RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Starbucks - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Dezember 2014
Experte
kuechenmeister
193
27
25
-Speisen
2Ambiente
1Service

So ein Einkaufsbummel in der SCS kann ganz schön ermüden. Da wirkt Kaffeeduft geradezu hypnotisch und schon hat mich der olfaktorische Reiz mitten in ein Lokal gezogen, das ich eigentlich nicht auf meiner Da-Wollte-Ich-Schon-Immer-Hin-Liste hatte: die Starbucks-Filiale.

Ich nähere mich dem Schalter. Ein junger Mann, dem Namensschild nach heißt er „Rock“, grinst mich an und ruft, „Hallo, was möchtest du?“ Seltsam, ich wüsste nicht, dass wir uns schon zuvor gesehen hätten, geschweige denn, dass ich dem jungen Herrn das Du-Wort angeboten hätte? Gut, dann stelle ich eben neben dem IKEA noch eine SCS-Lokalität auf meine Da-Gehe-Ich-Nie-Wieder-Hinein-Liste, der Unverschämtheit wegen. Ich mag diese Duzerei nämlich gar nicht, da bin ich konservativ.

Aber gut, ich will trotzdem einen Kaffee und bestelle einen Espresso. „Wie heißt du mit Vornamen?“ fragt Rock. Ich meine, falsch gehört zu haben und frage „Wie bitte?“ „Wie heißt du mit Vornamen?“ wiederholt er. Wer weiß, was der Kerl vorhat? Aber dann fasse ich mich und sage „Anaximandros“. Jetzt schaut er verblüfft. Wackelt unsicher mit dem Kugelschreiber. Ich freue mich. Hat das eine Semester Griechisch also doch noch einen Sinn gehabt. Schließlich schreibt er etwas auf einen Zettel und wendet sich der älteren Dame hinter mir zu. „Hallo, was möchtest du?“

Schließlich bekomme ich einen Espresso, der auf einer Untertasse mit einem Zettel ruht, auf dem „Anacsi“ steht. Gut, zumindest der Espresso ist hier anständig.

Fazit: Beim nächsten SCS-Besuch ist die Thermoskanne dabei, soviel ist sicher.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir13Lesenswert8

Kommentare (21)

am 12. Dezember 2014 um 16:04

Ich für meinen Teil habe kein Problem mit dem Duzen, auch wenn ich nicht mehr zur jungen Generation gehöre(Jahrgang1964). Nur wer mich duzt der muss damit rechnen dass ich ihn ebenfalls duze. Da kann er sein wer er will.

Gefällt mir
Experte
388
56
am 12. Dezember 2014 um 15:19

Ich ziehe schon mal meine Laufschuhe an und halte einen Abstand von über 150 m zu Euch. So und jetzt mit Hilfe eines Megafons: MICH KÖNNEN ALLE DUZEN!!! WENN MAN JUNG IST, STÖRT'S NICHT!!
Da nur noch ein Kondensstreifen von mir zu sehen ist, könnt ihr im Kollektiv über den frechen Vielesser schimpfen ;)

Gefällt mir
27
18
am 12. Dezember 2014 um 14:35

das bringts auf den Punkt, neugierig ;-)

Gefällt mir
Experte
54
8
am 12. Dezember 2014 um 14:31

Je älter ich werde, um so mehr freu ich mich über ein "Du"

Gefällt mir1
Experte
70
6
am 12. Dezember 2014 um 14:17

unglaublich originell, Helmuth - den lauwarmen Schmäh hat die Angestellte sicher erst 3.193.462 vor Dir gehört und findet ihn gerade deshalb von Dir umwerfend witzig...

Gefällt mir
Experte
54
8
am 12. Dezember 2014 um 14:03

Ich persönlich halte das automatische Duzen des Kunden für eine Unart, wie auch den mittlerweile weitverbreiteten Usus, eine Email mit "Hallo" zu beginnen. Hallo ist keine Anrede. Aber das ist eben meine persönliche Meinung.

Ein allzu großes Fass würde ich deswegen nicht aufmachen, auch nicht die Nerven sch(m)eissen, schließlich ist es einem Unternehmen vorbehalten, wie es seine Kunden ansprechen lässt. Ein Gesetz für's "Sie" gibt's nicht.

Gefällt mir
Experte
80
48
am 12. Dezember 2014 um 13:57

wobei sich die Kommunikation ja auf ein "Hi, was darfs denn sein" und (eh nur wenn viel los ist) "Deinen Namen bitte" (um ihn auf den Becher zu schreiben, damits zu keinen Verwechslungen kommt) beschränkt. Ich bleib dabei: Wer _dabei_ die Nerven schmeißt, hat wohl gröbere Probleme...

Gefällt mir
Experte
54
8
am 12. Dezember 2014 um 13:51

Ja, und so viel ich weiß auch bei Ikea und H&M.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 13:33

Danke, ich wurde bereits aufgeklärt. :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 13:28

@magic: Wir können doch wohl unmöglich *alle* einen PC haben, der an strategischer Stelle ein m verschluckt.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 12. Dezember 2014 um 13:16

wie kann man wegen sowas die Nerven schmeissen!?
Meine Töchter heissen beim Starbucks regelmäßig Rapunzel, Lady Gaga oder Shakira: Die schreiben das völlig ungerührt auf den Becher - dient ja nur der Unterscheidung; dem Personal ist natürlich völlig wurscht was man da angibt.

Gefällt mir1
Experte
54
8
am 12. Dezember 2014 um 13:12

In einem Baumarkt wollten sie meinen Namen wissen (bei Barzahlung wohlgemerkt). Mein Mann ist versunken als ich "Max Mustermann" sagte.

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 13:10

A g´scheite Antwort wäre von Vorteil Helmuth.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 12:53

StephanS: das hat mit Nervenkostüm wirklich nix zu tun.
Ich seh schon die Szene vor mir: ein 84jähriger (mit Humor) kommt zu Starbucks:
"Wie heißt du?"
- "Großvater".
"Ähm ja, und mit Vornamen?"
- "Opa"? ;-)
*help*

Ich mochte übrigens immer die (diesmal reale!) Szene im Baumarkt an der Kasse:
"Neinaviaz'g Neinz'g. Sog'n S' ma no Ihr Postleitzoih?"
- "37100"
"Wos? Des is jo fünfstellig. Des geht net!"
- "Na ja, is ja auch in Italien. Wo wohnen Sie?"
"Jo do in Graz".
- "Na gut. Dann sag ma halt 8020?"
"Hahaha. Sie sand ma a Lustiger..."
*brüll*

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 12. Dezember 2014 um 12:47

WO ist der Freud?

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 12:38

also wenn man die Nerven wegschmeißt weil man geduzt und nach seinem Namen gefragt wird, sollte wohl an seinem nervenkostüm arbeiten...

Gefällt mir
Experte
54
8
am 12. Dezember 2014 um 12:26

Netter Freudscher Vertipper! :-))

Gefällt mir1
Experte
92
38
am 12. Dezember 2014 um 12:19

Eine Freundin von mir wollte diese Lokalität kürzlich auch probieren. Zuerst das "du" - aber dann die Frage nach ihrem Namen - sie hat die Nerven weggeschissen, hat sich umgedreht und ist gegangen.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. Dezember 2014 um 11:24

Danke für das herzhafte Lachen beim Lesen Ihres Berichts.

Gefällt mir1
Experte
70
6
am 11. Dezember 2014 um 22:35

Hut ab für die Fairness, den Kaffee trotz der Ablehnung des Lokals positiv zu bewerten

Gefällt mir
Experte
54
8
am 11. Dezember 2014 um 22:00

Witzige Review, Anaximandros ;-). Ist diese "Low-Fat-Non-Lactose-Double-Shot-single-Vanilla"-Welt nicht pervers im kaffeetraditionsgesegneten Österreich?

Gefällt mir
Experte
80
48
Starbucks
SCS
2334 Vösendorf
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
--
20
10
1 Bewertung
Starbucks - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK