RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

La Tavolozza - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. Jänner 2016
Experte
hbg338
389
56
29
3Speisen
4Ambiente
3Service
7 Fotos1 Check-In

Das italienische Pizza Restaurant La Tavolozza befindet sich an der Ecke Florianigasse / Lederergasse. Die Erreichbarkeit ist mit den verschiedensten Autobus- und Straßenbahnlinien sehr gut gegeben. Die Autobuslinie 13A fährt direkt beim Lokal vorbei, dazu gibt es in der Nähe die Straßenbahnlinien 2, 5 und 33. Bei allen Linien muss man von der Haltstelle einen kleinen Fußweg bis zum Lokal zurücklegen. Ich kam mit dem Auto und hatte genügend freie Parkplätze in Lokalnähe am frühen Samstagnachmittag zur Auswahl. Aber Achtung einige Parkplätze sind Anrainerparkplätz. Nicht hinstellen, kann teuer werden.

Das Lokal welches ein reines Nichtraucherlokal ist erreicht man über einen kleinen Niveauunterschied. Für die Raucher steht ein Sonnenschirm vor dem Lokal unter dem man von der Witterung etwas geschützt, rauchen kann. Das erste was man zu Gesicht bekommt sind massenweise Flaschen mit hochprozentigen Inhalt. Diese sind vor der Schank auf einen Tisch sehr dekorativ aufgebaut. Grappa von unzähligen Anbietern und diverse andere Destillate. Dahinter befindet sich der Schankbereich. Auch der Zugang zu den Toiletten und den Sitzplätzen im Obergeschoß befindet sich neben der Schank. Einer der beiden Kellner nimmt sich meiner an und bietet mir einen Tisch links neben der Eingangstüre an. Da diese mit einen dicken Vorhang als Kälteschutz versehen ist bewirkt die sich immer wieder öffneten Türe keinen Kälteschock bei mir. Der Tisch ist sehr schön für zwei Personen gedeckt. Weingläser für Rot- und Weißwein, dazu Stoffservietten, eine Kerze, Salz- und Pfefferstreuer und Dekoration befanden sich am Tisch. Die Speisekarte wurde rasch überbracht. Keine sofortige Frage nach dem Getränkewunsch, passiert leider sehr selten dass man die Getränkeseite in Ruhe lesen kann. Die sehr umfangreiche Speisekarte bietet für jeden Geschmack etwas. Meine Getränkewahl fiel auf einen frisch gepressten Orangensaft(€ 3,70) und einen großen Apfelsaft gespritzt(€ 4,00). Zum Essen wurde eine Pizza alla toscana(€ 9,40) bestellt.

Im Anschluss an den Schankraum erreicht man über eine Stufe den großen Gastraum wo sich das Reich des Pizzabäckers in Form eines großen Pizzaofens, welcher mit Holz beheizt wird, befindet. Auch ein schöner Wasserbrunnen ist ein netter Blickfang. Der Besuch der Toiletten verläuft auch zufriedenstellend. Allerdings müssen mehrere Stufen überwunden werden. Nichts mit Barrierefreiheit auch wenn man den Eingang eventuell mit einen Rollstuhl bewältigen kann und im Schankraum Platz nimmt.

Am Tisch zurück standen meine Getränke am Tisch. Der Orangensaft frisch gepresst und nicht zu süß. Der gespritzte große Apfelsaft sehr zum Vorteil des Wirtes verdünnt. Sogar mir freien Auge zu sehen an der sehr hellen Farbe. Die Kohlensäure war auch nur sehr dezent vorhanden. Kurze Zeit später wurde ein Gedeck(€ 1,30) serviert. Auf einen kleinen Teller ein Kräuter Pesto. Dazu diverses Weißbrot und Pizzabrot. Das Pesto war sehr Knoblauchlastig was aber für mich als Liebhaber dieses Gewürz kein Problem war. Allerdings war das Pesto sehr, sehr flüssig was das Bestreichen des Brotes äußerst problematisch machte. Trotzdem war es sehr schmackhaft.

Der erste Eindruck von der Pizza die recht bald nach dem Pesto serviert wurde, war leider enttäuschend. Kein wulstiger Pizzarand wie man es früher immer bei den Holzofenpizzen bekam. Hier war eine minimale Erhöhung. Diese auch nicht flaumig sondern recht knusprig, sodass das extra mitgelieferte Messer ganze Arbeit leisten musste. Der Belag war ohne Fehler. Kein gepresster Schinken in Blockform oder getrocknete oder eingelegte Champignons. Der Schinken sehr schmackhaft und würzig. Die Champignons frisch aber leider mengenmäßig sehr dezent. Der Pizzaboden war nicht zu dick und leicht knusprig. Nachwürzen war hier nicht nötig.

Das Service war unauffällig. Der Bestellvorgang ohne Fehler. Das leere Orangensaftglas, den ich sehr rasch ausgetrunken hatte, stand bis zu meinem Verlassen des Lokals am Tisch obwohl die Teller des Gedecks welche daneben standen rasch abserviert wurden. Auch der leere Pizzateller wurde abserviert und das Glas ebenfalls stehen gelassen. Nachgefragt ob es geschmeckt hat wurde allerdings schon.

Mein Fazit - An meine Pizzafavoriten in Wien kommt diese Pizza nicht heran. Optisch ein sehr schönes Lokal was meinen Geschmack getroffen hat. Das Service mit Höhen und Tiefen. Extra herfahren würde ich nicht unbedingt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert5

Kommentare (3)

am 19. März 2016 um 23:15

1- im La Tavolozza gibt es noch immer ein Raucher Bereich.

2- La Tavolozza ist kein einfache Pizzeria, bietet viele verschiedene Spezialitäten.
Wenn man dieses Restaurant bewerten will sollte man am besten was interessanteres ausprobieren.

3- Über eine Pizza Toscana und einen Apfelsaftgespritzt könnte man nur so viel schreiben...

Besser selbst testen ;-)

Gefällt mir2
0
1
am 18. Februar 2016 um 14:39

Und man durfte rauchen. Tempi passati.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 18. Februar 2016 um 11:49

Schade, irgendwie. Die Tavolozza war in früheren Jahren einmal ein wirklich gutes italienisches Restaurant.

Gefällt mir2
Experte
89
16
La Tavolozza
Florianigasse 37
1080 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
38
37
24 Bewertungen
La Tavolozza - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK