RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Koi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 31. Mai 2015
Update am 8. Juni 2015
vielesser123
27
18
13
2Speisen
3Ambiente
3Service

Durch die Bewertung von den Testerkollegen SSW und Kampfkatze bin ich auf das Restaurant Koi aufmerksam geworden. Lustig ist, dass ich in dieser Gegend oft unterwegs bin und die Nachbarlokale (TGI Friday´s, Pho Saigon, Flanagans usw.) sehr oft besucht habe. Leider habe ich das Koi nie im Visier gehabt und dadurch übersehen (obwohl man das eigentlich gar nicht kann. Das Lokal ist nicht wirklich klein). Ganz schön erschreckend, wie man manchmal mit Scheuklappen durch die Gegend läuft…

Da ich beruflich bedingt zu Mittag kaum Zeit für eine warme Mahlzeit habe, wurde dieses Verlangen in den Abend verlegt. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und liebe das gemütliche, ausgedehnte und üppige Abendessen in guter Gesellschaft.

Ich möchte mich so wie SSW nur auf meine Bestellungen beziehen (alles andere wurde schon ausführlich in den anderen Bewertungen beschrieben). Das, was bei mir „neu“ ist, ist das Essen am Abend. Hier gibt es Unterschiede, die ich gerne hervorheben möchte:

1. Preis: Dieser ist abends natürlich etwas höher angesiedelt (15,90 Euro).
2. Speisen: Man kann alle Gerichte bis zum Umfallen nachbestellen. Es gibt lediglich 2 Einschränkungen: Jakobsmuschel und Lammkarree (ab der 2. Bestellung 3,90 Euro Aufpreis).

Nun zu meinen Bestellungen: Es ist wirklich schlimm, aber ich habe ca. 10 x Dim Sum (sie werden in kleinen Behältern zu 2 – 4 Stk. serviert) bestellt. Die Auswahl ist wirklich groß: mit Schweine-, Kalb-, Hühner- und Rindfleisch, natürlich auch mit Garnelen und vegetarisch. Mir haben die Dim Sums sehr gut geschmeckt. Gefüllt mit Kalbfleisch sind sie sehr empfehlenswert. Da ich noch nie tiefgefrorene Dim Sums aus dem Asiamarkt mitgenommen und zubereitet habe, kann ich nicht sagen, ob es sich hier um Fertigprodukte handelt. Man bekommt aber auf keinen Fall die üblichen Verdächtigen vom Chinesen von nebenan. Das Rindfleisch war geschmacklich sehr gut und intensiv. Angeboten werden Dim Sums aus Reis- und Weizenmehl. Die Reismehl Dim Sums haben mir weniger zugesagt. Ist aber, glaube ich, Geschmackssache.

Nicht zu empfehlen sind die vietnamesischen Frühlingsrollen. Diese bestehen zu mehr als 90 % aus Reisnudeln, die ihren Garpunkt weit überschritten haben. Die 2 hauchdünne Garnelenstücke und das Korianderblatt habe ich zwar gesehen, aber nicht geschmeckt. Die Fischsauce wurde in die Rolle „eingearbeitet“. Dementsprechend waren die Frühlingsrollen etwas verwässert.

Der Rindfleischsalat mit Glasnudeln war eine sehr positive Überraschung. Die Portion würde ich als mittelgroß einstufen. Die Glasnudeln entpuppten sich als Reisnudeln, die mir schon in den vietnamesischen Frühlingrollen über den Weg gelaufen sind. Hier haben mich die etwas matschigen Reisnudeln nicht wirklich gestört. Das Rindfleisch war reichlich vorhanden und geschmacklich ausgezeichnet. Auch an Koriander wurde nicht gespart.

Das Rindfleisch mit Austernsauce war eine geschmackliche Enttäuschung. Es handelt sich um ein mittelgroßes Wokgericht mit Rindfleisch und Gemüse (Brokkoli, Karotten, Zucchini…), die noch schön knackig waren. Leider hat dieses Gericht nach wenig geschmeckt, keine Raffinesse, pure Langweile.

Gegrillte Garnelen (2 Stk.) mit Knoblauchsauce: leichte Röstaromen, sehr gut im Geschmack.

Gegriller Tintenfisch mit Knoblauch (2 Stk.): wurde leider lauwarm serviert und ging leider in die Richtung Gummisohle.

Gedämpfte Reisrollen mit Rindfleisch (1 Stk., gibt es auch mit anderen Füllungen): die Reispalatschinke war viel zu dick geraten, leider. Geschmacklich ganz okay, werde ich nicht wieder bestellen.

Tintenfischlaibchen (2 Stk.): waren ziemlich geschmacksneutral, aber in Ordnung.

Gedämpfter Heilbutt in Kokosmilch (1 Stk.): der arme Fisch wurde bestimmt stundenlang gedämpft. Er war extrem trocken und kaum genießbar. Die Kokosmilch wurde mit Wasser verlängert und war ungewürzt. Ein ganz schlimmes Gericht…

Jakobsmuschel mit Glasnudeln (1 Stk.): die Jakobsmuschel war auf den Punkt gegart, leider ungewürzt aber geschmacklich ganz gut. Die Glasnudeln (dieses mal sind es keine Reisnudeln) waren in Ordnung aber auch nicht gewürzt.

Lammkarree (1 Stk.): war sehr gut gewürzt. Das Fleisch war leider nicht so zart wie erhofft.

Lammspieße mit Kreuzkümmel (2 Stk.): Wow! Sehr gut gewürzte, kleine Lammspieße. Das Fleisch war schön zart, ein richtiger Genuss. Ich habe das Gericht nachbestellen müssen.

Sushi habe ich nur mitgenascht und war ganz zufrieden mit Geschmack und Auswahl.

Danach war ich richtig satt und hatte keinen Platz mehr für den Nachtisch. Das Koi werde ich als Sushi-, Dim Sum- und Lammspieß-AYCE-Restaurant abspeichern. Um die Wok- und Teppanyakigerichte werde ich einen großen Bogen machen. Ich habe bereits einen weiteren Termin für ein Abendessen mit Freunden fixiert. Sollte sich etwas ändern, werde ich meine Bewertung natürlich updaten.

-----------------------------------------------------------------------

Wie bereits angekündigt, hier mein Update (Besuch am 8.6.15) mit Freunden:

Dieses Mal habe ich verschiedene Sushi- und Maki-Variationen, Dim Sums, Papayasalat, Rindfleisch mit Glasnudeln, Lammkarree, Lammspieße, Entenzunge und Jakobsmuschel bestellt. Zum Nachtischbuffet habe ich es dieses mal geschafft.

- Sushi und Maki waren mittelmäßig. Leider war der Reis viel zu weich und auch etwas matschig.

- Dim Sums: ich gehe jetzt fast davon aus, dass die Dim Sums hausgemacht sind. Wenn nicht, dann wurde der Lieferant gewechselt. "Ravioli" mit Rindfleisch war dieses Mal geschmacklich nicht so gut. Das Fleisch hatte keinen so guten Eigengeschmack und war nicht besonders gut gewürzt. Auch die von mir gelobten Dim Sums mit Kalbfleisch haben anders geschmeckt. Sie waren mit viel Gemüse (hauptsächlich Karotten) und wenig Fleisch gefüllt. Auch hier ging es geschmacklich leider bergab.

- Lammspieße mit Kreuzkümmel: das einzige Gericht mit dem ich zufrieden war

- Lammkarree: ein zähes Luder, das kaum kau- und schluckbar war.

- Entenzunge: schwammen in einer ziemlich unspektakulären Sauce.

- Jakobsmuschel: waren beim letzten Mal in Ordnung. Dieses Mal auch, aber mehr nicht.

- Rindfleischsalat mit Glasnudeln: Es wurde mir ein komplett anderer Salat serviert. Keine Spur von Koriander, dafür alte Mungobohnensprossen (in einer großen Menge, wollten sie vielleicht los werden). Das Rindfleisch, das beim letzten Besuch köstlich war, war ganz dünn geschnitten und extrem trocken. Die Fischsauce mit Limettensaft und Zucker wurde durch eine leicht salzige Ölschmiere ersetzt. Geschmacklich ganz schlimm.

- Papayasalat: so einen schlechten Papayasalat hatte ich noch nie! Die Ölschmiere im Rindfleischsalat findet sich hier wieder. Es wurden einige Chilistücke und gehackte Erdnüsse beigemengt um einen kleinen Unterschied zu erzielen. Die Papaya-Stifte waren viel zu dick geschnitten und es waren große Tomatenstücke (die hier nichts zu suchen haben) im Salat zu finden.

Das Nachtischbuffet: meine bessere Hälfte und Freundin haben einen Blick aufs Buffet geworfen und sind ohne Beute zurückgekommen. Sie haben gesagt, dass alles so alt aussieht. Ich wollte mich von der Optik nicht täuschen lassen und habe ein Sesambällchen, eine Egg tarte und etwas Obst (Wasser- und Zuckermelone) mitgenommen. Das war ein großer Fehler. Wie alt sind denn die Sachen? Ich habe im Supermarkt schon mal alte aufgeschnittene Wassermelonen erwischt. Diese waren aber frischer als die Koi-Melonen. Das Sesambällchen und die Egg tarte waren hart und trocken - bäh!

Oh Koi, was ist mit Dir passiert? Die Speisenbewertung habe ich von Gut auf Mäßig geändert. Wenn das mein erster Besuch gewesen wäre, hätte mich das Koi nie wieder gesehen.

Meine Freundinnen haben das WC aufgesucht und gesagt, dass es dort richtig schmutzig war. Das passte irgendwie zum heutigen Gesamtbild, leider.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert10

Kommentare (8)

am 11. Juni 2015 um 00:00

Ja, leider war es so. Wir waren auch ziemlich enttäuscht. Es war auch etwas unangenehm, weil wir unseren Freunden das Lokal vorgeschlagen haben.

Gefällt mir
27
18
am 11. Juni 2015 um 00:00

Ja, leider war es so. Wir waren auch ziemlich enttäuscht. Es war auch etwas unangenehm, weil wir unseren Freunden das Lokal vorgeschlagen haben.

Gefällt mir
27
18
am 10. Juni 2015 um 22:41

Hat sich das Koi jetzt wirklich innerhalb von 2-3 Wochen so verändert?
Ich war in den letzten 1-2 Monaten vier Mal dort und kann solche Dinge wirklich nicht nachvollziehen. Habe 2 Speisen gefunden, die mir nicht geschmeckt haben, alles andere war okay bis wirklich gut.
Wie kann das denn auf ein mal sein? Ich bin ganz entsetzt.
Die Toilette war auch jedes Mal sehr sauber, wie ich dort war...

Gefällt mir
Experte
85
16
am 9. Juni 2015 um 19:04

Zum Heilbutt: gedämpft oder verdampft?

Gefällt mir
Experte
315
75
am 1. Juni 2015 um 22:28

Früher, vor einigen Jahren, gab es einen Ableger vom Koi in 1040, Ecke Rechte Wienzeile/Heumühlgasse, (heute ein Asia-Supermarkt), vor Koi war es unser Stammlokal namens "Omega" ... so ein richtiges Beisl zum "versumpern" für jeden Tag.
Das Koi ging gar nicht, vielleicht ein halbes Jahr - aber die Speisekarte scheint mir gleich zu sein; vielleicht ein anderer Koch?

Gefällt mir
Experte
63
50
am 1. Juni 2015 um 22:24

Danke für den Hinweis! Den Lachs werde ich beim nächsten Mal testen. Bei der vietn. Frühlingsrolle bin ich etwas anspruchsvoll. Geschmacklich war sie eh okay, aber sie muss mit Mungosprossen (wenn keine vorhanden, dann bitte durch Gurkenstreifen ersetzen) und verschiedenen Kräuter (wenn nur Koriander, dann bitte mehr als nur ein Blatt) gefüllt sein. Das, was die vietn. Frühlingsrolle ausmacht, sind die frischen, knackigen Zutaten. Hier war nur das eine Korianderblatt frisch, leider.

Gefällt mir
27
18
am 1. Juni 2015 um 22:10

Also mein Lachs in rotem Curry war wirklich deliziös. Sowohl der Fisch, als auch die Sauce. Tut mir Leid, dass dus anscheinend schlecht erwischt hast. Auch von der vietnamesischen Frühlingsrolle war meine Mama richtig begeistert. :/

Gefällt mir
Experte
85
16
am 1. Juni 2015 um 22:10

Also mein Lachs in rotem Curry war wirklich deliziös. Sowohl der Fisch, als auch die Sauce. Tut mir Leid, dass dus anscheinend schlecht erwischt hast. Auch von der vietnamesischen Frühlingsrolle war meine Mama richtig begeistert. :/

Gefällt mir
Experte
85
16
Koi
Schwarzenbergstraße 8
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
27
32
33
13 Bewertungen
Koi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK