RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

HUTH Grillhouse da max - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Mai 2016
DMC1701
6
1
3
3Speisen
4Ambiente
3Service

Wochenende, gegen Mittag mit der Freundin bei perfektem Wetter in der Innenstadt von Wien herumspatzieren und sich in einer Bar die ein oder andere Erfrischung gönnen.

Ich merke schnell, meine paar Toastscheiben, die ich zum Frühstück hatte, reichen nicht mehr lange.. also beraten wir uns, was es denn zum verspäteten Mittagessen sein soll. Schnell ist klar: BURGER
Gute Burger. Aber wohin? Flatschers & said the butcher öffnen erst gegen 17:00 Uhr. TGI Fridays kommt ebenfalls nicht in Frage. Der Dame ist die Atmosphäre dort nicht ansprechend genug.

Da fällt mir doch das HUTH Grillhouse da max in der Nähe ein. Vor einiger Zeit wollte ich mich dort mit einem geschätzten Geschäftspartner treffen, jedoch gab es, als wir vor der Tür standen, ein Problem mit der Reservierung. Uns wurde dann angeboten beim benachbarten Italiener "da moritz" Platz zu nehmen. Also nicht gerade die besten Erinnerungen, aber heute wollte ich es (ohne Reservierung) nochmals versuchen.

Nach kurzem Fußmarsch betreten wir gegen 15:00 Uhr das bis auf einen besetzten Tisch leere Lokal. Das Ambiente ist in Ordnung, es fügt sich unaufdringlich in die klassischen, modernen "Steak/Burger"-Restaurants ein. Viel Naturholz, gesetzte Kontraste, hie und da ein nettes Dekoobjekt (vor allem was die Beleuchtung betrifft). Nichts allzu Auffälliges, was auf Dauer in Erinnerung bleiben würde. Den Weg zur Toilette erreicht man nur über Stufen und verwinkelt.

Wir werden begrüßt und zu einem der wenigen 2er Tische im EG am Fenster geführt. Dabei gibt man uns zwei der, mit Fett oder anderen Rückständen triefenden Speisekarten. Die Aufnahme der Bestellung folgt prompt. Wir nehmen eine Flasche Mineralwasser (EUR 5,40), den Cheddar Cheese Burger (EUR 13,80) und den Bacon Burger (EUR 14,80).

Die Getränke kommen prompt. Während wir warten, schaue ich mir die am Tisch platzierte Bierkarte mit einer Auswahl an Craft-Bieren an. Auch hier alles vollgeschludert mit Flecken, vermutlich vom Bier anderer Gäste.

Im Lokal sind drei Kellner am Werk. Diese wirken - wenngleich auch nichts zu tun ist - immer beschäftigt, jedoch aufmerksam.
Nach ca. 15 Minuten Wartezeit werden unsere Burger serviert. Auf dem Teller findet sich die auf der Speisekarte angegebene BBQ-Sauce und ein Mini-Portiönchen Coleslaw mit zwei löchrigen Chips obendrauf als "Deko". Kurz bin ich verwirrt und frage zur Sicherheit nochmal nach, ob denn die French Fries auch dabei wären, was der Kellner mit einem "Die kommen gleich, ich habe auch nur zwei Hände." beantwortet. Mich beschleicht der Eindruck meine Nachfrage wurde fälschlicherweise als Kritik aufgenommen und stelle das auch gleich freundlich klar.

Geschmacklich ist der Burger im mittleren Bereich einzustufen. Das Fleisch ist komplett durch, das Bun ist oben leicht knusprig, ansonsten eher labbrig. Genau so mag ich es aber. Insgesamt fällt auf, dass der Burger sehr gut "zusammenhält". Daher, er ist sehr saftig und die Zutaten fallen beim Reinbeißen nicht gleich raus.
Was geschmacklich nicht so gut passt sind die gleich drei Scheiben Salatgurke im Burger. Auch den markanten, rauchigen Geschmack vom Holzkohlegrill, wie ich ihn zum Beispiel von anderen Lokalen kenne, vermisse ich hier in seiner Ausprägung etwas. Den Geschmack würde ich als rund und mild einstufen.

So saftig der Burger ist, so enttäuschender sind die French Fries, welche in einer Papiertüte im Zeitungslook gebracht werden. Diese waren für meinen Geschmack eindeutig zu mehlig, zu trocken und auch die ein oder andere Minute zu lange in der Fritteuse.
Die BBQ-Sauce hilft mir hier, die Fries doch noch komplett zu "vernichten". Die Sauce selber ist wie erwartet schön rauchig, aber etwas zu süß. Schade auch, dass beim Coleslaw nur sehr wenig dabei war und es auch nicht als Beilage in der Karte angeführt wäre.

Die Bedienung ist durchgehend in Ordnung, richtige Symphathie will aber auch nicht recht aufkommen.

Wir verlassen gesättigt und mit geteilten Gefühlen das Lokal. Wenn es denn Burger sein sollen, dann werde ich auch künftig gerne bei meinen Favorites TGI oder Flatschers bleiben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert3

Kommentare (1)

am 9. Mai 2016 um 20:15

Salatgurke ist ganz, ganz falsch und peinlich.

Gefällt mir
Experte
48
22
HUTH Grillhouse da max
Schellinggasse 6
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
41
39
36
18 Bewertungen
HUTH Grillhouse da max - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK