RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

DURAN - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Februar 2015
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
9 Fotos1 Check-In

Die Filiale vom Duran befindet sich am Beginn der Landstraßer Hauptstraße. Perfekt erreichbar mit den U-Bahnlinien U4, U3, der Schnellbahn, der Straßenbahnlinie O oder der Autobuslinie 74A. Wenige Schritte stadtauswärts befindet sich das Lokal auf der linken Straßenseite. Das Lokal ist ein komplettes Nichtraucherlokal. Drei weitere Filialen befinden sich noch in der Mariahilfer Straße, auf der Alserstraße und am Viktor-Adler-Markt.

Das Lokal selbst wirkt trotz der großen Glasfront im vorderen Bereich ziemlich dunkel und düster. Das dunkle Holz ist hier sicher nicht von Vorteil. Nur die Beleuchtung der Schank und des Verkaufsbereichs sorgen für die nötige Helligkeit. Hier befindet sich das Stehpult für den schnellen Imbiss. Der hintere Lokalbereich ist durch Glaswände und der Verwendung von hellerem Holz um einiges heller und auch freundlicher. Auch die Toilette Anlagen befinden sich in diesem Bereich. Klein, aber sauber und recht modern.

Der große Unterschied zu den beiden anderen bekannten Brötchenfilialen der Firma Tauber oder Trzesniewski ist, das man beim Duran auch warme Speisen erhält. Auch ein täglich wechselndes Mittagsmenü wird angeboten. Diese Speisen sind auf beleuchteten Überkopftafeln ober der Schank angeführt. Auch das Getränkeangebot befindet sich hier auf der Überkopfanzeige. Zur Info für alle Biertrinker, hier wird Budweiser ausgeschenkt. Tageszeitungen sind am Pult zur Entnahme aufgelegt. Speisekarten an den Tischen gibt es keine. Der Brötchenverkauf befindet sich etwas unvorteilhaft am Beginn der Schank, unmittelbar nach dem Eingang. Dadurch wird man genötigt seine Brötchenauswahl entweder vor dem Betreten des Lokals zu tätigen, oder kurz das Lokal zu verlassen, da nicht alle Brötchenbeschreibungen vom Lokal aus lesbar sind. Die Preise der Brötchen variieren von € 1,30 bis € 2,20. Die meisten Brötchen werden hier aus dem typischen Sandwichwecken hergestellt. Also Weißbrot. Einige gibt es in Vollkornausführung.

Nachdem ich mich meiner Jacke entledigt hatte und diese als Platzreservierung auf der Bank abgelegt hatte begab ich mich zum Brötchenverkauf. Meine Wahl fiel auf ein Lachsbrötchen(€ 1,40), ein Roastbeefbrötchen(€ 2,20) und ein Beinschinkenbrötchen(€ 1,90). Als Getränk einen Apfelsaft 0,25L. (€ 1,50). Die Brötchen wurden auf einem länglichen Porzellanteller angerichtet, und mir mit dem Apfelsaft übergeben. Auf ein Tablett damit und selbst serviert. Alle drei Brötchen optisch 1a. Das Beinschinkenbrötchen verfeinert mit einem Stück Ei, Gurkerl, Paprika und Oberskren. Das Roastbeefbrötchen mit Paprika, Zwiebel und einer Obers Sauce verfeinert. Am Lachsbrötchen befand sich frisch gerissener Kren, ein Stück Ei, grünes Salatblatt und eine Zitronenschnitte. Geschmacklich gab es nichts auszusetzen, aber das große Genussgefühl blieb aus. Leider auch das Sättigungsgefühl was aber in Anbetracht der nicht allzu großen Brötchen zu erwarten war. Dadurch inspizierte ich die Speisekarte an der Schank und dabei fiel mir eine Speise auf die ich schon jahrelang nicht gegessen hatte. Ein Germknödel mit Mohn und Butter(€ 3,90). Der wurde bestellt. Meine Mutter machte die in meiner Kindheit selbst. Heute in Zeiten von Iglo oder Toni Kaiser unvorstellbar.

Nach einiger Wartezeit kam eine Dame aus der Küche und servierte mir den Germknödel. Auch wenn es ein klassisches Tiefkühlprodukt ist. Es hat sehr gut geschmeckt. Größenmäßig absolut in Ordnung. Nicht matschig. Wahrscheinlich aus dem Dampfgarer. Der Powidl im inneren wie erwartet extrem heiß, jedoch sehr geschmacksintensiv. Dazu die Butter/Mohnmischung perfekt. Ohne meine Mutter schlecht zu machen. Der Knödel schmeckte wie früher daheim. Das Beste jedoch war das ich dadurch auch satt wurde.

Mein Fazit. Als Alternative zu den diversen Fastfood Lokalen kann man hier auch ohne viel Zeit zu investieren satt werden. Für die Mittagspause oder einen schnellen Imbiss ideal. Kulinarischen Hochgenuss darf man sich natürlich nicht erwarten. Die Brötchen sind gut, jedoch ziehe ich persönlich die unaussprechlichen vom Trzesniewski vor.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert10

Kommentare (1)

am 20. Februar 2015 um 14:16

Mein Favorit ist der Hnuta.
Link

Gefällt mir
Experte
63
50
DURAN
Landstraßer Hauptstraße 9
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
37
35
35
5 Bewertungen
DURAN - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK