RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Hooters Oberwart - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Juli 2015
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
3Ambiente
4Service
20 Fotos1 Check-In

Am Weg in den Sommerurlaub nach Loipersdorf machten wir einen Abstecher nach Oberwart ins Hooters. Früher gab es in Wien auf der Wiedner Hauptstraße das erste Hooters in Österreich. Danach folgte eines in der Schellinggasse und das letzte gab es im Donauplex. Das war es mit Wien. Also nutzte ich die Gelegenheit mit Oberwart und startete einen neuen kulinarischen Versuch nachdem der letzte im Donauplex nicht berauschend verlief. Direkt an das große Einkaufzentrum EO angrenzend in einem eigenen Gebäude, in dem sich ein Kino mit fünf Sälen und noch einige andere Gastronomielokale befinden. Parkplätze befinden sich an der Gebäuderückseite zur Genüge. Da Sonntag war und da EO geschlossen hatte waren fast alle Parkplätz frei. Wie es an einem Einkaufstag während der Woche oder in der Vorweihnachtszeit aussieht entzieht sich meiner Kenntnis.

Vor dem Lokal befindet sich ein Gastgarten, allerding mit Ausblick auf die in unmittelbarer Nähe vorbeiführenden Bundesstraße. Große Massive Sonnenschirme in den Firmenfarben Orange spenden genügend Schatten. Einige Kübelpflanzen sorgen für etwas optischen Aufputz in der eher tristen und nichtssagenden Lokalumgebung. Mit der Hoffnung auf eine etwas kühlere Umgebung begaben wir uns in den Innenbereich. Klimaanlage oder Ventilatoren gibt es jedoch auch hier nicht. Also keine merkbare Abkühlung. Das Lokal erstreckt sich über zwei Etagen. Im Erdgeschoss welcher der Raucherbereich ist befinden sich neben dem großen Gastraum noch der Schank- und der Küchenbereich welcher frei einsehbar ist. Der Zugang in das Lokal vom Außenbereich ist ohne Niveauunterschied. Allerdings befinden sich Toilettenanlagen im Obergeschoß. Die Sitzmöglichkeiten bestehen im vorderen Lokalbereich aus Hochtischen mit den dazu passenden Hochsesseln. Im hinteren Lokalbereich bei der Schank erreicht man über zwei Stufen Tische und Sessel in gängiger normaler Höhe. Wir nahmen im vorderen Lokalbereich in der Nähe zum Eingang an einen Hochtisch Platz. Die Hoffnung allerding auf einen kühlenden Luftzug erfüllte sich nicht.

Auf den Tischen befanden sich die Speisekarten, die Dessertkarten, Ketchup, Salz, Pfeffer und auch eine Küchenrolle, zum Reinigen der fetten Finger nach dem Spare Ribs Konsum. Da ich bei den zwar seltenen Hootersbesuchen in Wien immer einen Farmer Burger(€ 9,70) aß, und es diesen auch jetzt noch in der Karte gibt war meine Speisenwahl gefallen. Meine Frau entschied sich für einen Chicken Burger(€ 9,50). Gemeinsam nahmen wir als Beilage die gebackenen Zwiebelringe(€ 4,30). Zum Trinken bestellte ich einen großen Apfelsaft gespritzt mit Sodawasser(€ 3,30). Meine Frau wählte, da es kein Cola Zero gab, ein Glas Leitungswasser 0,33L(€ 0,50). Für mich stellte der Preis für das Leitungswasser kein Problem dar, denn es war ihr Hauptgetränk und nicht als Beigetränk zu einem Glas Wein.

Der Besuch der Toiletten fiel sowohl im Damen- als auch im Herrenbereich positiv aus. Sauber und tadellos gewartet und in gutem Zustand. Im oberen Lokalbereich befindet sich auch noch eine zusätzlich Schank die allerding nur bei größeren Gästeandrang geöffnet wird.

Die Speisen kamen ohne längere Wartezeit. Wir hatten Glück den die meisten Gäste kamen erst nachdem wir unsere Bestellung abgegeben hatten. Eine durchaus beachtliche Portion Zwiebelringe wurde serviert. Für einen alleine als Vorspeise definiert wäre es für mich von der Menge schon eine Hauptspeise Auch die beiden Burger waren mit einer großen Menge Curly Fries und einer großen Salatgarnitur eine stattliche Portion. Unsere Servicedame brachte auch noch zwei gekühlte Plastikflaschen in denen sich Mayonnaise und Ketchup befanden.
Die Zwiebelringe überraschten. Zum Glück positiv. Ich hatte wirklich nicht so gute Zwiebelringe erwartet. Sehr gut frittiert und auch im inneren nicht gatschig. Noch tadellos bissfest, wirklich überraschen gut. Auch bei den Burger waren wir positiv überrascht. Das Burger-Buns zwar ein Fertigprodukt, mit Sesamkörner bestreut war eindeutig von der besseren Qualität. Nicht trocken aber auch nicht letschat, wie man auf gut wienerisch sagt. Das Pattie war für mich überraschen geschmackvoll. Obwohl durchgebebraten noch schön saftig. Sehr gute Qualität. Tadellos gegrillt und auch sehr gut gewürzt. Den Grillgrad, vermute ich, kann man nicht wählen. Zumindest wurde ich nicht gefragt. Mein Burger war noch mit gebratenen Speck und einem Spiegelei verfeinert. Der Speck auch von guter Qualität. Leicht knusprig angebraten. Das Spiegelei leider zu Tode gebraten. Es hat mich an ein Urlaubsbuffet erinnert an dem ich beobachten konnte wie meine geliebten Lieblingsnachbarn aus Deutschland das Spiegelei immer beidseitig gebraten verlangte. Ich brauche es noch leicht flüssig. Diese war mir eindeutig zu trocken. Die Salatgarnitur war mit einem Mayonnaise ähnlichem Dressing übergossen. Nichts Berauschendes, klassisches Industrieprodukt.

Das Service war durchaus positiv, und ich spreche hier nicht nur von der Optik. Wir hatten genügend Zeit um die Speiskarte zu studieren. Es wurde während des Konsums der Burger nachgefragt ob es schmeckt und ob alles in Ordnung sei. Das Lehrgeschirr wurde unverzüglich abgeräumt und nachgefragt ob wir ein Dessert oder ein Eis wollten. Auch der Bezahlvorgang erfolgte flott und korrekt.

Mein Fazit- Eine durchaus positive Überraschung die ich mir nicht erwartet hatte. Essen hat geschmeckt, auch wenn es durchaus noch Potential nach oben gibt. Das Ambiente mit dem Holz und der Orangenfärbigen Bestuhlung hat uns sehr gut gefallen. Service sehr gut ohne merkbare Schwächen. Für in der Gegend lebende oder so wie wir durchreisend durchaus eine gute Möglichkeit seinen Appetit zu stillen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir14Lesenswert12

Kommentare (5)

am 20. Juli 2015 um 11:40

In den USA esse ich immer diese Art Ei, weil ich dann sicher weiß, dass es ein Ei und kein angerührtes Pulver ist. :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 20. Juli 2015 um 08:11

"sunny side up" ist eigentlich *das* klassische Spiegelei.

Gefällt mir2
Experte
92
38
am 20. Juli 2015 um 06:16

adn. Tut mir leid. Ich bin noch nicht über den großen Teich gekommen. Darum habe ich keinen Vergleich.

Magic: Die Bilder im Google sprechen eine Eindeutige Sprache zu deiner bevorzugten Variante. So soll ein Spiegelei sein. Genau mein Fall.

Gefällt mir1
Experte
388
56
am 20. Juli 2015 um 00:27

In den USA ist meine Lieblings-Spiegelei-Variante "sunny side up". :-)

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 19. Juli 2015 um 22:07

Ich bin in den USA immer wieder gern im Hooters. Ist es in Oberwart vergleichbar (falls Du schon eimal in einem Hooters in den USA warst)?

Das mit dem Spiegelei ist so eine Sache. In Amerika bestelle ich es auch gerne "over easy", also beidseitig gebraten, nur um sicher zu stellen, dass NUR der Dotter flüssig ist, das Eiweiß hab ich schon gerne fest.

Gefällt mir
Experte
80
48
Hooters Oberwart
Europaplatz 3
7400 Oberwart
Burgenland
Speisen
Ambiente
Service
30
30
40
1 Bewertung
Hooters Oberwart - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK