RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Cityfish - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. März 2016
Experte
ProUndContra
113
11
21
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren wieder einmal am Naschmarkt Fisch einkaufen. Es war ein herrlich, sonniger Frühlingstag und beim Cityfish lockte bereits der im Freien aufgebaute Verkaufsstand mit frischen Austern.

Der Cityfish ist ein kleiner Marktimbiss ganz am Anfang des Naschmarkts - zwischen Nordsee und Fisch-Gruber. Im Inneren des kleinen Imbiss-Lokals gibt es eine Vitrine mit einer großen Auswahl an frischen Fischen und Meeresfrüchten, dahinter eine Mini-Mini-Schauküche, in der alles zubereitet wird und zum Sitzen etwa sechs Hochtische für die Gäste. Alles etwas klein und beengt, aber nicht ungemütlich. Bei Schönwetter stehen dann auch noch einige Tische im Freien rund um um die Austern-Bar zur Verfügung.

Wir hatten Lust auf Austern und ergatterten noch einen der freien Hochtische im Lokal. Auf jedem Tisch findet man eine Karte mit einer überraschend großen Auswahl an Speisen und Getränken: natürlich verschiedene Austern, aber auch Salate, Suppen, Fische und Meeresfrüchte, bis hin zu ganzen Fischplatten für zwei Personen.

Wir ließen uns von einem der beiden Kellner, der sehr rasch zur Stelle war, über die verschiedenen Austern beraten:
- Fine de Claire, klein, mild im Geschmack, je 2,50 Euro
- Gillardeau, groß, eher kräftig, salzig im Geschmack, je 4,50 Euro
- Belon, mittelgroß, kräftiger, nussiger Geschmack, je 4,50 Euro

Wir entschieden uns für 3 Stück Gillardeau- und 3 Stück Belon-Austern um 15,90 Euro für je drei Austern inklusive einem Glas Prosecco.

Flott kamen die beiden Teller mit den Austern auf Crunch-Eis, einer halben Zitrone, einem kleinen Schüsserl mit Essig-Zwiebeln und einem Körberl mit frischem Weißbrot.

Beide Austern-Arten waren sehr gut - nur mit einigen Tropfen Zitrone - den Essigzwiebel habe ich beiseite gelassen.
(... was auch immer bei einer Auster als sehr gut bezeichnet werden kann).

In dem kleinen Lokal bekommt man natürlich auch das Geschehen auf den anderen Tischen hautnah mit - von den Bestellungen der anderen Gäste, über die Zubereitung in der Schauküche, bis hin zum Verzehr auf den Nebentischen. Das steigert auch den eigenen Gusto. Um eben diesen Gusto zu stillen, bestellten wir noch sechs Jacobsmuscheln vom Grill (4,90 Euro pro Stück) und zwei weitere Gläschen Prosecco (je 3,50 Euro). Die Jacobsmuscheln waren himmlisch - beidseitig nur kurz und scharf angebraten, innen zart und saftig. Als Beilage gab's dazu eine kleine Schale mit Cocktail-Soße, etwas Grün (Rucola, etc.) als Garnierung und wieder knusprig-frisches Baguette.

Resümee: Angebot und Qualität der Speisen sind sehr gut - aber nicht gerade billig; die Kellner sehr flott und freundlich; das Ambiente gut, aber den Umständen entsprechend etwas beengt. Der Cityfish ist bestens geeignet, um sich und seinem Partner einen kleinen Luxus-Imbiss nach einem "anstrengenden" Einkauf am Naschmarkt zu gönnen.

PS: Wo man hingeht, wenn man mal "für kleine Jungs/Mädchen" muss, weiß ich nicht. Toilette konnte ich keine entdecken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir14Lesenswert12

Kommentare (1)

am 30. März 2016 um 01:16

Ein paar Blöcke (Standl) stadtauswärts auf der rechten Seite gibt es eine öffentliche Toilettanlage.
Fisch am Naschmarkt ist ok, mir gefällt der Einkauf am Großgrünmarkt aber ungleich besser

Gefällt mir
Experte
70
6
Cityfish
Naschmarkt 1-4
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
30
40
1 Bewertung
Cityfish - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK