RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Schlossbergbäckerei Schudi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Mai 2016
Experte
HrMann
39
18
20
5Speisen
4Ambiente
5Service

Lange fand ich in Graz keine Bäckerei, die mir wirklich zusagte. Es gibt hier wie auch in anderen größeren Städten eine Handvoll Bäckerei-Ketten, die mit ihren unzähligen Filialen den Brotmarkt dominieren. Ich habe jedoch schon bald feststellen müssen, dass jene Grazer Bäckergrößen mir nicht wirklich zusagen. Zwar könnte ich nicht behaupten, dass diese schlechte Ware backen, aber das gewisse Etwas, das eine Lieblingsbäckerei eben haben muss, konnte ich bei jenen nicht finden.

Eines Tages ging ich dann vom Hauptplatz Richtung Keplerbrücke und - siehe da - mir fiel eine unscheinbar wirkende Bäckerei auf. Nach kurzer Überlegung betrat ich das Lokal und fühlte mich sofort wohl. Noch ohne etwas gekostet zu haben, vermutete ich, dass hier wohl nur hochwertige Produkte verkauft werden. Das Ambiente erinnerte mich an eine Landbäckerei aus der Kindheit, die ich bei jedem Besuch der Heimat immer noch gerne aufsuche. Darum war der erste Eindruck wohl auch so positiv.

An dieser Stelle möchte ich ein paar meiner Lieblings-Backstücke erläutern:

Kartoffel-Weckerl: Dieses unscheinbar wirkende, kleine, fast ballförmige Weckerl ist mit Sesam bestreut und besticht durch seine leicht süßliche Note. Es ist kross, Innen weich und eignet sich ideal für süße Aufstriche, aber auch pikante Beläge.

Ahorntascherl: Auf den ersten Blick würde man vermuten, dass dieses süße Gebäck eventuell trocken sein könnte. Dem ist allerdings nicht so, denn der Ahornsirup mit dem krossen Blätterteig ist eine Macht. On top befinden sich Walnüsse, die dem Süßgebäck sowohl eine aromatische Note verleihen als auch optisch anregend wirken.

Pizza-Weckerl: Ja, da werden Kindheitserinnerungen wach. Die Flachen, großen ‚Schiffe‘ sind in einem idealen Verhältnis von Tomatensauce zu Käse. Oft haben diese auch noch einen krossen Käse-Reifen rundherum.

Nuss-Zopf: Auch er besticht wie das Pizza-Weckerl durch seine Größe und durch sein ausgewogenes Verhältnis von Nussfülle zu Zuckerglasur. Dieser alleine würde schon für ein Frühstück reichen, wenn es nicht auch noch Croissants mit Nougat-, Schokoladen- und Marmeladenfüllung- geben würde…

Diverse verschiedene gefüllte Taschen: Ob mit Pfefferoni-Schafskäse, Tomaten-Käse oder Spinat-Schafskäse, alle pikanten Blätterteigtaschen stellen eine ideale Jause dar.

Grundsätzlich gilt bei allen Gebäckstücken: Wer früher kommt, der hat die volle Auswahl. Denn hier wird noch so kalkuliert, dass am Ende des Tages möglichst wenig übrig bleibt. Genau aus diesem Grund wurde ich bei Besuchen am späteren Nachmittag mit verschiedensten Weckerl-Sorten im wahrsten Sinne des Wortes zwangsbeglückt. Alle Gebäckstücke kann man sich auch mit Butter, Käse, Ei etc. belegen lassen. Erwähnenswert sind auch noch Aktionen wie Verlängerter + Croissant (ich glaube um € 2,5 ) und 3 Weckerl um € 2,3.

Zur Bedienung sei nur so viel gesagt, dass ich stets äußerst freundlich und kompetent beraten und bedient wurde, wodurch sich auch die Höchstnote für den Service ergibt.

Fazit: Jeder Mensch hat wohl seine Lieblingsbäckerei. In Graz ist die Schlossbergbäckerei Schudi die meinige.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir7Lesenswert6

Kommentare (1)

am 29. Mai 2016 um 13:17

An die Community: Welche ist eure Lieblingsbäckerei in Graz?

Gefällt mir
Experte
39
18
Schlossbergbäckerei Schudi
Wickenburggasse 15
8010 Graz
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
50
40
50
1 Bewertung
Schlossbergbäckerei Schudi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK