichkeit unsererseits wurde es uns und dann doch gewährt, - im nur zu 2/3 besetzen Garten - Platz zu nehmen . Die freien Tische schienen reserviert zu sein.
Bis zum Ende unseres Besuches waren diese erstaunlicherweise durchgehend unbesetzt.

Was gab´s zu trinken?
Auf Empfehlung es Obers starteten wir mit 2 Gläsern solidem Rose (EUR 3,40),- ausgezeichnet temperiert - perfekt für den Sommer, Wasser in einer Karaffe wurde dazu gereicht.
Zum Essen genossen wir Sauvignon Blanc (Kitzeck) (EUR 3,40) und ein Gläschen Heideboden (EUR 4,-)
Gefallen hat Gestaltung und Inhalt der Weinkarte , vorsortiert nach Geschmacksrichtung....wunderbare Entscheidungshilfe für Wein-Noobs-
Leider weniger stilvoll jedoch der Kunstledereinband bei Speise- und Getränkekarte.

Was gab´s zu essen?

Tja, da fängt´s an …

Die Karte ist kurz gesagt sehr übersichtlich soll heißen: es gibt 4-5 kalte Vorspeisen, 4 Suppen und auch das präsentiere Angebot an Hauptspeisen lässt nicht unbedingt Entscheidungsnotstand aufkommen Eigentlich mag ich das ja, weil dann die halbe Stunde Überlegen wegfällt.
Die Karte liest sich auf den ersten Blick erfreulich ,- wenn auch (noch ?) nicht ganz klar ist, welche Art von Küche man hier ansteuert
Vorspeise:
Der gewählte Starter in Form von Ziegenkäse mit Gemüse bleibt weitgehend unerwähnt da es dabei keinerlei Kochleistung zu kritisieren gibt . Gute Qualität des Käses, Gemüse lauwarm und mediterran abgeschmeckt. Unspektakulär die Präsentation - hausbacken auf Gmundner Streublumen angerichtet. (EUR 10,--)

Die kurzfristig als Ersatz für den geräucherten Saibling – welcher es offensichtlich nicht pünktlich geschafft hatte bis Sonntag High Noon der Enns zu entspringen - entpuppte sich als selleriellastige Brühe mit enger Verbundenheit zu Instantpulver .
Die Fritatten jedoch schmackhaft, dünn, frisch , hausgemacht ( etwas unpräzise geschnitten aber deshalb gerade charmant ) verdrängten durch ihre Omnipräsenz im Suppentopf fast zur Gänze die Suppe - keinesfalls ein Drama in diesem Fall . Freude machte der frische Schnittlauch !! (EUR 4,20)

Hauptspeise:
Schweinsmedaillons mit Jägersaauce auf Empfehlung des Hauses (EUR 15,50)
Ich danke dem offenbar glücklichen Schwein posthum für seine gesunde Lebeweise, denn sein Fleisch hat sich trotz aller Bemühungen der Küche widersetzt absolut quietschig zäh zu sein ....

Leider waren damit die Widerstandskräfte unseres rosigen Freundes erschöpft und er fand sein unrühmliches Ende, - ertränkt in einer geschmacksfreien orangen Tunke.
Alles serviert in einem Riess Pfanderl,- von der Idee nett, Ausführung fürs Auge aber schlicht und einfach hilflos. Ich hab so gerade das Wort reingeworfen im Kopf…….

Erfreulich und absolut top dagegen die als Beilage gereichten Spätzle . Gute Konsistenz , mit frischer Petersilie und zarter Butternote . Sehr gelungen und lässt hoffen-

Das von mir gewählte Backhenderl war offensichtlich nicht mit dem oben erwähnten Schweinderl befreundet, sondern eher ein gefiederter Anhänger der Low Carb Philosophie. Kurz gesagt nix dran und ausgezehrt ( sorry an alle Anhänger dieser Bewegung ).
Schade, denn es präsentierte sich im schmackhaften Kleid in Form sehr feiner Panier. (EUR 13,50)
zam zam hier geht's echt auf und ab

Der Salat ! Wunderbar abgestimmt, gut mariniert, erstklassiges. Kernöl und für die grüne Mark ein mehr als respektabler Erfäpfelsalat mit etwas laschem Vogerl.

Grüße an den gut portionieren frischen Schnittlauch !!

Nachspeise:

Schokomouse hell/dunkel mit supi Erdbeerspiegel gab´s als Abschluss.
Es war seeeehr schokoladig und fluffig. TOP sehr gut!
Portionsgröße war etwas zu gut gemeint, reichte locker für 2 Personen. (EUR 6,--)


Personal:
Herr Leo war außerordentlich aufmerksam und zuvorkommend, sehr freundlich und locker !
Daumen hoch!!!!
Erwähnt sei unbedingt auch der als Trost für die verunglückte Suppe angebotete Cafe.

Preislich waren wir insgesamt bei EUR 71,90,, meiner Meinung nach etwas zu überzogen für die gebotene Qualität.

FAZIT: Hier ist noch ganz viel Luft nach oben!!!!

Wie immer spiegeln unsere Eindrücke nur unser persönliches Empfinden wider .

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir13Lesenswert10

Kommentare (1)

am 4. Juli 2016 um 18:49

Ein wahrer Lichtblick in der öden Wüste der 3-Zeilen-Erstbewertungen.
Ich hoffe auf ein baldiges da capo :-)

Gefällt mir4
Experte
107
33
Krenn
Pürgg 11
8951 TRAUTENFELS
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
33
37
33
7 Bewertungen
Krenn - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK