RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Chefsache - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Mai 2015
DieHirtin
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service
7 Fotos1 Check-In

Ich persönlich mag es ja, wenn Gastronomen pfiffige, intelligente oder kreative Namen für Ihr Lokal finden, sich ein bisserl was überlegen dazu … das "Chefsache" in Mödling ist ein schönes Beispiel dafür. Der Cheffe kocht persönlich und die Chefin serviert … alles Chefsache eben.

Nach einem Kurzbesuch im Winter (Tee und Suppe zum aufwärmen) habe ich mir heute mehr Zeit genommen, und obwohl der halb gefüllte Gastgarten sehr einladend wirkt, nehme ich bewußt etwas abgeschottet im Raucher-Bereich des Lokals Platz. Hier kann ich unbemerkt Fotos machen und mich ungeniert ausbreiten (ich habe gern Platz beim Essen).

Die recht überschaubare Standard-Karte wird mit einer abwechslungsreiche Spargel-Karte ergänzt und von der Chefin mit freundlichem Gruß überreicht. Als Aperitif gönne ich mir einen Campari "Milano" (Campari, Prosecco, Cranberry-juice und Minze), also eine leicht bittere Variante des bekannten "Hugo", sehr erfrischend der Becher. Dazu ein trüber Apfelsaft gespritzt von "Rauch" in der grossen Karaffe.

Die gewünschte ERDÄPFELSUPPE MIT PILZEN wird rasch und dampfend heiss serviert. Der feine Geruch nach Erdäpfeln und Majoran macht Appetit, die doch recht dunkle Farbe der Suppe leider weniger. Mit ausreichend Erdäpfeln, etwas Speck, zuviel Karotten (?) und gerade mal zwei Stückchen Pilzen befüllt und von seeehr flüssiger Konsistenz schmeckt meine Vorspeise dann auch mehr nach einer Gulasch- denn Erdäpfelsuppe. Zwar gut abgeschmeckt, aber Thema verfehlt … von mir EINE DREI für die Vorspeise.

Das Abendgeschäft beginnt anzulaufen und eine weitere, ebenfalls sehr freundliche Dame serviert sodann das GRILLPFANDL. Befüllt MIT BRATERDÄPFELN, darauf Stücke von Schwein, Huhn und Rind, ergänzt mit Speck, drei Stück Zucchini und einer halben Zwiebel, alles gegrillt. Dazu Erdäpfel- und Gurkenrahmsalat. Dieser ist appetitlich angerichtet, beim Pfandl gibt's noch ungenutztes Potential, das fällt rein optisch etwas ab. (die Zwiebel als Jungzwiebel, Cocktailtomate(n), dazu die Zucchini halb so dick geschnitten wäre da eine Idee, auch fürs Farbenspiel)

Na dann, los geht's: Das Fleisch ist toll gebraten, saftig und gut gewürzt, die Erdäpfel (in grosse, dicke Pommes zerteilt) sowie der Speck sind knusprig frittiert. Das mitgelieferte Gemüse ist etwas zu schwach geröstet, eher labbrig und somit entbehrlich, der Rest der Pfanne schmeckt sehr gut. Auch der feinstiftelige Gurkensalat mit Rahm überzeugt. Frisch und gut abgeschmeckt, nur etwas (mehr) Knoblauch fehlt mir. Der Erdäpfelsalat hingegen ist mir zu Essig-lastig, trotzdem gut zubereitet und richtig temperiert. Alles in allem ein knappes SEHR GUT für den HAUPTGANG.

Passt. Die Fotos sind im Kasten, satt bin ich auch, alles gut. Leider benötigt es aber zur finalen Bewertung der Speisen noch ein drittes Gericht. 3,5 geht ja schlecht und wenn schon Erstbericht, dann ordentlich. Ich sehe mich somit gezwungen, das EIERLIKÖR-PARFAIT MIT HEISSEN HIMBEEREN (zwecks Entscheidungsfindung) zu bestellen, so ein Pech aber auch ;-)

Und weil es so schön harmoniert, bitte einen Kaffee mit Schlagobers dazu (als sehr angenehm empfand ich die Frage, ob ich ihn gleich oder erst zu meinem Dessert möchte). Beides kam wie gewünscht gleichzeitig an den Tisch, hat funktioniert, danke schön. Was nicht so ganz funktioniert hat, ist das mit dem Kakao-Pulver. Dieses hätte, wenn überhaupt, dem Kaffee besser gestanden als dem Tellerrand des Parfaits. Welches übrigens ausgezeichnet schmeckte. Schön vollmundiges Likör-Aroma , nicht zu viel Sahne und die richtige Konsistenz. Auch die Himbeeren waren nicht zu heiß (man kennt das ja wenn einem das gefrorene deshalb unterm Löffel wegschmilzt). Etwas mehr Säure und Raffinesse bei den Beeren und ich liesse mich zur Höchstnote hinreissen, so bleibt es bei einem SEHR GUT für dieses köstliche DESSERT, welches ich ratzfatz und restlos verputzt habe.

So ergibt sich also abschliessend eine gerundete vier für den Küchenchef, eine glatte vier für die Damen im Service und mit dem wirklich gemütlich angelegten Gastgarten noch eine vier für den Wohlfühlfaktor. Und wenn jetzt auch noch ein "Nach-Hause-Bringdienst" Chefsache wäre … , ich komme trotzdem wieder :-)

Ganz liebe Grüße, Eure Hirtin

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir13Lesenswert8

Kommentare (6)

am 10. Mai 2015 um 23:59

Ich glaube, es ist mal ganz hilfreich für RestaurantbesitzerInnenzu erleben und mitzufühlen wie anspruchsvolle RestaurantbesucherInnen ticken.

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 10. Mai 2015 um 21:23

@hautschi:
Diese , auch in meinen Augen, Unart ist leider viel zu weit verbreitet, zu Deiner Frage des Grundes hätte ich zwei gewagte Theorien:

.) Der Sparmeister ... hat Teller in Einheitsgröße (weil in grosser Menge billig gekauft). Größere Teller um es nebeneinander anzurichten oder auch kleinere Teller um die Beilage extra zu servieren, kosten Geld - sowohl in der Anschaffung, als auch in der Reinigung. Wozu also kaufen, er hat ja seine Einheitsteller, geht ja auch so

.) Der Wissende ... bei ihm ist immer viel los, sehr viel Wechsel und größere Gruppen, und es kommt halt schon öfter vor, daß die Speisen ein paar Minuten länger unter der Wärmebrücke stehen. Während dieser Zeit lässt das Fleisch natürlich Flüssigkeit, die sich oft sehr unschön am Teller ausbreitet. Bevor dieser Teller nun raus geht, müsste eigentlich nachgebessert werden (Teller putzen oder sogar neu anrichten) ... Da die Bestellung aber schnell raus muss (steht ja schon ne Weile) will man nicht noch mehr Zeit verlieren und setzt bewußt auf diesen Effekt der durchgeweichten Pommes, damit der Teller sauber bleibt.

... vielleicht ist es aber einfach auch nur praktischer?

@magic:
Vielen Dank für Deine Anmerkung.
Du meinst " Wenn mir etwas schmeckt, aber nicht so wirklich meinen Vorstellungen entspricht dann gibt es eine gut gemeinte 3" ... sehe ich ähnlich, daher auch für die Vorspeise eine drei (gut gemeint).

Der Hauptgang hat in allen, für mich wichtigen Punkten überzeugt (Fleisch, Erdäpfel, Salat), Kritikpunkte ordne ich unter persönlichen Geschmack, daher nur bedingt relevant für meine End-Bewertung: -3, -4, +4 gerundet (und mit Einfluß der Frittatensuppe im Winter, die frisch war und sehr gut schmeckte) eine gerundete Vier

Service: Höflich (Zeitung geborgt), freundlich (lächelnd), aufmerksam (zweimal nachgefragt ob es schmeckt und gepasst hat) ... vieles habe ich im Text nicht speziell erwähnt um mich halbwegs kurz zu halten. (Ich weiß ja mittlerweile, daß zu lange Texte auf einige Leser abschreckend wirken ...) Für mich daher "sehr gut"

Trotzdem werde ich bei meinem nächsten Bericht versuchen, noch mehr relevante Details zu erwähnen,
bis dahin ganz liebe Grüße

Gefällt mir5
2
2
am 8. Mai 2015 um 22:27

3 mal 4 = 3 x sehr gut.
Irgendwie harmonieren die Bewertung und der Text nicht wirklich (für mich persönlich!).
Wenn mir etwas schmeckt, aber nicht so wirklich meinen Vorstellungen entspricht dann gibt es eine gut gemeinte 3.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 8. Mai 2015 um 22:27

3 mal 4 = 3 x sehr gut.
Irgendwie harmonieren die Bewertung und der Text nicht wirklich (für mich persönlich!).
Wenn mir etwas schmeckt, aber nicht so wirklich meinen Vorstellungen entspricht dann gibt es eine gut gemeinte 3.

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 8. Mai 2015 um 21:01

Super Bericht, danke!

Eine Frage an dich als Profi: Warum ist es in der Gastronomie fast immer so, dass das Fleisch auf die Pommes oder Bratkartoffel draufgeknallt wird?

Ich für meine Person (und ich glaube, ich bin mit meiner Meinung nicht alleine) hasse es, wenn ich dann die lätscherten, vollgesogenen Dinger futtern kann. ;-)

Gefällt mir4
Experte
107
33
am 8. Mai 2015 um 19:48

Sehr schöner Einstand auf die "andere Seite" ;)

Gefällt mir1
6
3
Chefsache
Enzersdorferstrasse 25
2340 Mödling
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
45
42
45
4 Bewertungen
Chefsache - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK