RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Alte Post - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Oktober 2014
Experte
Gastronaut
428
45
29
1Speisen
3Ambiente
1Service

Mit Kritik kann man hier kaum umgehen. Bei unserem Besuch im Posthotel war eigentlich alles in Ordnung: Die Zimmer sind dem Preis entsprechend eingerichtet, der Wellnessbereich sauber (Das Dampfbad war nicht in Betrieb) und die Lage bestens für Spaziergänge und Ausflüge aller Art.

Nur bei der Küche stimmt nicht alles. Wir hatten Halbpension gebucht und uns hatte man im Vorfeld telefonisch zugesagt, dass es dazu ein Wahlmenü gäbe, bei dem immer eine der Auswahlmöglichkeiten vegetarisch sein. Dies war aufgrund meiner vegetarischen Freundin wichtig.
Zu Beginn des ersten Abend war noch alles in Ordnung gewesen. Dann stand auf der Abendkarte natürlich kein vegetarisches Gericht. Wir merkten das an und die Kellnerin bot dafür an, dass man meiner Freundin Tortellini mit Ricotta-Spinatfüllung auf Pilzsauce als Hauptgericht servieren würde. Ich wählte Geschmortes vom Rind, wollte aber keine "getrüffelte Polenta" dazu, weil künstlicher Trüffelgeschmack eine kulinarische Sünde ist. Als Alternative bot die Kellnerin Kartoffel an. Bei meiner Frage, was es denn für Kartoffel sein würden, antwortete die Kellnerin patzig "Normale eben"! Wir waren gespannt...

Die Tomatensuppe, die serviert wurde war fad und wirkte wie eine ungewürzte passierte Tomatenmasse. Viel davon haben wir nicht gegessen. Bei der Hauptspeise waren die Kartoffeln ebenfalls nicht gewürzt. Dafür war das Fleisch innen kalt. Und das Nudelwasser für die Tortellini war offenbar kaum gesalzen. Hätte meine Freundin nicht Unmengen an gehobelten Parmesan über ihre Nudeln geschüttet, hätten diese nach absolut gar nichts geschmeckt.

Auf die Nachspeise "Erdbeerbuchteln mit Vanillesauce" haben wir dankend verzichtet.Als die Hauptspeisen abserviert wurden, und eine andere Kellnerin die halbvollen Teller sah, fragte sie noch ob alles in Ordnung war, was wir mit "überhaupt nicht" beantworteten. Und mehr wollten wir mit dem Thema gar nicht mehr zu tun haben. Bei Verlassen des Restaurantsbereichs wurden wir dann aber von der - wahrscheinlich - Managerin angesprochen, was denn alles nicht gepasst hätte. Wir berichteten von all dem, was unserer Meinung nicht in Ordnung war...
Natürlich ist es ihr zu Gute zu halten, dass sie sich wie eine Löwin vor ihr Team gestellt hat und jegliche Beschwerde zurückgewiesen hat. "Nein, die Tomatensuppe war gut, ich habe sie selbst probiert..." usw.
Gleichzeitig zeugt es von relativ wenig Gespür für Service und Gastfreundlichkeit, die eigenen Gäste so anrennen zulassen...

Natürlich waren wir an den restlichen beiden Tagen geächtete Gäste. Als ich am nächsten Tag in der Früh freundlich bei einer Kellnerin danach fragte, welche Eiergerichte es denn gäbe, wurde ich fast schon sprichwörtlich angepflaumt "Für SIE KEINE! Das kostet alles extra"
Ich hätte auch kein Problem damit gehabt, mir meine zwei Spiegeleier selber zu zahlen. Auf der anderen Seite würde ich mir in einem Haus mit vier Sternen eigentlich erwarten, dass nicht nur weichgekochte Eier zum Frühstück gibt.
Ich probierte übrigens ein weichgekochtes Ei. Und dieses stand dann für mich exemplarisch für meinen Eindruck der Küche im Posthotel. Denn das "weiche Ei" war innen steinhart...

Am Abend versuchten wir zwar noch einmal dort zu essen, gaben aber dann auf. Die dünne Pilzsuppe war offenbar ident mit der Pilzsauce der Tortellini vom Vorabend. Mein Lachsforellenfilet war zerbraten und die Gnocci meiner Freundin wieder fast salzlos...

Im Anschluss an dieses Abendessen holten wir uns noch etwas vom Würstelstand um die Ecke und speisten im Zimmer. Und das war mit Abstand das Köstlichste, das wir im Posthotel zu uns genommen haben...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir9Lesenswert6

Kommentare (3)

am 13. Oktober 2014 um 15:54

@Gastronaut, völlig richtig! Ich habe mich erst gar nicht beschwert, die Liste war zu lang !

Gefällt mir
Experte
67
22
am 13. Oktober 2014 um 12:22

Schlimmer als das fade Essen war aber, dass man dort mit seinen Beschwerden abblitzt. Ein klassisches und sprichwörtliches "Friss oder stirb!" Aber immerhin gibt es in Schladming gleich mehrere Würstelstände...

Gefällt mir3
Experte
428
45
am 13. Oktober 2014 um 12:12

Interessant, ich habe voriges Jahr ähnliche Erfahrungen mit dem Essen gemacht! Ungewürzt und sehhhhhr fad....

Gefällt mir1
Experte
67
22
Alte Post
Hauptplatz 10
8970 Schladming
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
23
34
27
2 Bewertungen
Alte Post - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK