RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

PALERMO - Bewertung

am 3. März 2015
Teddyzwergkaninchen
18
2
3
3Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren am Sonntag mit 7 Personen in der Palermo . Hatte dort auch einen Tisch reserviert . Als wir ankamen war der Tisch noch nicht vorbereitet . Es fehlt ein komplettes Gedeck und auch der Stuhl für die 7. Person . Auch kein Problem, dass lokal war um 12:00 Uhr fast leer . Die Kellnerin war sehr freundlich . Ich bestellte eine Minestrone, die eigentlich wie eine normale klare Gemüsesuppe aussah . Geschmacklich war sie aber ok . Als Hauptgericht nahm ich Lasagne . Geschmacklich ok, aber die Portion war meiner Meinung nach nicht sehr groß . Meine Tochter aß eine Pizza Prosciutto e Funghi, wobei es nichts zu meckern gab . Die Pizzen in der Palermo schmecken meiner Meinung nach immer gut . Mein Vater bestellte SCALOPA AL VINO BIANCO . Aber wo waren die Tagliatelle ?? Er bekam anstelle der Nudel, Kartoffel ohne dass sich dabei das Personal dafür entschuldigte . Die Speisen von den anderen 4 Personen waren in Ordnung . Waren alles Nudelgerichte und meine Mutter verzehrte PICCATA MILANESE . Meiner Meinung nach ist die Pizzeria für den 20. Bezirk weiterzuempfehlen .

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert

Kommentare (13)

am 9. März 2015 um 12:19

Das ist so wie mit "Spaghetti bolognese"....
Jeder Bolognese fragt sich, was das denn sein sollte.
Fatto è: eine "piccata" gibt es, "spaghetti" natürlich auch.
Die Ausschmückung mit italienischen Beinamen macht die (bei uns abgeänderten) Gerichte allerdings nicht zu original italienischen Speisen.
Davon abgesehen: Beilagen ungefragt ändern geht natürlich nicht.

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 9. März 2015 um 10:32

@eho
Danke, einer der mich versteht . :o)

Gefällt mir2
18
2
am 9. März 2015 um 10:11

Im Prinzip geht es hier aber nicht darum, ob zu diesem Gericht Nudel passen bzw. gehören oder nicht. Es geht darum, dass die Beilage ohne Information an den Gast abgeändert wurde. Und das gehört sich eindeutig nicht!

Gefällt mir2
Experte
33
15
am 9. März 2015 um 09:37

Ich bin jetzt wirklich schon oft in Italien gewesen und in vielen Regionen. Aber ich habe noch NIE Nudeln als Beilage gesehen. Mag schon sein, dass es Ausnahmen gibt wie in den Marken. Sind aber höchstens Bestätigungen der Regel.

Das mit der Menüfolge stimmt natürlich, dass man oft nur Nudeln isst oder einen piatto ùnico. Ändert aber nix dran, dass Nudeln in Italien nicht keine Beilage sind. Und Reis übrigens auch nur in seltenen Fällen.

Gefällt mir
21
2
am 9. März 2015 um 09:32

Wieder was dazu gelernt . ;o)

Gefällt mir
18
2
am 9. März 2015 um 09:31

"Sul mio menù leggo che c'è un risotto ai funghi, uno spaghetto al pomodoro, del salmone in crosta e... la "piccata alla milanese". Allora io abito a Milano da più di quarant'anni, ma la piccata non l'ho mai vista né mangiata."
Link

Gefällt mir
21
2
am 9. März 2015 um 09:31

Ich weiß schon, seb, dass man Pasta in der klassichen Menüfolge eher als prima piatta isst, aber Deine Aussage "nie Nudeln als Beilage" ist einfach falsch. Abgesehen von der piccata milanese denke ich da an die "Schweinsbraten" (pancetta) der Marche, wo Nudeln als Beilage nicht ungebräuchlich sind. Südtirol hast eh selber genannt.

Der Punkt ist aber: Die klassische Menüfolge essen in Italien in erster Linie Touristen denen man das einredet - oder Italiener bei großen Familienfeiern. Als "Allerweltsessen" unter der Woche beschränkt man sich wie bei uns auf 1 Hauptgang - und wenn man nun ein Menu die pesce oder meinetwegen Spaghetti vongole hernimmt, ist die Pasta eben das Cotorni!

Gefällt mir
Experte
54
8
am 9. März 2015 um 09:30

Piccata mit Tomatensauce gibt's in Italien schon, aber sicher nicht mit Nudeln dazu. Dort gibt's eine recht lebhafte Diskussion dazu:
Link

Man beachte auch die Google-Sucheergebnisse auf italienisch: entweder ohne Nudeln oder aus der Schweiz... ;)
Link

Gefällt mir
21
2
am 9. März 2015 um 09:23

Guckst du : Link

Gefällt mir
18
2
am 9. März 2015 um 09:06

Piccata milanese ist wenn ich es richtig im Kopf habeeine deutsche Erfindung. In Italien gibt es nie Nudeln als Beilage. Evtl. In Südtirol.

Gefällt mir
21
2
am 9. März 2015 um 07:35

Ist für mich dadurch allerdings (ich liebe im Allgemeinen italienisches Essen) eine der missglücktesten Kombinationen unter den "berühmten Rezepten der Welt". ;-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 8. März 2015 um 18:25

das stimmt doch nicht, seb - die piccata milanese etwa wird traditionell mit Nudeln serviert

Gefällt mir2
Experte
54
8
am 8. März 2015 um 18:15

Nudeln zum Fleischgang ist auch ziemlich absurd in einem italienischen Lokal, auch wenn's vielleicht Ägypter oder irgendwas sind.

Gefällt mir
21
2
PALERMO
Gaußplatz 1
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
18
33
29
8 Bewertungen
PALERMO - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK