RestaurantTester.at
Sonntag, 24. September 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen

Brandauers Bierbögen - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Dezember 2014
Experte
hbg338
436 Bewertungen
64 Kontakte
Tester-Level 29
3Speisen
4Ambiente
4Service
11 Fotos1 Check-In

Das Lokal Brandauers Bierbögen befindet sich etwas versteckt an der Heiligenstädter Straße. Jedoch sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Die U-Bahnstation Spittelau mit den Linien U4 und U6 befindet sich nur wenige Gehminuten entfernt. Die Straßenbahnlinie D und die Schnellbahnlinie S 40 halten auch in Lokalnähe. Die Parkplatzsituation in dieser Gegend des 19ten Bezirks ist eher schlecht.

Das Lokal ist dank der großflächigen Glasfassade auch ohne künstliche Beleuchtung sehr hell. Nach dem Eingang betritt man den Schankraum welcher der Raucherbereich ist. Links geht es in dem recht weitläufigen Lokal in die obere Etage und rechter Hand am Ende des Lokals befindet sich der mittels automatischer Schiebetüre perfekt abgetrennte Nichtraucherbereich. Hier waren auch die Behältnisse für das von MO - FR von 11:30 bis 15:00 Uhr angebotene Mittagsbuffet zum Preis von € 9,50 aufgestellt.

Ich nahm an einen der Hochtische im Schankbereich Platz. Auf diesen befinden sich in einem Bierkrug das Besteck und die Servietten. Speise- und Weinkarte liegen auf jeden Tisch auf. Ebenfalls die hauseigene Zeitung. Die an der Fensterseite befindliche durchgehende Sitzbank war wiedererwarten recht bequem. Der Schankbereich wirkt dank der indirekten Beleuchtung sehr freundlich und gemütlich. Die Wand neben der Schank ist durch die teilweise verbauten Naturziegeln, die dunkle Holzverkleidung und Glasapplikationen ebenfalls ein positiver Beitrag für ein gelungenes Ambiente. Im gesamten vermittelt das Ambiente das erwartete Bierlokalfeeling.

Zum Trinken bestellte ich bei dem sehr aufmerksamen und freundlichen Kellner Zoltan aus der Karte ein großes Soda Zitrone(€ 3,20), und die auf der Tageskarte angebotene Texasplatte(€ 19,90). Laut Karte mit Spare Ribs, Chicken Wing, Pute und Beiried vom Grill. Als Beilage Pommes Frites, Maiskolben und eine Grillsauce.

Nach einer etwas längeren Wartezeit brachte Zoltan die auf einem Holzbrett angerichteten Speisen. Ein Wort zum Holzbrett. Diesen war schon ziemlich, durch häufiges Waschen verformt das es sich andauern währen des Schneidens der Speisen im Kreis mitdrehte. Sollten eventuell einmal ausgetauscht werden, denn auch die Gebrauchsspuren vom Schneiden der Speisen sind schon ziemlich auffällig. Nichts desto trotz befanden sich am Brett eine länge Spar Ribs, fünf Chicken Wings, ein mittelgroßes gegrilltes Putenstück, ein sehr kleines Stück Beiried und ein kleineres Stück vom Maiskolben. Die Pommes Frites waren unter dem Fleisch drapiert. Frisch aufgeschnittene Zwiebelringe, Krautsalat und eine kleine Schüssel mit der Grillsauce vervollständigten das Gericht.

Wie der Name schon erwarten ließ waren die Speisen sehr kräftig gewürzt. Die Spare Ribs schmeckten als wären sie gesurt, was mir aber nach Rückfrage beim Kellner nicht bestätigt wurde. Leider waren sie sehr schlecht vom Knochen ablösbar. Geschmacklich waren sie nicht überragend. Ich würde sie nicht mehr bestellen. Das Beiried war wie erwartet geschmacklich das Beste, weil auch natürlich das teuerste Stück Fleisch, saftig und schön weich. Die Pute wie die Spar Ribs und auch die Chicken Wings durchschnittlich. Nichts Besonderes aber auch nicht schlecht. Die Grillsauce war leider entbehrlich. Außer scharf leider nichts. Es waren keine Zutaten dank der Schärfe herauszuschmecken. Lobend zu erwähnen waren die Pommes Frites, die auch nach einiger Zeit weder hart oder gatschig, sondern noch immer perfekt frittiert, schmeckten. Alles in allem hat das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesem Essen für mich nicht gepasst.

Mein Fazit. Ich für meinen Teil sehe diesen Besuch eher als Eintagsfliege. Überzeugt hat mich absolut das Service und auch das Ambiente hat einen durchaus positiven Eindruck hinterlassen. Die angebotenen Speisen sind maximal durchschnittlich und sollten dem Preis angepasst doch von besserer Qualität sein. Der Brandauer im Gerngross hat mich eindeutig mehr überzeugt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert13

Kommentare (1)

am 18. Dezember 2014 um 11:50

Das ist eine furchtbare Unart, das Fleisch immer auf die Pommes zu legen. Erstens kommt man nicht gscheit dazu und zweitens weichen die Dinger im Laufe der Zeit unweigerlich auf.

Gefällt mir9
Antworten
Experte
110
34
Zum Lokal »
Brandauers Bierbögen
Heiligenstädter Str. 31
1190 Wien
SpeisenAmbienteService
34
33
29
41 Bewertungen
Brandauers Bierbögen - Karte
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK