RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthaus & Raststätte Sternad - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. August 2015
Experte
kuechenmeister
193
27
25
3Speisen
3Ambiente
4Service

Auf der A9 führt die letzte Abfahrt in Österreich („Spielfeld“, KM 228) unmittelbar vor der slowenischen Grenze zu einem Kreisverkehr. Direkt dahinter liegt das Gasthaus Sternad. Für alle, die das wissen, ist der Sternad eine brauchbare und kostengünstige Alternative zu den Autobahnraststätten, ohne Umwege zu erreichen. Und, für Selbstbedienungs-Verächter wie ich einer bin besonders wichtig, hier wird man freundlich und flott bedient. Geöffnet hat das Lokal sieben Tage die Woche von 9 bis 24 Uhr.

Einm großer Parkplatz liegt hinter dem Haus. Das Lokal ist ein niedriger, einfacher Bungalow und wirkt innen fast ein wenig schäbig. Umso netter sitzt man aber bei schönem Wetter draußen, hinter Bananenstauden (der Süden lässt grüßen) vor dem Verkehr geschützt neben einer Voliere mit Äffchen und Papagei unter einem Vordach oder roten Sonnenschirmen.

Die Kellnerin ist augenblicklich zur Stelle und bringt die Karte. Diverse Würstel und Konsorten für den kleinen Hunger werden geboten, an Hauptspeisen die üblichen Verdächtigen aus dem Fritter und vom Grill: Backhendl, Schnitzel, gebackener Käse, Hühnerstreifen, Pommes, Koteletts etc. Pizza gibt’s auch. Recht preisgünstig, insbesondere im Vergleich mit den Autobahnraststätten. Ein einziges Gericht fällt ein wenig aus dem Rahmen des Üblichen, und zwar Lammkoteletts mit Bratkartoffeln und Gemüse. Die nehme ich mir und bekomme zwei sehr saftige und würzige Doppelkoteletts, die tadellos munden. Das Gemüse kommt aus dem TK-Sackerl, die Bratkartoffel tausche ich gegen einen gemischten Salat aus, der mit Kernöl serviert wird und ganz in Ordnung ist. Mein Begleiter gönnt sich noch einen Apfelstrudel, der mit einem Riesenhaufen Schlagobers daherkommt und den er ebenfalls mit „ganz ok“ bewertet.

Fazit: Einfache Einkehr, wahrlich nichts Besonderes, aber für einen flotten Essensstop auf der Durchreise durchaus geeignet. Alternative zur Raststätte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert3

Kommentare (13)

am 6. August 2015 um 13:08

Kuechenmeister: Selbstverständlich hast Du recht. Aber gleichzeitig gilt für mich auch: Ich kann nicht ein Leid mit einem anderen aufwiegen.

Gefällt mir5
Experte
88
16
am 6. August 2015 um 12:17

Und für mein Sprachempfinden ist eine Voliere etwas ziemlich Großes in Freiluft.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 6. August 2015 um 12:11

Es gibt auch - neben den oarmen Afferln auch jede Menge Tiere, die für niedrigsten Kilopreis auch in Käfigen hausen müssen und mit Antibiotika vollgepumpt werden, damit sie nicht durch die Konsequenzen der "Lagerhaltung" (Verletzungen durch Autoaggression, monotones Futter, Stress durch Enge..) krank werden.

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 6. August 2015 um 11:12

Während ihr das hier lest, leben in Traiskirchen tausende Menschen unter unbeschreiblichen Bedingungen im Freien. Ohne Dach, ohne Bett und bei katastrophalen hygienischen Zuständen. Kleine Kinder, alte Leute, Kranke und Verwundete sind darunter. Es ist extrem heiß, demnächst wird es wieder Gewitter geben. Die wenigsten Leute bei uns scheint das zu kümmern. Aber ein Affe in einem Käfig löst sofort einen Empörungssturm los. Vielleicht sollten sich die Flüchtlinge ein herziges Afferlkostüm überziehen, um auch ein wenig Mitgefühl abzubekommen?

Gefällt mir3
Experte
193
27
am 5. August 2015 um 11:26

So eine Sauerei!

Gefällt mir1
Experte
88
16
am 5. August 2015 um 11:10

Es sollte kein Lebewesen in einem Käfig leben!

Gefällt mir1
Experte
67
17
am 5. August 2015 um 11:07

Wenn ein Affe in einem Käfig leben muss ist es auf gar keinen Fall artgerechte Haltung!!!!!

Gefällt mir5
Experte
63
50
am 5. August 2015 um 09:27

Bertl2: Da pflichte ich dier bei.

Gefällt mir
Experte
389
56
am 5. August 2015 um 07:50

Die Schildkrötenzucht schaut schon einmal nach einer seriösen Liebhaberei aus.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 5. August 2015 um 07:17

Dafür wären mehr Details nötig: Die Haltung kann durchaus artgerecht sein und nicht bedrohte Arten betreffen.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 4. August 2015 um 22:30

Hilfreich gab es von mir auch, aber zu mehr hat es bei mir nicht gereicht - Tierquälerei!

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 4. August 2015 um 18:38

Magic:Ich dachte es als Scherz oder Stofftiere, habe mir aber die Homepage angesehen und es dürfte wirklich so sein wie du schreibst. Finde ich eine Sauerei du schließe mich deiner Meinung an. Ändert aber nichts an meiner Meinung zur Bewertung. Auch wenn ich sicher auch nicht dort hingehe

Gefällt mir
Experte
389
56
am 4. August 2015 um 18:29

Hier werden Affen in Käfigen gehalten?
Ein Grund für mich dieses Lokal zu meiden, egal wie gut es dort schmecken soll.

Gefällt mir5
Experte
63
50
Gasthaus & Raststätte Sternad
Spielfeld 142
8471 Spielfeld
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
30
30
40
1 Bewertung
Gasthaus & Raststätte Sternad - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK