RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Federico ll - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. November 2014
Experte
Evba
69
27
22
4Speisen
3Ambiente
5Service
6 Fotos1 Check-In

Unser rete-Treffen: nachdem adn vorher schon alles von Ambiente bis Service, etc. so gut beschrieben hat, bleibt mir nur übrig über unsere Speisen zu scheiben.

Es gab zwar eine Karte und auch eine Tageskarte, aber während wir einen guten Campari Orange tranken lauschten wir den mit viel Pathos und Lebensfreude vorgetragenen Vorschlägen eines der Söhne, allora abbiamo….

Wir wählten als Vorspeise die "Antipasto di Mare" mit gepresstem und dann in dünne Scheiben geschnittenen Oktopus - köstlich, Lachs und Garnelen am Lavastein gebraten in nie da gewesener Qualität. Der Fisch wird ca. dreimal in der Woche von einem Fischhändler direkt aus Italien geliefert und wenn irgendwas nicht gefällt wird es nicht genommen, so dass Fische und Meeresgetier immer nur von allerbester Qualität ist.
Und die "Burrata con Pomodorini e Prosciutto del Faeto" (ich ohne Pomodorini, weil ich keine rohen Paradeiser mag). Die Burrata, eigentlich eine Art Mozzarella aus Kuhmilch, die mit einer Creme aus Schlagobers gefüllt ist, war zartschmelzend, so wie sie sein soll und der selbstgemachte Prosciutto bildete einen wunderbaren Kontrast dazu.

Als Hauptspeisen hatten wir "Misto die Carne alla brace", also gemischtes Gegrilltes Fleisch, bestehend aus einer Salsiccia, einem Stück Lamm und einem Stück Rindfleisch (soll sehr gut gewesen sein, hab ich aber nicht gekostet).
Und dünne von der Mama selbstgemachte Bandnudeln (heißen Guitalini oder Gitarini oder so ähnlich), die mit dem Nudelwalker über ein Brett gerollt werden (siehe Bild), das entfernt an eine Gitarre erinnert. Sie sind rau und werden in Hühnerbrühe gekocht, um so das Aroma besser aufzunehmen. Drüber waren 2g Albatrüffel gehobelt (ja jetzt ist Trüffelzeit). Es entspann sich eine Diskussion, dass die Nudeln an Chow Mein (die chinesisch Amerikanischen Nudeln) erinnern, allerdings werden sie hier nicht aus Mehl, sondern aus Hartweizengries und Eiern gemacht.

Der vorgeschlagene Wein ein Nero di Troia (autochthone rote Traubensorte aus dem Süden Italiens) aus dem Castel del Monte passte hervorragend zu den Speisen.

Leider mussten wir früher gehen und konnten die Desserts (die auf ssws Fotos köstlich ausschauen) und vor allem den Käse nicht mehr kosten – schade, werden wir aber bald nachholen.

Fast hätte ich noch den selbstangesetzten Grappa mit Honig und Misteln aufs Haus vergessen - eine nette Geste (mir allerdings etwas zu süß).

Alles in allem in wunderbarer Abend – ein wunderbares Lokal mit anregenden Gesprächen und allem was dazugehört (danke adn fürs Organisieren).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir12Lesenswert8

Kommentare (1)

am 23. November 2014 um 19:52

Ja schade, aber ich hab das WE woanders auch genossen.
Evba, ihr müsst die Dolci nachholen, ti prego...! ;-)

Gefällt mir1
Experte
315
75
Federico ll
Krieglergasse 14
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
45
35
45
10 Bewertungen
Federico ll - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK