RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Donauturm Restaurant - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. August 2015
Update am 29. Mai 2016
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
39 Fotos2 Check-Ins

Update vom 29.Mai.2016 Brunch

Vor einigen Monaten hatten wir diesen Termin per E-Mail fixiert. Prozedere war wie bei der Vollmondnacht, nur diesmal wurde vor Ort im Restaurant kassiert. Außer der Liftfahrt, diese wurde bei der Liftkasse beglichen. Pünktlich um 11:00 wurde geöffnet. Wir wurden zum Tisch geführt und nach kurzer Zeit wurden die Getränkebestellung aufgenommen. Das Buffet war vielfältig. Gebäck, Vorspeisen, Suppen, fünf verschieden Hauptspeisen, Nachspeisen und Käse. Auch diesmal waren wir äußerst zufrieden. Natürlich trug das schöne Wetter mit herrlicher Aussicht von unseren Fensterplätzen das seinige dazu bei. Das Service war auch wieder aufmerksam und flott. Positiv war auch, dass sich die Toilettenanlagen diesmal in sauberen und tadellosen Zustand befanden.

Auch der heutige Besuch verlief zu unserer vollsten Zufriedenheit. Der Preis von € 29, -- inklusive Liftfahrt ohne Getränke geht vollkommen in Ordnung. Eine Wiederholung des Besuchs erfolgt unsererseits mit Sicherheit.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Donauturm, Österreichs höchstes Bauwerk mit 252 Metern war am Vollmondabend das Ziel unserer kulinarischen Lüste. Vor einem Monat das Vollmondarrangement via Internet gebucht. Zwar mit etwas Bedenken, den unser letzter Besuch verlief nicht sehr berauschend aus Kulinarischer Sicht. Da sich in zehn Jahren, solange war unser letzter Besuch her, einiges ändern kann waren wir doch guter Hoffnung das es ein gelungenes Geburtstagsgeschenk für meine Frau werden kann. Mit Abendprogramm und Astrologin einmal etwas anderes(näher Informationen unter: Link). Die Anfahrt ist entweder mit der U1 bis zur Haltstelle Alte Donau danach mit den Autobuslinien 20A oder 20B und mit einem kurzen Fußweg möglich. Wir kamen mit dem Auto und hatten keine Möglichkeit am hauseigenen Parkplatz unser Fahrzeug abstellen. Alles voll. Richtung Brigittenauer Brücke gab es dann doch noch genügend freie Parkplätze und ein Spaziergang zurück zum Turm an den schönen Sommerabend war kein Problem. Mittels Reservierungsbestätigung bekamen wir von der Kassendame die beiden Lifttickets und in etwas mehr als 30 sec. ging es hinauf auf 170 Meter.

Am Eingang wurden wir von einem Angestellten nach unseren Namen gefragt und zu unseren Tisch geführt. Wie bei der Bestellung im Mail gebeten bekamen wir die zwei gewünschten Fensterplätze. Dadurch hatten wir dank dem sehr schönen Sommerwetter und des drehenden Restaurant einen eindrucksvollen rundumblick über Wien. Bei Sonnenschein, Dämmerung und bei Finsternis. Am gedeckten Tisch befanden sich zwei kleine Flaschen Mineralwasser für den ersten Durst. Wäre jedoch nicht nötig gewesen den eine(r) von den zahlreichen Kellner(innen) war nach kurzer Zeit bei uns und servierte ein Glas Sekt als Aperitif und nahm den Getränkewunsch entgegen. Die Zeit war jedoch ausreichend um einen kurzen Blick in die auf jeden Platz aufgelegte Speisekarte zu werfen. Meine Frau wählte den angeführten Blaufränkischen und ich den obligaten großen Apfelsaft gespritzt.

Nach einer kurzen Begrüßung mit Informationen über den Ablauf des Abends durch die Kunsthistorikerin Martina Bauer und einer kurzen Erklärung von der Astrologin Barbara Weninger über den Vollmond, kamen die erlösenden Worte “Das Buffet ist eröffnet“. Dieses war ein einem Teil des drehenden Restaurants aufgebaut. Verschiedenste Vorspeisen, Suppen, in Warmhaltebehältern die verschiedenen Hauptspeisen. Später wurden die Nachspeisen und die Käseplatte noch angerichtet. Bei den warmen Temperaturen sicher kein Nachteil das sie noch in der Kühlung verblieben.

Ich wählte den Lachs und natürlich als Rindfleischliebhaber das Roastbeef mit Obers Kren und Dillsenfsauce. Nach dem ersten Bissen hatten sich meine Zweifel bezüglich der Küche gelegt. Beides sehr schmackhaft. Sehr gut gewürzt, vor allem der Lachs, für mich den nicht unbedingt ein Fischfan ist mit tadellosem Geschmack. Auch meine Frau war vom Lachs und Schinken sehr angetan. Dazu das Gebäck welches sich nahtlos dem Fleisch und Fisch anschloss. Durch den sehr guten Eindruck holte ich mir einen Nachschlag in Form des Rindfleischs Salat, dazu ein Mayonnaise Ei und Schinken.

Meine Suppenwahl fiel auf die Erdäpfelsuppe. Ein sehr kräftige Rindsuppe welche sehr, sehr gut gewürzt war. Jedoch nicht versalzen oder sonstiges. Nur extrem gewürzt. Meiner Frau hat sie sehr gut geschmeckt, für mich war sie sehr grenzwertig.

Nach einer Verschnaufpause ging es mit den Hauptspeisen weiter. Meine Frau nahm das Kalbsragout mit Eierschwammerl und Serviettenknödel. Zusätzlich noch etwas von den Nockerln die bei den Rindswangerl als Beilage dabei waren. Ich nahm mir eine kleine Menge von den Rindswangerln mit der Option noch etwas anderes zu probieren. So war es auch und ich kam nach langer Zeit in den Genuss eines Backhendl. Dazu der Erbsenreis. Backhendl ist für mich ein fast nie gegessenes Gericht. Als Verweigerer des Essens mit Fingern logisch. Doch vom benachbarten Pärchen sehr gelobt riskierte ich ein Stück. Es war keine schlechte Wahl. Überraschender Weise trotz Warmhaltebehälter und entfernter Haut sehr saftig. Dazu ging es sehr gut vom Knochen sodass ich das Fleisch auch mit Messer und Gabel komplett vom Knochen lösen konnte. Der Reis auch sehr schmackhaft. Körnig und keine Spur von patzig. Auch hier alles zu unserer Zufriedenheit.

Die Nachspeise bestand für mich aus etwas Obstsalat. Dieser war mit frisch und nicht aus der Dose. Dazu ein paar der kleinen Kuchenstücke. Die Schokomousse aus weißer und dunkler Schokolade mit Karamell war Pflicht. Etwas Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster der mich nach meinem Erstversuch bei Kaiserschmarrn, mit eher negativen Erlebnis im Palatschinkenpfandl wieder versöhnte. Das zweite Glas Schokomousse und den Nachschlag beim Kaiserschmarrn erwähne ich eigentlich nur als Beweis das es geschmeckt hat. Den Abschluss bildete ein zum Thema des Abend „Die Frühstücksfrau des Kaisers“ passender Kaiser Gugelhupf. Dieser war leider nicht kaiserlich sondern ziemlich trocken. Der einzige Schwachpunkt allerdings während der ganzen Abends im kulinarischen Bereich.

Am Ende des Buffets gab es noch eine durchaus interessante Einführung in das Liebesleben unseren Kaisers Franz Joseph zwischen Kaiserin Elisabeth(Sissi) und der Burgschauspielerin Katharina Schratt. Des Weiteren konnte man sich in die Sterne schauen lassen.

Leider gab es einen negativen Punkt an diesem fast perfekten Abend. Die Toiletten entpuppten sich in einem katastrophalen Zustand. Nicht ausstattungtechnisch sondern der hygienestandard war katastrophal. Schon ewige Zeiten nicht so verschmutzte Toiletteanlagen gesehen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Sicher kein Renommee für unsere Stadt wenn das so viele Touristen zu Gesicht bekommen. Schade denn das Service im Restaurant selbst war Makel und ohne Fehler. Getränke wurden immer wieder nachserviert. Das Leergeschirr blieb nie lange stehen.

Mein(unser) Fazit- Ein sehr gelungener Abend in etwas ungewohnter Form und Umgebung. Tadelloses Essen gepaart mit ebensolcher Küchenleistung. Auch das Service blieb in keinster Weise etwas schuldig. Das Toilettenproblem sollte man baldigst lösen. Trotzdem hatten wir den Abend genossen und werden mit ziemlicher Sicherheit hier wieder einen Vollmondabend verbringen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert7

Kommentare (3)

am 3. August 2015 um 11:22

Mayonnaiseei, das gibt's noch? War die Mayonnaise wenigstens nicht lite? ;-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 1. August 2015 um 21:58

Außer Schnäpse unf Kaffee ist alles inklusive.

Gefällt mir1
Experte
388
56
am 1. August 2015 um 21:53

Klingt sehr interessant.
Waren einmal zum brunchen vor einigen Jahren oben und nicht so begeistert soviel ich mich erinnere, aber das ist wohl einen Versuch wert.
Getränke sind für 49euro alles dabei? Das ist dann ein Schnäppchen auch noch!
Danke schon mal für diesen Tipp. 😀

Gefällt mir
6
3
Donauturm Restaurant
Donauturmstraße 4
1220 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
39
30
11 Bewertungen
Donauturm Restaurant - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK