RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

PETZ im Gußhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Juli 2015
Experte
PrinzessinisstdieErbse
48
6
19
4Speisen
3Ambiente
2Service

Nein Prinzessin ist nicht kurzzeitig in ein anderes Königreich entschwunden, das steht erst bevor… by the way…jippiiii…. Und nein Prinzessin hat auch nicht den kulinarischen Genüssen den Rücken gekehrt… hol mich der böse Wolf eher das Gegenteil war der Fall!
Und daher werden in den nächsten Tagen meine kleinen adeligen Finger glühen wie Rumpelstilzchens Füße wenn´s wieder mal glaubt, wie verrückt im Kreis hüpfen zu müssen.

Fangen wir mal an mit dem Herrn Petz, ja ich hab es endlich geschafft!

Man könnte ja glauben, ich will euch ein Märchen aufbinden, aber nein, tatsächlich spontan am Freitag für Samstag einen Tisch bekommen, war aber sicher ein Ausfall, weil das Gasthaus war komplett voll. Wie ja schon von allen Seiten zur Genüge gehört und gelesen wurde am alten Gußhaus nicht wirklich etwas geändert, das finde ich schön (außer die Damen-Toiletten, schade die hatten schlimmen Baustellen-Charakter).

Karte studiert und dann wurde fürs selbst zusammenstellbare Menü entschieden.

Bisschen schade war der Blick der Kellnerin, als ich mir erlaubte zu sagen, dass die bestellte Flasche Weißwein etwas zu warm war „steht jetzt eh im Eis“ und wir ein Wasserglas statt des Vöslauer-Zahnputzbecher verlangten. Eben diese Kellnerin wurde auch im Laufe des Abends mehrmals von Herrn Petz vor den Gästen ziemlich forsch zurecht gewiesen… muss auch nicht sein.

Apropos Wein… die Weinkarte ist mehr als ambitioniert, sehr umfangreich… schöne Sachen dabei auch international, wobei die Preise teilweise sehr selbstbewusst kalkuliert sind…

Aber lasst uns die Spiele beim Petz endlich beginnen:

„Beef Tartare mit Erdäpfelkäs“ – braves Beef Tartare… der Erdäpfelkas harmonierte für meinen Geschmack nicht so ganz rund mit dem Fleisch, da überzeugte mich seine alte berühmte Kombi mit Avocado im Holy Moly mehr, macht aber halt auch schon jeder „wink“-Emoticon Schade, dass kein Toastbrot dazu kam, sondern nur nochmals ein Brotkorb wie schon zuvor zur Butter, leider eher fad und angetrocknet. Wenn schon klassisch dann hätte ich gerne das Gesamtpaket.

„Vitello Dorschato (Kalbfleisch, Dorschlebermayonnaise) mit Paprikagelee“ – selbstverständlich! Mutierte es ja innerhalb weniger Wochen quasi zum Signature Dish. Und ich muss sagen… Wirklich ausgezeichnet!

Dann kam als Gruß der Küche vom Herren des Hauses persönlich serviert ein Eierschwammerl-Gulasch mit Semmelknödel und Ochsenmaul….. Hol mich der böse Wolf! Noch nie… wirklich noch nie hab ich auswärts solche Eierschwammerln serviert bekommen! Genau die kleinen gschmackigen, die es nie zu kaufen gibt, die man selber im Wald findet, bzw. die Dumpfbacke Rotkäppchen ständig zu finden versucht! Wirklich ein Gedicht! Auch aufmerksam, dass Prinzchen auch eine Portion abbekam, obwohl er kein Menü bestellt hatte.

Dann ging es weiter mit „Gebratenes Königsbrassenfilet auf Augenbohnen „Feijoada““ sehr gut und
„Kalbsbeuscherl“. Ich bin ja normalerweise kein Beuscherl-Fan, kosten beim Prinzen ist aber drinnen und es das war wirklich ausgezeichnet.

Weiter mit dem Hauptgang:
„Backhenderl mit Kopfsalatherzen in Thousand-Islanddressing“, laut Gemahl, wäre es genügend gesalzen gewesen, das Beste, dass er je serviert bekommen hatte, schade, beim Nachwürzen wird’s dann nicht mehr so.

„Entrecôte in grüner Pfefferrahmsauce mit Erdäpfelkuchen“, erinnerte mich ein bissi an die 80er und war auch etwas ungesalzen, aber durchaus gut.

Nun zum guten Schluss…. oder wie Prinzessin am Ende doch herb enttäuscht wurde:

Einmal „Marillenpalatschinken“, einmal „Schokolade aus der Xocolat-Manufaktur (8 Stück Pralinen und Katzenzungen)“ und zweimal „3 Stück Käse von Maitre Bernard Antony mit Brot und Butter“

Die Pralinen und Katzenzungen waren leider eine komplette Enttäuschung, der Käse… französische Reduziertheit hin oder her, aber 3 Stk. Käse und bei einer Portion noch dazu ein absolutes Randstück auf einen Teller zu klatschen und das Servicepersonal nicht auf die Käsesorten einzuschulen ist dann doch ein bissi wenig. Aber die Qualität des Käses war gut, im Gegensatz zu dem Brot, dass ja auch schon zum dritten Mal in gleicher Form serviert wurde.

So aber… die Marillenpalatschinken waren ein Traum, wirklich ein Traum! Nämlich so gut, dass Prinz und Prinzchen sich nochmals eine Portion (2 Stk.) zum Teilen bestellten…..
.....NUR: Wir hatten zu viert eine Rechnung von € 300,00…. Da wurde Prinzessin dann wirklich sprachlos, als für die nachbestellte Portion Palatschinken statt € 6,00 nun € 8,00 verrechnet wurden, weil ja ein zweiter Teller beschmutzt wurde!!!

Wahrscheinlich war es besser, dass es mir kurzzeitig die Sprache verschlug und ich erst am Nachhauseweg dann doch auch gewisse Ähnlichkeiten mit dem bereits erwähnten Gesellen Rumpelstilzchen nicht leugnen konnte……

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir13Lesenswert11

Kommentare (2)

am 7. Juli 2015 um 17:25

Das Kalbsbeuschel ist wirklich erstklassig. Es ist quasi mit kleinen Hühnerherzen garniert und die passen hervorragend.

Die Kellner alledings sind in der Tat etwas entrisch, mal freundlich ausgedrückt.

Gefällt mir2
29
10
am 6. Juli 2015 um 20:51

Nette und vor allem auch informative Bewertung, wenn auch - ich darf in der Märchenwelt bleiben - die "Rechtschreib-fairy" bei zwei, drei Stellen noch vorbeischauen sollte.

Für mich ein bisschen zu viel des Märchenstils, aber das ist persönliche Präferenz, damit will ich den Schreibstil der Prinzessin keinesfalls runtermachen.

Gefällt mir3
Experte
80
48
PETZ im Gußhaus
Gußhausstraße 23
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
42
31
31
7 Bewertungen
PETZ im Gußhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK