RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Enrico - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. April 2015
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
3Ambiente
4Service
9 Fotos1 Check-In

Das Lokal „Enrico“ befindet sich an der Erlaaer Straße unweit des Liesingbachradwegs. Dadurch der Radweg in diesem Bereich unterbrochen ist fiel mir das Lokal bei meinen Fahrradausfahrten im Vorjahr auf. Das schöner Wetter genutzt und mit dem Fahrrad von Transdanubien auf nach Liesing. Die Verkehrsanbindung für die Anfahrt öffentlich ist mittels zweier Autobuslinien, 60a und 66a, gegeben. Parkplätze waren am Samstagmittag nicht gerade in Übermaß vorhanden. Der große Wohnblock gegenüber trägt sicher auch einiges zur prekären Parkplatzsituation bei. Für die Radfahrenden Gäste ist auf der Lokalrückseite mittels Radständer für ausreichende Abstellmöglichkeiten für ihren fahrbaren Untersatz gesorgt.

Der Eingang an der Erlaaer Straße führt direkt in den Eissalonbereich, man kann jedoch in den hinteren Bereich durchgehen und kommt in den Pizzabereich. Natürlich ist das Territorium nicht streng getrennt, nur befinden sich der Eisverkauf im vorderen Bereich und der Pizzaofen im hinteren Lokalteil. Ich betrat nach dem versperren meines Fahrrades das Lokal von der Rückseite. Das Lokal war sehr gut besucht sodass ich nur noch an einen Tisch für zwei Personen im Raucherbereich Platz fand. Der Nichtraucherbereich befindet sich im einen Wintergarten ähnlichen Zubau. Da hier jedoch sowieso die Tür immer offen stand war es eigentlich egal wo man sitzt. Noch dazu ist die Lüftungsanlage hier in tadellosem Zustand sodass man eigentlich nichts vom Rauch bemerkte. Das Lokal selbst ist modern eingerichtet. Dank der großen Glasfront sehr hell und freundlich. Auch auf den oft verbreitenden pseudo italienischen Firlefanz wurde hier Gottlob verzichtet. Ein paar Bilder an der Wand, die jedoch nichts Kitschiges an sich hatten, das war es.

Der Kellner war nachdem er am Nachbartische serviert hatte sofort bei mir. Die kombinierte Speisekarte, Eis und Pizza, übergeben und meine Bestellung vom großen Apfelsaft gespritzt(€ 3,20) aufgenommen. Beim Pizzaangebot hatte ich Glück denn es werden auch kleine Pizzen angeboten. So bestand eventuell noch die Möglichkeit als Nachspeise ein Eis zu konsumieren. Die Preise für die großen Pizzen beginnen bei € 5,40 und überschreiten nicht die € 10,00. Da ich eigentlich immer meine Standartpizza bestelle fragte ich auch hier ob es möglich wäre ein Pizza mit Schinken, Mais, Champignon und Spiegelei zu bekommen. Trotz recht großen Trubels nahm sich der Kellner die Zeit und änderte auf seinen Eingabegerät die vorprogrammierte Pizza so ab dass sie meinen Wunsch entsprach. Sehr lobenswert. Diese schlug sich dann mit € 7,40 zu Buche. Schon ein stolzer Preis für eine kleine Pizza.

Obwohl hier das Personal auf vollen Touren arbeitete dauerte es schon eine Weile bis meine Pizza kam. Dürfte eher daran liegen das der Holzofen nicht übermäßig groß ist, und darum dürfte es zu Wartezeiten kommen. An den beiden Pizzabäckern lag es sicher nicht. Nachdem ich schon meinen großen Apfelsaft gespritzt zur Hälfte geleert hatte, dieser übrigens nichts Besonderes sondern klassischer Apfelsaft gespritzt stellte der Kellner meine Pizza vor mir ab. Größenmäßig wie man sich eine kleine Pizza erwartet. Recht gut belegt. Der Rand leicht aufgegangen und gebräunt. Etwas ungewohnt die Form. Hier dürfte der Pizzateig immer wieder in die richtige Größe gezupft worden sein, darum waren kleine Ausbuchtungen am Rand vorhanden. Der Boden der Pizza dünn wie er sein soll. Leider wurde das Spiegelei in der Pfanne gemacht. Ich liebe es wenn man das Eis direkt auf die Pizza gibt und es noch leicht flüssig ist. Wird leider nicht überall so gemacht. Dieses war aber definitiv zu Tode braten. Schade. Was mir noch auffiel war das die Pizza fast nicht gewürzt war. Der Schinken alleine reichte dazu nicht aus. Zumindest mit Salz konnte ich etwas nachhelfen.

Im Anschluss an die Pizza wurde die Eiskarte studiert und hier fiel meine Wahl auf den Schlosscoup(€ 6,50), bestehend aus Vanilleeis, Fruchteis, heiße Himbeeren und natürlich Schlagobers. Während der Wartezeit suchte ich die Toiletteanlagen auf. Wobei man hier wirklich etwas suchen muss. Zwar angeschrieben aber außerhalb des Lokals, die Stiegen hinab in das Untergeschoß(Keller) dort befinden sich diese. Dafür in modernen und sauberen tadellosen Zustand. Trotz der großen Gästeanzahl beachtlich und leider keine Selbstverständlichkeit. Zurück bei meinen Tisch war das Eis auch schon serviert. Dazu eine große Anzahl an Waffeln, diese leider nur in Packung, und Hohlhippen, diese waren jedoch einzeln und offen. Wahrscheinlich stört mich die Verpackung da es sie in meiner Jugend immer offen und einzeln gab.

Angerichtet in einer Glasschale die die Form eines Schwans hatte waren drei Kugeln Eis, eine ansehnliche Portion an heißen Himbeeren und obenauf das Schlagobers. Das Schlagobers war natürlich echt und kein Dosenschaum oder ähnliches Zeug. Das Eis war für meinen Geschmack etwas zu wenig cremig. Allerdings war das Vanilleeis zum niederknien. Als wenn man in eine Vanilleschote beißen würde. Extrem geschmacksintensiv. In Kombination mit der großen Menge an heißen Himbeeren einen sehr gelungene Kombination. Dazu einig Hohlhippen(€ 0,20 per Stück). Eine sehr gute Mischung.

Mein Fazit. Extra von Transdanubien auf ein Pizza oder ein Eis würde ich nicht herfahren. Wenn man jedoch in der Nähe ist oder so wie in meinen Fall auf einen Zwischenstopp beim Radfahren, jederzeit wieder. Das Lokal von der Optik eher nichtssagend und ohne positive aber auch negative Eindrücke. Das Personal allerdings macht einen sehr guten Job. Mein Kellner war kompetent, aufmerksam und vor allem sehr flott unterwegs. Er fand aber trotzdem noch Zeit immer wieder mit den Gästen ein paar Worte zu wechseln. Die Speisen ohne gravierende Schwächen. Eventuell das Spiegelei, aber das ist mir schon in einigen Pizzerien passiert. Darum werde ich wenn ich hier in der Gegend bin durchaus wiederkommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir9Lesenswert9

Kommentare (3)

am 14. April 2015 um 11:24

Dr4ch3: Vom Hocker hat es mich nicht gehaut. Jedoch das Vanille war wirklich sehr gut. Einen Extra Umweg wie für ein Eis vom Schwedenplatz, Tuchlauben oder Farrari würde ich jedoch nicht machen.

Gefällt mir
Experte
388
56
am 14. April 2015 um 10:40

Also kann man den Enrico deinem Bericht nach wieder versuchen? Seit der damals vom kleine Geheimtipp-Ecklokal umgebaut hat, wurde das Eis nämlich immer langweiliger ;/ Offensichtlich hat sich das gebessert?

Gefällt mir
Experte
34
2
am 12. April 2015 um 15:39

Fast hätten wir uns gesehen hbg, am Samstag Nachmittag waren wir dort auf ein Eis ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
Enrico
Erlaaer Straße 46
1230 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
31
30
13 Bewertungen
Enrico - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK