RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Fischerhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Oktober 2015
Experte
ProUndContra
113
11
21
4Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Der Wetterbericht kündigte die letzten sommerlichen Tage im September an. Ein Abendessen in einem Restaurant mit schönem Garten würde perfekt passen.

Seit einiger Zeit steht das Fischerhaus auf der Höhenstrasse auf unserer Wunschliste - also einen Tisch reservieren und nichts wie hin.

Nach einigen Kilometern über die gepflasterte Rumpelpiste der Höhenstrasse, vorbei am Häuserl am Roan und danach am Häuserl am Stoan liegt auf der linken Seite das Fischerhaus - davor ein großer Parkplatz.
( Für mich persönlich ist es unverständlich, warum diese Höhenstrassen-Rumpelpiste erhaltenswürdig und denkmalgeschützt ist. )

Gut durchgeschüttelt betreten wir nach einigen Stufen die Terrasse des Lokals. Etwa ein Drittel der Terrasse ist fix mit Holz überdacht - darunter Gasstrahler für kühlere Tage. Ein weiteres Drittel wird von einigen großen Sonnenschirmen beschattet. Der Rest ist unter freiem Himmel.

Mein erster Eindruck: eine wunderschöne Terrasse mit einer bunt zusammengewürfelten Möblierung, die überhaupt nicht meinem Geschmack entspricht. Es gibt einige rote Sofas und Fauteuils mit Couch-Tischchen - bestenfalls für einen Drink, aber nicht zum Essen geeignet (ich möchte das Mode-Unwort "zum Chillen" bewusst vermeiden). Viele verschiedene, bunte, filigrane Plastiktische und Plastiksesseln, die so aussehen, als wären sie eben einem 3D-Drucker entsprungen. Immerhin gibt es auf der großen Terrasse auch drei massive und bequem aussehende Tische und Sesseln, die für ein Abendessen geeignet scheinen: an einem der Tische haben die Fischerhaus-Chefitäten mit Freunden einen Geburtstag gefeiert, der zweite war von anderen Gästen belegt und der dritte Tisch war - welch ein Glück - für uns frei.

Hingegen machte der Innenbereich des Lokals mit seiner großen Schauküche einen sehr gemütlichen und bequemen Eindruck - aber an einem der letzten warmen Sommerabende war natürlich ein Platz auf der Terrasse Pflicht.

Trotz hausinterner Geburtstagsfeier wurden wir den ganzen Abend rasch und professionell bedient. Die Speisekarte ist relativ klein und überschaubar, aber es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei (Fisch, Rind, Lamm, Ente, etc.). Gehobene Speisen zu gehobenen Preisen, aber noch im Rahmen.

Zum Veneziano als Aperitif ( 4,90 € ) kam auch ein Gruß aus der Küche: eine Wiener Schnecke mit Schneckenkaviar vom Gugumuck. Gewagt, aber gut.

Wir essen öfter und gerne Schnecken als Vorspeise, meist mit Knoblauchbutter oder mit Käse gratiniert. Vor allem seit Gugumuck viele Lokale mit seinen Wiener Weinbergschnecken beliefert. Als Gruß aus der Küche finde ich Schnecken trotzdem etwas gewagt, da ich viele Leute kenne, die nie eine Schecke essen würden, oder sich sogar davor ekeln.

Dazu fällt mir ein Haubenlokal ein, wo man einmal als Gruß aus der Küche eine panierte Auster servierte. Eine Dame am Nebentisch, hat der Kellnerin beim Servieren scheinbar nicht zugehört und herzhaft in das vermutete kleine panierte Schnitzerl hineingebissen. Wenige Sekunden danach hat sie (Zitat:) "das schlatzige Zeug" im hohen Bogen wieder ausgespuckt. War allen etwas peinlich. Auch hier hat der Koch ein ungeeignetes Produkt beim Gruß aus der Küche gewählt.

Als Vorspeise wählten wir die gebratenen Garnelen mit Mango ( 10,00 € ), als Hauptspeisen zweierlei Lamm mit Olivenpüree ( 24,00 € ) und den Wels mit roten Rüben und Balsamico Linsen ( 23,00 € ).

Von der Küche waren wir positiv überrascht. Alle Speisen waren hübsch angerichtet und von hervorragender Qualität. Der Koch beherrscht sein Handwerk. Ich freue mich schon auf einen Besuch im Winter, wenn man drinnen sitzt und dem Koch in seiner Schauküche beim "zaubern" zuschauen kann.

Als Nachspeise gab's Schokokuchen mit flüssigem Kern ( 7,50 € ), da die ursprünglich bestellte Kokos Nougat Schnitte laut Küche noch nicht fest genug war. Kein Problem, kann passieren. Und der Schokokuchen war wirklich eine sehr gelungene Alternative.

Zusammenfassend war es ein gelungener Abend mit sehr guter Küche bei gehobenen Preisen. Und wenn die Terrassen-Möblierung etwas gediegener wäre, dann gäbe es von mir auch noch mehr Punkte beim Ambiente.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir12Lesenswert11

Kommentare (1)

am 14. März 2016 um 09:41

die "Rumpelpiste" ist Kopfsteinpflaster aus den 30er Jahren und war eine art Arbeitsbeschaffungsprogramm - deshalb ist sie Denkmalgeschützt- zudem macht sie die Höhenstrasse erst zudem was sie ist, eine der schönsten Strassen mit historischem Hintergrund von überhaupt!

Gefällt mir
18
2
Fischerhaus
Höhenstraße
1190 Wien
Nähe Rohrerwiese
Speisen
Ambiente
Service
38
34
34
7 Bewertungen
Fischerhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK