RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Medusa Restaurant & Club - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Jänner 2015
timetodine
25
18
12
3Speisen
4Ambiente
2Service

Warum bei diesem eisigen Wind zu Fuß gehen, wenn man nicht auch mit dem Auto fahren kann? Die lästige Parklpatzsucherei konnten wir uns ersparen, thank God! Und wo hin fuhren wir? No na, ihr wisst es ja schon: zur Medusa.
Das letzte Mal speiste ich dort an einem warmen Sommernachmittag; ein spätes Mittagessen versteht sich. Meine Erinnerung daran? Nicht gut, auch wenn meine damalige Begleitung von der von uns damals konsumierten Speise nicht aufhören konnte zu schwärmen! Nun gut, geben wir dem Lokal noch eine zweite Chance.

Ambiente: ein modernes Szenenlokal. Groß, dunkel gehalten, Erdtöne dominieren, Teelichter auf den Holztischen - im Großen und Ganzen hat das Restaurant einen schicken, fast eleganten Touch. Geht man die Stiegen hoch, bekommt man ein paar Geruchswatschen ins Gesicht: der Geruch von Toilette und Rauch (für die Raucher unter euch wird das ja kein allzu großes Problem sein). Dass hier die Aperitifs eingenommen werden, wurde schnell klar, denn oben befindet sich die Bar (was für ein gelungener Reim) - es ging dann doch wieder runter. Ob Musik im Hintergrund spielte? Ich bilde es mir stark ein.
Publikum: Touristen, Normalos und wanna be coole Jugendliche à la Kunstnägel und Hose 10 Meter vom Gesäß herabhängend.

Service: ach ja. Das Service. Beim Betreten des Lokals wurde mir wieder einmal klar, dass ich im Laufe der Jahre einen Radar für schlechte Bedienung entwickelt habe. Drei Kellner, die absolut nichts zu tun haben und miteinander plaudern, wollen uns nicht bemerken. Nachdem wir raufgingen und wieder kamen, startete ich einen zweiten Versuch. Die zweite Chance wurde nicht ausgenützt, also ergriffen wir die Initiative und entschieden uns für einen Tisch am Fenster. Binnen 2 Minuten kamen die Speisekarten, die wir selber abnehmen durften. Der Brotkorb, die Servietten, Getränke, Speisen wurden immer mit höchster „Vorsicht“ platziert, aber wenn man schon auf „gehoben“ machen möchte… mein Gott, dann seid wenigstens gut darin! (mehr im Fazit unten).
Auf die Frage, ob wir einen gemischten Salat haben könnten, bekamen wir ein „Nein, das haben wir nicht, dafür einen Gartensalat“ als Antwort. Ich musste mir ein Lachen verkneifen. Im Gesamten sind mir die Kellner unsympathisch. Ich weiß nicht woran das genau liegt, aber es sind jene, die einen in den Allerwertesten kriechen, aber absolut falsch handeln.

Speisen: normalerweise gebe ich die Preise nicht an, aber ich muss immer wieder den Kopf schütteln, wenn ich an den gestrigen Abend denke. Wir entschieden uns beide für eine Lasagne um 12,80€, die einen sättigen könnte, wäre der Magen davor mit einer Vorspeise gefüllt worden. Traf bei uns aber nicht zu. Geschmacklich: war okay, haut mich absolut nicht um. Der gemischte Salat alias „Gartensalat“ kam auf 9,50€! Kinder, da war weder irgendein sonderbarer französischer Käse, noch irgendwelche südamerikanischen Nüsse noch ein nicht artgerecht gefangener Fisch aus der Dose im Gemüse. Nichts, nada, rien! Zutaten: Salat aus der Verpackung, geriebene Karotten, eine kleine Menge geschnittener Tomaten, Radieschenscheiben, Balsamicodressing. Mehr nicht. Geschmacklich: na ja, wie ein gemischter Salat (sorry, „Gartensalat“) eben schmeckt. Bei den Getränken kann man Gott sei Dank nicht viel falsch machen.

Fazit: Preis-Leistungsverhältnis stimmt absolut nicht! Das Lokal macht einen auf „nur die High Society diniert bei uns, gehoben sind wir auch, ein teueres Insiderlokal“. Medusa ist Lichtjahre von einem gehobenen Lokal entfernt, Lichtjahre! Das Ambiente an sich ist ja sehr nett, aber wenn ein Service auf „bemüht“ macht, aber nicht einmal fähig ist, Getränke einzuschenken und Gäste zu empfangen, wenn die Speisen geschmacklich genau nichts hergeben, dann weiß ich auch nicht. Die gehobene Gesellschaft trifft sich wo anders. Wer nach einem billigen Aufriss aus ist, sollte nicht zögern, die Bar abends aufzusuchen. Wer nicht viel Wert auf Speisen und Service legt, sollte im Sommer das Restaurant mittags aufsuchen. Mich wird es aber für eine lange Zeit nicht sehen. Die zweite Chance blieb leider ungenützt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir11Lesenswert8

Kommentare (2)

am 26. Jänner 2015 um 11:53

Ein gewöhnlicher Salat um 9,50 ist echt heftig.

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 26. Jänner 2015 um 11:45

Der Bewertung stimme ich vollinhaltlich zu. Das Lokal lebt von seiner Location, ich mag es im Sommer, im Garten einen Strawberry-Collins dort zu trinken. Das Service ist ein (schlechter) Scherz, das Essen maximal mittelmäßig, die Preise, die dafür verlangt werden, sind jedenfalls zu hoch.

Gefällt mir1
Experte
80
48
Medusa Restaurant & Club
Neuer Markt 8
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
30
35
22
14 Bewertungen
Medusa Restaurant & Club - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK