RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Pulkautaler Weinhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. März 2016
Experte
BruderBernhard
38
8
19
2Speisen
4Ambiente
2Service

Gerne wäre ich über den Zebrastreifen bei meinem Hotel rüber zum Schnellimbiss Europaplatz gepilgert, Würste vom Raddatz, immerhin, ich habe gelesen, das seien die besten in ganz Wien! Aber schon zum vierten Mal in einer Woche, das lässt mir der Forschergeist einfach nicht zu. So tigere ich denn oben bei der Felberstrasse zuerst um den neuen Chinesen rum, aber Buffet gibt's nur mittags und die Karte mit Gerichten um die 15€ ist mir einfach zu wenig attraktiv, da der Phantasie der Küche auch Grenzen gesetzt sind. Gegenüber sehe ich grad zwei Reisebusse Fahrt aufnehmen, möglicherweise spekulieren sie auf dieses Kundensegment, Happy Buddha lässt grüssen.

Und so entscheide ich mich für das Pulkautaler Wein- und Bierhaus, so sein Name gemäss Kassenzettel. Von aussen schaut es so richtig gemütlich aus, in der Küche sehe ich noch von der Strasse aus zwei Männer werken, eine Servierkraft düst herum. Grosse Küche erwarte ich hier nicht, aber heute ist mir einfach nach etwas Simplem, was gut rutscht.

Ein L-förmiger Gastraum, links die Bar, rechts rustikale Tische, vielleicht an zweien oder dreien sitzen Gäste. Kaum jemand scheint des Essens wegen hier zu sein, gross sind die Gläser goldenen Bieres.

Draussen habe ich mir schon in etwa zurecht gelegt, was mich interessiert, ich habe mich also optimal vorbereitet. Die Bedienung ist zackig zur Stelle, bringt die Karte und das kleine Hausbier, welches ich sozusagen schon beim Setzen bestellt habe. Meine vorbereitete Frage, was denn das Bauerngröstl sei, wird sehr summarisch mit "Braten, Wurst etc" beantwortet. Weiter geht es nicht, denn sie muss weiter.

Bald ist sie aber wieder zur Stelle, und meine nächste Frage nach dem Beuschl ist deutlich an der Grenze des Zulässigen. "Innereien", bescheidet sie mich. "Herz?" "Ja, und Lunge undsoweiter." Ich hätte noch das Fiakergulasch als Option in petto gehabt, aber wir wollen uns ja den Abend nicht verderben.

Sie nimmt die Bestellung auf, die Disko spielt David Garrick's "Dear Mrs. Applebee". Danach einen anderen Beatstampfer mit volkstümlichen Anklängen, den ich nicht grad erkenne. Ich beschliesse, die Dauer bis zum Servieren des Gerichts anhand der abgespielten Lieder zu messen. Eines geht ja im Schnitt um die zweieinhalb Minuten...

The Supremes, "The Happening". Abba, "Ding Dong". Etwas von David Bowie, wahrscheinlich von der zweiten LP. Neil Diamond, American Pie. Dieses Stück ist untypisch lang. Ich bin unterdessen schon beim Essen. Die Small Faces, "Handbags And Gladrags". Hier enden meine Notizen, aber allzu lange werde ich nicht gegessen haben danach.

Der Beuschl wird mir vom Küchengehilfen serviert, es sieht irgendwie aus wie eine ockerfarbene Currysauce mit einem weissen Schleimspritzer drauf. Sorry, aber diese weisse 'Verzierung' finde ich eine dumme Gewohnheit, soll wohl Rahmzugabe signalisieren. Mir ekelt sogar ein wenig davor... Ein schöner grosser Knödel in der dicken béchamelähnlichen Sauce, eine erschlagende Menge, drin ersäuft sowohl die Innerei wie auch ein Stück vom Knödel, kaum haut man mit dem Löffel etwas davon herunter.

Kommt natürlich alles aus der Mikrowelle, unverkennbar. Es ist ungleichmässig heiss, aber es ist nicht wirklich störend. Der Knödel hat ein wenig eine Konsistenz wie feuchter Lehm aussen, zementartig innen. Aber es sieht selbstgemacht aus. Man kann es essen. Es rutscht gut, bei dem Quantum Sauce kein Problem.

Aber irgendwann habe ich es gesehen, ich verlange die Rechnung, alles geht sehr zügig hier. Ich zahle, die 15.10 € genau abgezählt mit der Begründung, der Service sei nicht gut gewesen.

Sie so: "Waruuum?" Ich so: "Keine Zeit, mir etwas zu erklären". Sie so: "Ja, aber sie kommen halt so spät - in Wien ist Essen um halb Sieben, Sieben". Ich mag es, wenn Leute Kritik sich anhören, ohne gleich an die Decke zu gehen. Ich lege noch 2 € auf den Tisch und wir trennen uns mit einem halben Schmunzeln. Hat mir gefallen, ihre Reaktion. Aber dort essen gehen? Die Konkurrenz am Westbahnhof ist natürlich klein, aber wenn ich für einen Drittel der Zeche beim Würstelstand perfekt bedient werde und vor allem deutlich besser esse, dann wird's schwierig.

Die Uhr beim Westbahnhof zeigt 19:45 Uhr.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir19Lesenswert13

Kommentare (18)

am 16. März 2016 um 05:50

"Fleischball"

Gefällt mir
Experte
152
83
am 16. März 2016 um 00:22

Right, BB. Yet, I got the Licence to grill!

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 15. März 2016 um 18:50

Disclaimer: amarone hat Schuld, mit dem konkreten Bericht hat das nur wenig zu tun, liebes Personal...

Gefällt mir2
Experte
38
8
am 15. März 2016 um 18:42

"Beuschl Fieber" (klingt wie ein Song, muss ich mir merken!)
"Man isst (hier) nur einmal"
"Kotz an einem andern Tag"

Gefällt mir1
Experte
38
8
am 15. März 2016 um 14:31

und nicht zu unterschätzen: "der Hauch des Döners"

Gefällt mir2
11
7
am 15. März 2016 um 14:31

"der Hunger stirbt nie"

Gefällt mir2
11
7
am 15. März 2016 um 13:04

... und Daniel Craig, Sean Connery, Roger Moore - mit 30 kg mehr und einer Kochhaube ... mon dieu!

Gefällt mir2
Experte
80
48
am 15. März 2016 um 12:56

SSW: ich stell mir grad Shirley Bassey vor... die ärmste! :-D

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 15. März 2016 um 00:59

"Wurstfinger" (nicht "Fettfinger")

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 15. März 2016 um 00:57

"Liebesgruesse aus der Kueche"

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 15. März 2016 um 00:55

Amarone, da hast du wieder was losgetreten.. :D

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 14. März 2016 um 20:23

"Live and let fry", "Spoonraker", "Dr. No(ckerl)"

Gefällt mir3
Experte
80
48
am 14. März 2016 um 16:47

"Diet another day"

Gefällt mir4
11
7
am 14. März 2016 um 11:33

"Mohnraker" , "Essen und essen lassen" , "Der Koch, der mich liebte", "For your rice only", " Der Mann mit dem goldenen Loeffel", " Im Kochdienst ihrer Majestaet", "Golden Ei", "Fettfinger", "The kitchen is not enough", "Koch an einem anderen Tag",...

Gefällt mir5
Experte
152
83
am 14. März 2016 um 11:25

Na dann verstehe ich, dass Quantum of Sauce so gerade noch leidlich war ;-)

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 14. März 2016 um 11:11

amaraone, das musste ich googeln - als Schweizer habe ich nach Dr. No aufgehört, die Serie zu verfolgen, von dort an konnte es nur noch abwärts gehen.

Gefällt mir1
Experte
38
8
am 14. März 2016 um 10:52

BruderBernhard's "A Quantum of Sauce".
Can't await "Specktre" ;-)

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 14. März 2016 um 06:33

Dann hat "Wien, wie es isst" also eine Falschmeldung generiert: Dort ist das Lokal als bereits zugesperrt und verkauft gemeldet.

Gefällt mir1
Experte
92
38
Pulkautaler Weinhaus
Felberstraße 2
1150 Wien
Speisen
Ambiente
Service
19
36
27
3 Bewertungen
Pulkautaler Weinhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK