RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zur Wildsau - Bewertung

am 15. Juli 2015
Michi1968
3
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

Schon vor längerer Zeit war ich in diesem Lokal.
Essen ist über Selbstbedienung zu holen, Einrichtung schon in die Jahre gekommen. Zum trinken bestellte ich drei Vierteln Rotwein.
Keinen Schankwein, Preis wurde mir vorher nicht gesagt.
Als es um's zahlen ging, wurden mir pro Viertel 8€ verrechnet.
Für dieses Lokal schwer überteuert, Selbstbedienung und Einrichtung schon sehr rustikal. Essen mäßig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert

Kommentare (11)

am 17. Juli 2015 um 09:50

Verzeihung, es war doch ein Markowitsch!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 16. Juli 2015 um 16:38

BV: Genau, machen wir auch immer. Und letzthin, als wir bei einem Italiener Branzino uns empfehlen liessen, hätten wir gut daran getan, vorher zu fragen....

Gefällt mir2
Experte
88
16
am 16. Juli 2015 um 16:38

Nachtrag: Der Wein war Durchschnitt, nichts was diesen Preis rechtfertigen könnte, aber beim Jakowitsch schlägt wieder der berühmte Hype zu!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 16. Juli 2015 um 16:31

Wo wir uns wirklich geärgert haben, war beim Artner am Franziskanerplatz. Der nette Ober empfiehlt uns einen Rotwein - soweit ich mich erinnere von Jakowitsch. Auf der Rechnung für knapp 9,- das Achterl, na danke, das brauch i wirklich net. Seitdem ist es uns nicht zu peinlich, bei Empfehlungen schön nach dem Preis zu fragen.

Gefällt mir2
Experte
67
17
am 16. Juli 2015 um 15:33

Auszug aus dem Internet,
zusätzlich zu unseren offenen Weinen (Weingut Markowitsch, Göttlesbrunn) bieten wir unseren Gästen auch ausgesuchte Bouteillenweine (Weingut Polz,Iby, Bründlmayer...).
da liegen Preise Achterl um 4.- schon im möglichen Bereich

Gefällt mir
Experte
35
5
am 16. Juli 2015 um 14:39

Laut Internetseite kostet das teuerste Achtel vom offenen Wein € 2,00 - Ribiselwein

Gefällt mir
Experte
63
50
am 16. Juli 2015 um 11:54

Wie meinen?
Welcher Fisch stinkt wo?

Ich trinke kaum Rotwein. Aber wenn ich mir z.B. ab Hof einen DAC-Veltliner, evt. noch mit Prämierungen wie IWC-Siegel, hole, bewegt sich das durchaus bei 6,-- o.Ä. Oder Urgesteins-Riesling aus Gobelsburg, z.B. Da rentiert es sich durchaus, einen Ausflug zu machen...
In meinem Post erwähne ich mit keinem Wort, dass Wein im Lokal billiger sein muss.
Bedauern darf ich ja trotzdem, wenn das Achterl 4,-- kostet, oder?

Gefällt mir1
Experte
88
16
am 16. Juli 2015 um 11:45

alphawoelfin: ich versteh ja dein bedauern, aber da fängt halt der fisch beim kopf zum stinken an. weil wenn ich mir im markt (merkur, spar,...) einen halbwegs guten rotwein kauf , fängt der bei 15 euro an (der wirt zahlt nicht wirklich viel weniger) . was soll ein 1/8 dann kosten ? 2,50 ? dann kann er sein lokal gleich zulassen, weil dann wird er nix verdienen . ;-)

Gefällt mir
6
0
am 16. Juli 2015 um 11:30

Ein Achterl um 4,-- ist - zu meinem Bedauern - derzeit in Wien der "going-price" für einen guten Wein.

Gefällt mir1
Experte
88
16
am 16. Juli 2015 um 11:27

hat der wein geschmeckt? wenn ja, versteh ich die bewertung nicht. 24 euro für eine bouteille wein ist ein normaler preis für die gastro.

Gefällt mir1
6
0
am 15. Juli 2015 um 23:30

Gibt es keine Getränkekarte?

Gefällt mir
Experte
48
22
Zur Wildsau
Slatingasse 22
1130 Wien
Speisen
Ambiente
Service
31
36
29
9 Bewertungen
Zur Wildsau - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK