RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Kod Seljaka Grill Restaurant - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. November 2014
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
8 Fotos1 Check-In

Das Grill Restaurant Kod Seljaka befindet sich in der Schweglerstraße. Die gleichnamige U-Bahnstation der Linie U3 ist nur wenige Schritte entfernt. Die Linie 9 und die Linie 49 befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe.
Als erstes fällt nach dem Eintreten rechts der offene Grillplatz auf. Bei diesem befindet sich auch die gekühlte Glasvitrine in der sich die verschiedensten Fleischstücke befinden. Hier sieht man das Produkt im Rohzustand. Was ich sehr lobend finde, denn dieses vermittelt den Eindruck dass man hier Küchentechnisch nichts zu verheimlichen hat. Anschließend an den Grillplatz, welcher mit einer perfekten Absauganlage ausgestattet ist sodass man keinerlei Geruchsbelästigung hat, befinden sich der Schankbereich und der Küchenzugang. Im Schankraum welche auch der Raucherbereich ist befinden sich mehrere Tische mit jeweils Platz für vier Personen. Die hellgrüne und hellbraune Wandfarbe kombiniert mit diversen Holzverkleidungen vermitteln einen freundlichen und hellen Eindruck.

Nachdem ich im Raucherbereich Platz genommen habe wird mir umgehend die gebundene recht umfangreiche Speisekarte überreicht. Den Nichtraucherbereich, zu welchem die Türe während meines Besuches offen stand und auch das Licht abgedreht war, wollte ich nicht als einziger Gast in Anspruch nehmen. Die Speisekarte ist zweisprachig, in serbischer Sprache und in deutscher Sprache, ausgeführt. Bei Interesse gibt es auf der Homepage die komplette Ausführung zum Nachlesen. Ich entschied mich für eine Grillplatte mit Fladenbrot (€ 8,90) dazu noch Pommes Frites(€ 2,00). Die Grillplatte wird hier überraschenderweise auch für eine Person angeboten. Als Getränk dazu das übliche Großes Obi gespritzt(€ 3,60).

Da hier natürlich alles frisch gegrillt wird muss man mit etwas Wartezeit rechnen. Dafür war das Ergebnis sehr erfreulich. Als erstes wurden in einem Brotkorb das hausgemachte Fladenbrot, und ein Leerteller mit dem Besteck gebracht. Des Weiteren wurde eine Warmhalteplatte mit einem Tablett mit dem gegrillten Fleisch gebracht. Auf dieser befanden sich Cevapcici, Pljeskavica, Pljeskavica mit Käse und Schinken gefüllt, Fledermaus vom Schwein(Bezeichnung von einem Fleischstück vom Schwein/Rind da es in der Form einer Fledermaus ähnelt) und eine mit Käse und Schinken gefüllte ausgelöste Hühnerkeule. Dazu fein geschnittene Zwiebel die auf einem Salatblatt drapiert wurden. Die Pommes Frites sehr schön goldgelb frittiert, fettfrei, wurden in einer extra Schale serviert. Die Grillplatte war optisch tadellos.

Da die Grillplatte im gesamten ausgezeichnet geschmeckt hat möchte ich nur ein paar Details anmerken. Die Cevapcici waren für mich die besten die ich jemals gegessen habe. Extrem saftig, perfekt gewürzt, perfekt gegrillt. Einfach ein Traum. Des Weiteren das gefüllte Fleisch. Für mich als Käseverweigerer, der Käse ausnahmslos nur auf Pizza konsumiert, war es eine Premiere. Gefülltes Fleisch mit Käse hatte ich bis jetzt verweigert. Hier hatte ich keine Wahl, da dieses auf der Deutschen Seite der Speisekarte nicht angeführt worden ist und ich erst nach dem Servieren gefragt hatte. Jedoch ein für mich durchaus positives Erlebnis. Der Käse war nicht sehr dominierend und nur leicht im Hintergrund zu schmecken. Auch die Pljeskavica keine Spur von trocken genauso wie das Feldermausstück welches aber nie ganz trocken sein wird da das Fleisch von Haus aus leicht durchzogen ist. Ausser man grillt es zu Tode, was aber hier absolut nicht der Fall war. Das Fladenbrot passte vorzüglich du dem gegrillten Fleisch. Weich, saftig und mit leichter Salznote im Teig. Etwas was ich vermisste war eventuell ein Zwiebelsenf oder eine Grillsauce. Beim nächsten Besuch werde ich mir eine Portion Ayvar extra bestellen.

Die junge Servicedame fragte immer wieder nach ob es schmeckt und auch alles in Ordnung sei. Die Bestellung meines zweiten Getränkes klappte ebenfalls problemlos dank ihrer Aufmerksamkeit. Leider keine Alltäglichkeit mehr im Gastgewerbe, wie ich bei manchen Besuchen in verschiedensten Lokalen immer wieder bemerkte. Mir als Nichtraucher ist auch aufgefallen da sie in sehr kurzen Abständen die Aschenbecher immer wieder getauscht hatte. Auch eine lobenswerte Serviceaktion.

Meine Zusammenfassung. Ein gut zu erreichendes Lokal. Das Ambiente nicht topmodern aber trotzdem gepflegt und sauber, auch die Toiletten sind absolut in Ordnung. Ein Gastgarten ist auch vorhanden, jedoch war dieser jahreszeitlich nicht benutzbar. Die Türe war abgeschlossen sodass ich ihn auch nicht näher beschreiben kann. Das Service ohne Fehler und sehr präsent. Die Speisenqualität macht einen neuerlichen Besuch unumgänglich. Das Preisniveau ist absolut in Ordnung. Also für jemanden der auf gegrilltes oder die Balkanküche steht eigentlich ein Pflichtbesuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir14Lesenswert11

Kommentare (9)

am 7. November 2014 um 13:27

Bertl2: In Serbien ist die kyrillische sowie die lateinische Schreibweise gebräuchlich.

Gefällt mir
Experte
67
17
am 7. November 2014 um 11:43

Bulgogi (불고기) muss man auch nicht unbedingt auf koreanisch schreiben ;)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 7. November 2014 um 10:57

Ah, das heißt, Serbisch wird nicht mehr unbedingt kyrillisch geschrieben?

Gefällt mir
Experte
92
38
am 6. November 2014 um 16:50

Zur Info: Kod Seljaka bedeutet: Beim/Zum Bauern, die Fahne sowie die Sprache bzw. die Betreiberfamilie sind Serben.

Gefällt mir
Experte
67
17
am 6. November 2014 um 12:25

Da auf der Homepage links oben die Sprache zum Auswählen ist und hier die Serbische Flagge oder die Österreichische zum Umschalten ist nahm ich an das die Sprache serbisch ist.

Gefällt mir
Experte
389
56
am 6. November 2014 um 11:48

Die linke Seite der Speisekarte ist kroatisch (lateinische Schrift), nicht serbisch. Kann heutzutage wichtig sein, das zu unterscheiden. :-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 6. November 2014 um 09:11

Super Bewertung - steht ganz oben auf meiner Liste ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 5. November 2014 um 17:44

Selbstgemachte Cevapcici sind ja schon eine Rarität, leider.
Dabei sind die so schnell und so einfach zu machen - und schmecken dann viel viel besser als die aus dem TK! Ach ja, und billiger sind sie außerdem.

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 5. November 2014 um 16:50

Helmuth war aber nicht ganz freiwillig.

Gefällt mir
Experte
389
56
Kod Seljaka Grill Restaurant
Schweglerstraße 29
1150 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
30
36
2 Bewertungen
Kod Seljaka Grill Restaurant - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK