RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Levante - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Mai 2015
Experte
Stammersdorfer
235
28
27
3Speisen
3Ambiente
3Service
1 Check-In

Vorgestern Abend haben wir nur für uns eine
„Fremdenführerin“ engagiert, um mit lieben Freunden und Bekannten einen etwa 2stündigen Trip durch die Seitengassen Wiens zu machen. Sehr interessant kann ich nur sagen, wenn der Oahoamsche durch seine eigene Stadt spaziert und drauf kommt, dass er die nicht sonderlich gut kennt. Kann ich nur jedem empfehlen!

Dass wir danach alle sehr hungrig sein würden lag auf der Hand, also haben wir schon vorab im Restaurant LEVANTE in der Wallnerstraße 2 einen Tisch für 14 Leut reserviert. Dort zu Fuß angekommen, hatten wir die Wahl ob drinnen oder DRAUSSEN. Es gab unaufgefordert Decken für die Damen, also nicht nur, und zu späterer Stund wurden für die Frierenden auch noch die Heizstrahler angeworfen. Der Besuch an diesem Dienstagabend, es war kaum ein Drittel der Plätze besetzt.

Über das Lokal selbst kann ich nicht viel sagen, da ich nicht drinnen war, wie gesagt wir saßen quasi auf der Straße. Die ist allerdings zumindest in diesem Teil Fußgängerzone und somit sehr ruhig. Es gibt kleine Metalltische, wo 7 an der Zahl zu einer quasi Tafel zusammen gestellt wurden. Drauf sind weiße Tischtücher und es gibt recht gemütliche Sessel.

2 weitgehend freundliche Kellner trieben ihr Unwesen, vermutlich türkischer Abstammung, beide der deutschen Sprache mächtig. Es ging alles recht flott, viel mehr als bestellen, bringen, einmal nachfragen ob es geschmeckt hat und sehr rasch abservieren war aber nicht. Wenn man allerdings in einer größeren Gruppe unterwegs ist, sich teils länger nicht gesehen hat und viel gequatscht wird, war servicetechnisch auch nicht mehr notwendig.

Die Getränke des Abends waren ausschließlich weiße Spritzer, die ausgesprochen gut waren und auch perfekt gekühlt auf den Tisch kamen. Der Preis mit € 3,50 pro, war aber schon sehr heftig :-((

Was erwartet einen kulinarisch? Ein Querschnitt an Spezialitäten aus der levantinischen Region. Link

Meine Liebste und ich hatten gemeinsam eine gute warme Vorspeisenplatte um € 8,70. Darauf fand man was tsatsikiähnliches, deutlich „flüssiger“ als mir bisher bekannt, aber ganz ordentlich, als Deko eine Olive und Fragmente eines Paradeisers. Das war in der Mitte des Tellers platziert. Drum herum fast nur gebackenes, Backteig? Da waren Zucchini, Melanzani, ein kleines Stück Halumi und noch ein weiter Käse in Stangerlform, einige Zentimeter lang. Alles ohne Fehler aber nicht mehr, aber mit ein wenig Salz wars dann recht gut. Einzig die zwei gefüllten Weinblätter waren köstlich.

Die Hauptspeisen, meine Frau nahm Sis Joghurt (€ 15,50) Lammspieß auf geschnittenem Brot mit Paradeiser-Joghurt Sauce. Keine sehr glückliche Wahl. Das gegrillte Lampl zwar zart, weich und sehr gut gewürzt, der Rest ein breiiges etwas, der deutsche würde (geschmacklose) Pampe dazu sagen.
Ich hatte mehr Glück mit meiner Grillplatte (gibt’s auch für 2) um 2190 Cent. Da war ein kleines Lammkotelett mit Knochen, etwas vom Spieß, reichlich Kebap und ein faschiertes längliches rundes etwas. Alles Top gewürzt, sehr gschmackig, das Fleisch ist fast auf der Zunge zergangen. Der Gaumen war erfreut. Dazu gabs nicht tot gekochten Reis und ob die zumindest optisch selbst geschnitzte Pommes auf dem Tiefkühler waren, weiß ich nicht. Die waren aber leider das Schwächste am Teller, letschat wie man so schön sagt. Nicht zu vergessen, einiges an nicht mariniertem Eisbergsalat und Paradeiser.

Die Moral von der Geschicht, die Speisen mit Licht und Schatten, aber grillen können sie. Wer gerne in der Stadt im freien sitzt, ist hier richtig. Das Service ohne Fehler. Die Preise verwundern nicht, sind wir doch in 1010 Wien. Ob wir wieder kommen? Eher nicht.

Das LEVANTE umfasst noch drei weitere Lokale und zwar in der Wollzeile 19, dann im 7ten in der Mariahilfer Straße 88a und auch in Josefstädter Straße 14, in 1080.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir8Lesenswert9

Kommentare (6)

am 15. Mai 2015 um 01:02

Bertl ja, aber doch nicht auf dem Teller wo mein Gericht darauf liegt!
CAH, so schön hätte ich es nicht ausdrücken können wie Stammersdorfer es umschreibt. :-)

Gefällt mir2
Experte
63
50
am 14. Mai 2015 um 23:17

Salat, unmariniert, mit den Flüssigkeiten zum selber Dosieren, ist das nicht authentisch mediterran?

Gefällt mir
Experte
92
38
am 14. Mai 2015 um 20:19

@CAH mit alles die selbe bagage, oder ein pinkerl fetzen könnte man das "übersetzen" :-)

Gefällt mir
Experte
235
28
am 14. Mai 2015 um 20:06

Was bitte ist für Nicht-WienerInnen "a Bund hodan"
Vielen Dank schon mal vorab

Gefällt mir
55
11
am 14. Mai 2015 um 19:43

Aber sie stellen dir zumindest Essig und Öl auf den Tisch......

Gefällt mir
Experte
235
28
am 14. Mai 2015 um 19:35

Ich kenne nur die Levante-Lokale auf der Josefstädter Straße und in Mariahilf.
Auf gut deutsch: a Bund Hodan.

Irgendwie ist es scheinbar in Mode gekommen zu sein, dass UNmarinierter Salat beim Gast auf dem Teller landet. Trend oder Faulheit?

Gefällt mir1
Experte
63
50
Levante
Wallnerstrasse 2
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
25
25
25
2 Bewertungen
Levante - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK