RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Chinakitchen no.27 - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. Juni 2016
Update am 11. Juli 2016
Experte
Bertl2
92
38
23
4Speisen
4Ambiente
4Service
9 Fotos2 Check-Ins

Das allen Freunden der Küche Sichuans wohlbekannte No. 27 aus der Ungargasse ist übersiedelt (im Web ist diese Information nur im Facebook – Eintrag des Lokals zu finden ;-( ), und zwar einerseits seiner Hauptgästeschaft entgegen, andererseits aber auch in die Höhle des Löwen der Mitbewerber: in die Linke Wienzeile 20.*

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Siehe Zusatz am Schluss des Beitrages!

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Adresse liegt auf etwa halbem Weg zwischen den U4 – Stationen Karlsplatz und Kettenbrückengasse, für mich ein gefühltes Bisserl näher beim Karlsplatz, selbst unter Einrechnung der Strecke, die man dort in der Passage geht, um zunächst einmal zur Secession zu kommen. Für Anfahrt mit Auto und Parkplatzsuche übernehme ich keine Verantwortung. ;-)

Am Ambiente hat sich durch die neue Ausstattung natürlich einiges verändert, viele werden gar von Verbesserung reden: Die Straßenfront sieht repräsentativer aus, vor allem ist sie neu; das Lokal ist barrierefrei zugänglich. Es gibt einen Schanigarten (das Lokalinnere ist rauchfrei), allerdings sind die Tische nicht eingedeckt, und er ist wohl nur als temporäre Rückzugsmöglichkeit mit Getränk und Rauchware gedacht. Im Inneren kommt man, an einer modernen Schank, in Rot gehalten, vorbei, in den L – förmigen Gastraum. Dekor ist sparsam eingesetzt, die Möblierung, in Schwarz gehalten, ist funktional und hinreichend bequem. Dunkler Fliesenboden, weiße Wände. Es gibt keine Toiletten im Lokal, Personal und Gäste müssen die, allerdings nahe gelegenen, öffentlichen Häusel des Naschmarktes verwenden.

Die beiden alten Herrschaften, die ich aus der Ungargasse noch in Erinnerung habe, dürften in Pension gegangen sein.* Am neuen Standort ist die nächste Generation tätig, die sich sehr freundlich und effizient um die Gäste (mit hohem Landsleute – Anteil :-) ) kümmert. Es dürften insgesamt vier Leute sein; so wurde jedenfalls gestern am Ende der Mittagsgeschäftszeit aufgedeckt.

Die Speisekarten sind vom alten Standort mitgebracht worden; einige neue Speisen (alle aus dem Spezial – Sichuan – Sektor :-) )kamen dazu, einige des alten Angebotes wurden gestrichen. Die kleine Thailand – Abteilung am Schluss gibt es nach wie vor (von mir nicht probiert).

Bei meinem ersten Besuch, kurz nach der Eröffnung, nahm ich als Vorspeise Fuji Fei Pian (Rindfleisch mit Kutteln, scharf gewürzt) als Vorspeise und Blutkuchen mit Nieren und Gemüse als Hauptgang. Die gute Behandlung der Innereien – Rohstoffe möchte ich besonders hervorheben: Die originale Sichuan – Küche ist ganz allgemein sehr reich an Speisen, wo Innereien eingesetzt werden, und es wäre vielleicht auch für eingefleischte Liebhaber der einheimischen Innereienküche interessant, einmal solche Zubereitungsvarianten zu verkosten. Sowohl Vor- als auch Hauptspeise schmeckten mir sehr gut, in Hinblick auf Würzung wie auch auf Garung und Konsistenz. Einzig bei den in der Hauptspeise reichlich verwendeten Enoki – Pilzen wäre es einigermaßen besser gewesen, der Koch hätte sie erst später hinzugefügt; doch das ist Meckern auf hohem Niveau.

Gestern nahm ich mir das marinierte Rindfleisch in Scheiben als Vorspeise und Schweinefleisch Yuxiang als Hauptspeise. Für das (in der Würzung natürlich wieder voll meinen Erwartungen entsprechende) Rindfleisch wurde ein bindegewebsreicher Teil verwendet (kann sogar Wadschunken gewesen sein), doch durch die Garung zu einer wunderbar zarten Konsistenz gebracht. Das Schweinefleisch Yuxiang war dann ein ausgesprochenes Highlight, bei dem die verschiedenen feinen Aromen herrlich zusammenspielten und harmonierten. Es kann neben dem in der Feinen Sichuan – Küche zubereiteten ohne weiteres bestehen (es gibt andere Lokalitäten, wo XY Yuxiang hauptsächlich scharf und nicht besonders raffiniert ist).

Der Beilagenreis ist gute chinesische Qualität, so wie man sie erwartet. Zu trinken nahm ich beide Male den Grünen Veltliner, mit dem ich sehr zufrieden war. Vorsicht, ich bin ein Brünnerstraßler – Fan, doch gibt es auch andere Weinsorten für Anspruchsvolle. Die Preise finde ich dem Gebotenen angemessen (siehe Rechnungsfoto).

Fazit: Auch am neuen Standort* sehr interessantes und empfehlenswertes Lokal. Ich werde es bestimmt noch oft besuchen, um die Speisekarte durchzukosten.

Zusatz vom 04.06.2016:

*Siehe hiezu aber den Verlauf der Kommentare zur Frage, "Gibt es die Ungargasse 27 noch?" Ich schätze solche Vernebelungstaktiken seitens der Betreiber überhaupt nicht; die Bewertung, die sich auf die Leistung am Standort Wienzeile bezieht, bleibt dessenungeachtet gültig.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusatz vom 11. 07. 2016:

Es ist nunmehr definitiv: Das Lokal in der Ungargasse existiert weiterhin; Linke Wienzeile 20 ist eine Neugründung des ehemaligen Kochs in der Ungargasse, der dabei das Firmenlogo, die Speisekarte und den Facebook - Eintrag "mitnahm" (?? ;-(( ??).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir15Lesenswert13

Kommentare (12)

am 3. Juni 2016 um 16:50

Habe beim Chinarestaurant 27 angerufen da mir das jetzt schon sehr komisch vorkommt und wir dort sehr gerne hingehen! Die Besitzerin hat mir gesagt dass sie in zwei Wochen wieder aufsperren und derzeit wegen Umbau geschlossen haben. Das neue Lokal hätte mit Chinarestaurant No 27 nichts zu tun?! Warum es allerdings als "news" bei selbigem eingetragen ist, das sich der Koch selbständig gemacht hat, verwundert mich jetzt doch sehr!!

Gefällt mir1
Experte
67
22
am 3. Juni 2016 um 10:15

Danke, hbg338! Die Sache wird etwas seltsam: Ankündigung der Übersiedlung in nicht völlig eindeutiger Art auf Facebook abseits der offiziellen Homepage; meine Information, der Standort Ungargasse sei geschlossen (was ja nun zumindest temporär stimmt) von der Kellnerin in der Wienzeile, und schriftlich von "Yinmin".

Gefällt mir
Experte
92
38
am 3. Juni 2016 um 09:53

An der Lokaleingangstür in der Ungargasse ist ein Zettel mit der Info "Wegen Küchenrenovierung geschlossen" angebracht.

Gefällt mir
Experte
388
56
am 3. Juni 2016 um 07:01

Soweit ich weiß, ist es eine Übersiedelung, also Ungargasse zugesperrt. Die dortige Homepage ist allerdings noch (?) nicht umgestellt.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 2. Juni 2016 um 21:03

Hat die Ungargasse zugesperrt oder ist das ein zweites Lokal?

Gefällt mir
Experte
67
22
am 2. Juni 2016 um 19:55

Die Naschmarkttoiletten sind wirklich nicht besonders schön. Zur Not geht's, aber nicht, wenn ich gemütlich essen gehen will.

Gefällt mir1
Experte
85
16
am 2. Juni 2016 um 19:52

Bertl du kannst das vielleicht weniger verstehen, weil du keine Frau bist. Ich würde niemals ein Naschmarkt-WC benutzen!

Gefällt mir2
Experte
63
50
am 2. Juni 2016 um 18:28

Wie ist das bei Lokalen in Einkaufszentren? Einziger möglicher Unterschied am Naschmarkt ist, dass man durch Freiluft geht, was andererseits aber sogar auch bei lokaleigenen Toiletten der Fall sein kann.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 2. Juni 2016 um 15:44

Ich denke, dass die das WC gerade renovieren.
Vorher war es ein Grieche (Akropolis), danach ein Italiener (Name vergessen), dann ein Immobilienbüro, danach das Fischparadies. Die können nicht alle ohne Sanitäranlagen ausgekommen sein. We´ll see.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 2. Juni 2016 um 14:57

Wird das Klo erst eingebaut? Wenn mehr als 8 Auspeisungsplätze möglich sind benötigt man eine Toilette??!!

Gefällt mir3
Experte
67
22
am 2. Juni 2016 um 12:50

Die beiden Naschmarkt - WCs sind immerhin in Sichtweite. ;-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 2. Juni 2016 um 11:45

Wenn die dort keine Toiletten haben, werden sie mich wohl nicht oft sehen... Schade!

Gefällt mir
Experte
85
16
Chinakitchen no.27
Linke Wienzeile 20
1060 Wien
Nähe Secession
Speisen
Ambiente
Service
40
33
38
4 Bewertungen
Chinakitchen no.27 - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK