RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Charlie P's - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. April 2015
Experte
StephanS
54
8
18
4Speisen
4Ambiente
5Service

Eine Spontanentscheidung: Mitten im 9ten überfällt uns der Hunger - ich wusste, auf der Währinger Straße gibts doch das eine oder andere Pub - und wenn wir nichts finden bleibt immer noch das Cafe Francais....wir fanden aber: Und so landeten wir ohne Reservierung im Charlie P's.

Der Eingangsbereich: Abschreckend. Hier ist die "Rauchkammer"....aber: Türe zum restlichen Bereich geschlossen; dahinter - kein Rauch mehr wahrnehmbar (offenbar war das, laut untenstehenden Bewertungen, früher anders). So hätte die Rauchertrennung als "Österreichische Lösung" wohl dauerhaft funktionieren können - Hauptraum, Schank, Speiseraum rauchfrei - ein Raucherbereich für die, die es nicht lassen können.

Drinnen dann: Einladend. Wir wenden uns dem Speiseraum zu (schließlich ist das Essen der Grund unseres Besuches) - und werden unmittelbar platziert, obwohl das Lokal äußerst gut besucht ist. Die haben ihr "wait to be seated" tadellos im Griff; so kann der Abend entspannt beginnen.

Die junge Dame vom Service ist durchwegs (und das trifft, soweit wir das beurteilen können, auch bei den Kolleginnen und Kollegen an den Nachbartischen zu) flott, freundlich, vif - es scheint, dass sie ihren Job gerne macht. Und wenns nicht so ist, vermittelt sie zumindest diesen Eindruck höchst professionell. Insgesamt jedenfalls wüsste ich nicht das allerkleinste Detail, das hier besser gemacht hätte werden können. Hut ab: Das Personal ist hier wirklich eine Bereicherung.

Getränkekarte gibts leider keine - nach Nachfrage werden (viele) Biersorten aufgezählt. Es wird das London Pride - an der Rechnung erst sehe ich: 5,10 fürs Pint. Kein Schnäppchen - aber dafür eines der besten Biere der Welt: Soll so sein. Dafür gibts Wasser ohne Berechnung - und ohne Aufforderung laufend nachgeschenkt. Ein sehr, sehr netter Zug - der, das nebenbei, sicher nicht am Umsatz des Lokals zehrt: Wenn man sich wohlfühlt, bleibt man länger, konsumiert mehr - insgesamt besser für den Wirten, als die 50cent fürs Wasser und ein angefressener Gast!
Das Pago meiner Begleitung - nun, da kann man nichts falsch und nichts richtig machen....doch: Durch die ungefragt mitservierte Wasserflasche (wieder: Ohne Berechnung) kann der Verdünnungsgrad selbst bestimmt werden.

Die Speisen: Die Austern vorweg frisch + ohne Fehl und Tadel - welche Sorte weiß ich nicht; ich vermute mal irische. Ich selbst hab sie nicht gegessen - muss mich hier auf die Aussage meiner Frau verlassen. Ich wählte stattdessen eine Blauschimmelkäsecreme - eine geschmackliche Sensation. Nicht auffällig überwürzig - aber doch kräftig im Geschmack. Vorweg gabs noch "homemade bread" - ein dunkles im Guiness im Teig und ein helles. Beide in einer Qualität wie man sie in Wien nur sehr, sehr selten bekommt: Die Brotfilialisten sollten dort mal essen gehen, sich dann jahrelang genieren und dann das Bäckerhandwerk neu lernen...
Zum Brot gibts karamellisierte, aufgeschlagene Butter (sehr angenehm: Zimmertemperatur), karamellisierte Zwiebel und Mehrsalzflocken. Köstlich - ich hätte mich allein daran schon satt essen können....eigentlich habe ich das auch....aber da kam ja noch der erwähnte Blauschimmel und dann....

....der Lammnacken: Ein Gedicht - weich, aber nicht fasrig. Intensiver Geschmack, aber dennoch mild. Richtig, richtig gut. Eine einzige Freude. Dazu gibts Kräutersauce, Babykarrotten, Karottencreme und natürlich Lammjus. Alles passt zusammen, eines geht ins andere - ganz großes Kino.

Das Lob wird der Küche entsprechend euphorisch ausgerichtet - und man glaubt, die Kellnerin freuts wirklich...

Keine Kohlenhydratebeilage: Schadet nicht nach der Brotorgie davor. Außerdem hat meine Frau die klassischen Fish & chips (die hier tatsächlich mit Essigfläschchen serviert werden - selten am Festland) - wobei die chips angeblich "triple fried" wären - da kann ich ja was klauen.

Entsprechend hoch war die Erwartungshaltung.

Vorweg: Der Fisch war köstlich.

Die Wedges (als solche entpuppten sich die chips): Ordentlich. Brav. Aber: Das einzige an diesem Abend, das unsere Erwartungshaltung nicht übertreffen konnte. Weder besonders knusprig, noch besonders würzig - einfach frittierte Kartoffelspalten halt.

Man muss aber sagen: Sie waren definitiv handgemacht und nicht aus dem Metropackerl. Ansich ist das allein schon eine positive Ausnahme. Wenn ich dann immer noch meckere, soll das in erster Linie zeigen, wie hoch das Niveau dieses Lokals tatsächlich ist.

Nachspeise geht nicht mehr - wir sind satt. Also die Rechnung: Knapp 63,-- ohne TG --> Trotz der gar nicht so niedrigen Einzelpreise (siehe oben das Bier; fürs Brot werden 3,50 /Person veranschlagt; die Hauptspeisen 12,90 der Fisch und 16,90 das Lamm...) insgesamt ein absolutes Schnäppchen unter Betrachtung der gebotenen Qualität.

Eine Schande, dass ich dieses gut etablierte Lokal noch nicht kannte - es wird mich in Zukunft definitiv wiedersehen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir12Lesenswert11

Kommentare (2)

am 21. April 2015 um 19:53

danke für Euer Lob - Fehler sind korrigiert :-)

Gefällt mir
Experte
54
8
am 21. April 2015 um 19:51

Hat sich durch diese HGL Bewertung auf meine To Do Liste katapultiert. Danke, StephanS!

Gefällt mir
Experte
80
48
Charlie P's
Währinger Strasse 3
1090 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
29
34
10 Bewertungen
Charlie P's - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK