RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Yamo Yamo - Bewertung

am 22. Oktober 2014
Experte
Bertl2
92
38
23
4Speisen
3Ambiente
3Service

So wie einige andere japanische Restaurants hat auch das Yamo Yamo eine koreanische Abteilung in der Speisekarte (eine thailändische übrigens auch).

Das Ambiente hat bubafant schon ausführlich beschrieben. Ich möchte nur hinzufügen, dass die Wände in dezentem Grün gehalten sind, und die warmfärbige Beleuchtung mir persönlich durchaus zusagt.

Ich war bisher zweimal dort und habe koreanische Küche verkostet. In beiden Fällen nahm ich als Vorspeise das obligate Kimchi, das mir sehr gut schmeckte: Konsistenz (Reifegrad) optimal, die Würzung angenehm pikant.

Bei meinem ersten Besuch nahm ich als Hauptspeise Schweinefleisch Bulgogi (es gibt keinen Tischgrill, also wird es in der Küche gebrutzelt). Bulgogi ist ganz allgemein sehr dünn geschnittenes Fleisch, das mit einer intensiven Gewürzmischung mariniert und dann well done, trotzdem weich und zart kurz gebraten wird (man fragt sich, wenn man es zum erstenmal hört, wie das funktionieren kann; es tut es aber :-)). Vom Schwein wird es vorzugsweise aus Bauchfleisch gemacht, ein schönes Beispiel für die Verwendung von Teilen, die in der Luxusküche sonst weniger angesehen sind. Meine Portion war in der Konsistenz vorbildlich, der Geschmack wunderbar intensiv: das Grundaroma mit süßen Komponenten, darüber eine angenehme Schärfe, die die feineren Geschmäcker aber nicht erschlägt.

Bei meinem zweiten Besuch nahm ich als Hauptspeise Hödubap (wird dort so geschrieben; es gibt verschiedene Schreibweisen). Siehe auch Foto. Das ist der klassische koreanische rohe Fisch, würfelig geschnitten, angerichtet auf Salat und warmem Reis (rohes Protein wird in der koreanischen Küche überhaupt gern mit warmem Reis kombiniert), bestreut mit Sesamkernen, mit einer Würzsauce (süß-scharf), die man nach Vorliebe dosieren kann. Meine Portion enthielt Lachs, Thunfisch und Butterfisch, der Salat war Eisbergsalat mit Gurkenstücken. Alle Zutaten frisch und in sehr guter Qualität.

Fazit: Jedenfalls eine Empfehlung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert

Kommentare (1)

am 22. Oktober 2014 um 09:56

Ho-e dop bap wäre ungefähr die richtige Aussprache (übersetzt heisst das soviel wie "roher Fisch (Ho-e) überdeckt (dop) den Reis (bap)".

Gefällt mir
Experte
152
83
Yamo Yamo
Favoritenstraße 2
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
25
30
2 Bewertungen
Yamo Yamo - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK