RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zum Alten Fassl - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. September 2015
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
6 Fotos1 Check-In

Wo es dem Hölzl(Falco) und dem 331er(Stammersdorfer) schmeckt da sollte es mir auch schmecken. Noch dazu als Fan von alten Wiener Gasthäusern mit der dazu passenden Küche, und auch der Musik von Falco und den Berichten vom Stammersdorfer. Dadurch dass das Lokal nicht durchgehend geöffnet hat fiel ein Besuch nach der Arbeit aus und so nutzte ich den freien Tag wo ich sowieso etwas in der Stadt zu erledigen hatte zu einem mittäglichen Besuch. In der Hoffnung auch ohne zu reservieren einen Platz zu bekommen. Die Anreise von der Oper mit der Autobuslinie 59A problemlos. Die Haltestelle befindet sich nur wenige Schritte vom Lokal entfernt.

Nach der ausführlichen Bewertung von Vortester Stammersdorfer erspare ich mir die Beschreibung des Lokals. Ich bekam nach Rückfrage bei einem der jungen Servicekräfte einen Platz an einem kleinen Tisch für zwei Personen. Größenmäßig vollkommen in Ordnung. Die Tageskarte mit täglich wechselndem Menü lag auf jeden Tisch auf. Drei Speisen zu unterschiedlichen Preisen standen hier zur Auswahl. Ich verlangte bei einem der Kellner der zu meinen Tisch kam doch nach der Karte. Die Getränkefrage wurde noch vor übergeben der Karte gestellt. So kam ich nicht in den Genuss einen naturtrüben Apfelsaft gespritzt zu bestellen sondern den gängigen. Preislich mit € 4,00 auch schon recht hoch. Der naturtrübe wäre, wie ich der Karte entnehmen konnte um € 0,40 teurer gewesen.

Aus der Karte bestellte ich eine Leberknödelsuppe die mit € 2,80 durchaus im günstigeren Preisbereich lag. Als Hauptspeise wählte ich das von mir immer wieder gern gegessene Alt Wiener Backfleisch mit gemischten Salat welche mit € 13,50 in Ordnung geht. Da diese Speise eher selten angeboten wird nutze ich immer wieder die Gelegenheit wenn ich in ein Lokal komme und es in der Karte steht.

Der Apfelsaft wurde rasch serviert und kurz darauf die Suppe. In einer Suppenschüssel eine optisch sehr ansprechende Suppe. Teile vom Suppengemüse wurden mit serviert. Leider auch nicht überall üblich, oder vielleicht noch ärger das das Gemüse gar nicht beim Suppenkochen verwendet wird. Ein mittelgroßer etwas hellerer Leberknödel befand sich in der Suppe. Nach dem ich einige Zeit warten musste da die Suppe wie meistens extrem heiß war, versuchte ich vorsichtig einen Löffel. Ein typische Rindsuppe wie sie sein sollte. Kräftig und sehr wohlschmeckend. Salz oder Pfeffer waren nicht nötig. Der Knödel war feiner püriert und schön weich. Allerdings fest genug um nicht gleich beim Zerteilen zu zerfallen. Auch sehr wohlschmeckend.

Der um die Wartezeit zu überbrücken eingeschobenen Toilettenbesuch verlief durchaus zufriedenstellend. Dem Lokalambiente angepasste Toiletten welche zwar schon in die Jahre gekommen, aber trotzdem gepflegt und sauber waren. An der Tür zu den Toiletten entdeckte ich auch die Ankündigungen zu den diversen Spezialitätenwochen.

Zurück beim Tisch dauerte es auch nicht mehr lange und der Ober kam mit einer Schüssel Salat und meinem Backfleisch. Der Salat sehr gut mariniert und nicht zu kalt. Reichlich Erdäpfelsalat, dazu Bohnen, Paradeiser, Gurken, Karotten und grüner Salat.
Das Backfleisch wirkte etwas verloren auf dem Teller. Ein Zitronenstück mit Petersilie dekoriert befand sich noch am Teller. Irgendwie fehlte mir optisch etwas. Dafür fehlte am Geschmack nichts. Ein etwas dickeres Stück Fleisch, größenmäßig vollkommen in Ordnung. Reichlich unter der Panier verfeinert mit frisch gerissenem Kren und Senf. Geschmacklich einwandfrei. Man schmeckte den Senf und Kren heraus und merkte dies bei jedem Biss. Die Panier hatte eine sehr gute Konsistenz. Auch beim Zerschneiden verlor diese nicht die Bindung zum Fleisch. Ein tadelloses Essen.

Das Service aufmerksam und auch sehr flott. Die Bestellung erfolgte rasch und auch das Leergeschirr wurde unverzüglich weggeräumt. Als Rechnung wurde allerdings wie so oft nur ein Rechnungsbon überreicht.

Mein Fazit – Falco und Stammersdorfer hatten vollkommen recht. Ein Lokal wie ich es liebe, alt ohne verwahrlost zu sein und der gewissen Ausstrahlung. Gutes Service und sehr gutem Essen. Ein Besuch an einem Sonntag wird mit meiner Frau folgen. Wer gutes Essen in altem Ambiente sucht ist hier richtig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir11Lesenswert11

Kommentare (1)

am 27. September 2015 um 16:35

Hunger...... :-))

Gefällt mir1
Experte
234
28
Zum Alten Fassl
Ziegelofengasse 37
1050 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
40
41
12 Bewertungen
Zum Alten Fassl - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK