RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

BERNHAUERs - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Oktober 2014
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
4Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

In der Pfeilgasse 2 findet sich das BERNHAUERs Genuss-Restaurant und JA es ist ein Genuss das im 8ten gelegene Restaurant. Man „findet“ es Ecke Strozzigasse, das eine Verbindung zwischen Lerchenfelder und Josefstädter Straße, nahe dem Theater in der Josefstadt. Zu erreichen entweder mit der 2er oder 46er Bim. Natürlich kann man auch mit dem Auto „anreisen“, aber Parkplätze und die Josefstadt ist ein eigenes Kapitel.

Ebenerdig, also über eine Halbstufe, gelangt man durch einen verglasten Rundbogen hinein, gleich rechts befindet sich die "Schauküche“. Über zwei drei Stufen geht’s zu den Tischen, knapp über 20 Personen finden gemütlich Platz. Es dominiert Holz (Decke, Boden, Sessel) ein sehr modernes Lokal, durch die verschiedenen Brauntöne strahlt es sehr viel Wärme aus. Auffällig sind zwei große Bilder in verschiedenen orange rot Tönen, eine überdimensionaler Beleuchtungskörper an der Wand, mit weißem Stoff überzogen und eine Reihe von mehr oder wenige gepflegten Blumenstöcken und so eine Art „Sekretär“ da dürfte sich das Besteck wieder finden.

Herr Bernhauer begrüßt uns persönlich und bringt uns zum, vor einigen Tagen, für 3, reservierten Tisch. Dann kommt auch schon ein Kellner, kurz drauf ein Zweiter, die Jacken werden uns abgenommen, man fühlt sich sofort im Lokal angekommen.
Beide Herrn, einer der Oberkellner, der Andere könnte Lehrling gewesen sein, sehr freundlich, flott und fast immer aufmerksam, der „Wichtiger“ versucht mit Schmäh zu punkten, was ihm nicht immer ganz gelingt, aber er versteht sein Handwerk, die „Nachwuchshoffnung“ sehr korrekt, manchmal vielleicht noch etwas unsicher, aber er hat immer die richtige Antwort parat, das gefällt.

Die Speisekarten werden uns da gelassen, wir werden informiert dass eine Speise aus ist, dafür gibt es drei andere die nicht in der Karte stehen und wir beginnen gleich einmal mit einem, also drei, Glas Winzersekt. Ein sehr guter Start in einen netten Abend, wieder einmal mit „meinen“ zwei Mädels. :-))

Dann gibt’s recht bald zweierlei noch warmes Brot, dunkel / hell, dazu Olivenöl zum tunken, zwei verschiedene Pfeffer und grobes Salz, Passt!
Brot wurde im Laufe des Abend einige Male unaufgefordert nachgebracht.

Wir wählen zwei kleine Vorspeisen (die gibt’s auch groß) zum einen Grammlknödel, die ganz ausgezeichnet, der Kartoffelteig genau in der richtigen Konsistenz, nicht zu weich, mit einer herrlich gewürzten Fülle und viereckig geschnittenem Kraut, noch leicht knackig, perfekt. Zum andern ein Kalbsbeuschel wie es besser kaum sein könnte, ganz zart, weich, sehr harmonisch, dazu zwei Scheiben Serviettenknödel, die zusätzlich noch leicht angebraten wurden, auch die nicht zu hart, nicht zu weich. Alles geschmacklich höchst erfreulich, wie wir einhellig feststellen.

Irgendwann dazwischen werden wir mit einem Amaretto Sorbet erfreut, mit Sekt aufgespritzt, auch da sind wir einer Meinung, das war richtig gut.

Als Hauptspeisen hatten wir eine Bachforelle auf (wenn ich mich recht erinnere) Senfpüree, dazu kann ich nicht viel sagen, weil ich es nicht gekostet habe, optisch war es sehr schön angerichtet, eher eine kleine Portion und ich hörte nur positives.

Meine Liebste hat sich (schon wieder) für einen Zwiebelrostbraten entschieden. Das Fleisch relativ dünn, ganz weich und ohne jede Flachse. Dazu kleine, mit der Schale gekochte Erdäpfel die dann halbiert wurden, sehr geschmackvoll waren die und sie wurden zum optimalen Zeitpunkt aus dem Wasser geholt, also sie sind nicht zerfallen. Zwei gefächerte Senfgurken gabs auch und auffällig der Zwiebel, nicht geröstet sondern der war glasig und bissfest. Alles in allem sehr gut, einzig der Saft ist etwas abgefallen, der war irgendwie fad.

Mein Hauptgang war ein Rib Eye Steak „Dry Aged“, 300g, samt Gemüse, Braterdäpfeln und einer giftgrünen, geschmacklosen Kräuterbutter. Das Tier habe ich halb durch bestellt, so kam es auch, das Fleisch sehr weich, durchzogen wie es sein soll und gut gewürzt. Ein Highlight war die blanchierte Gemüsemischung, die Erdäpfel wurden darunter gemengt, das ganze hatten eine sehr feinen Geschmack, nicht zerkocht. Die bestand aus, Erbsenschoten, Lauch, Karotten, Kohl, Mais..... Angaben wie immer ohne Gewähr :-)

Entgegen sonstiger Gewohnheiten entscheiden wir uns dieses Mal auch für zwei Nachspeisen, meine Damen nehmen sich gemeinsam eine kleine Käsevariation, vier an der Zahl, alles Rotschmiere, von mild bis würzig, dazu ein für mich nicht definierbares Chutney.
Ich hatte eine nicht alltägliche Schokoladen Variation, die bestand aus einem fast perfekt gelungenem Brownie, etwas härteren, aber geschmacklich sehr guten Nougatkugeln und einem Schokomousse auf Olivenöl und das ganze gesalzen, Schokoflocken waren da auch noch. Kannte ich so noch nicht, kann ich aber nur empfehlen, das war richtig richtig gut. Die Kombination Öl, Salz und Mousse war sowas von harmonisch, einfach himmlisch.

Die Getränke, der Sauvi 2013 kam vom Polz aus Spielfeld, Südsteiermark, der mit geringem Stachelbeergeschmack, eher etwas säuerlich, gut aber nicht mehr. Dann vom Weingut Schwarz aus Andau im Burgenland den 2012er Kumarod (BF ME ZW) sehr angenehm im Geruch, schwer, harmonisch, ein ganz ausgezeichneter. Zum Abschluss noch je ein Glas Supremus Reserve 2012 von Roland Steindorfer aus Apetlon / Bgld. auch ein schwerer, sehr weich im Abgang, das ideale Ende eines erfreulichen Abends.

Wiener Hochquelle gibt‘s auf Bestellung und ohne dafür cashen zu müssen.

Den kleinen schwarzen starken hätte ich beinahe vergessen, ja und der war zu vergessen, aber man kann nicht alles können.

Zusammengefasst ein schönes gemütliches Lokal, das Service kann mit der kreativen Küche nicht ganz mit, wobei der vermutlich „Lehrling“ gerade noch den 4er rettet.

Aufgrund einer Diners Club Aktion, minus 20% noch bis zum 17.10., haben wir mit Trinkgeld € 190,-- gezahlt und ja Herrn BERNHAUERs Genuss-Restaurant, mit einem „Hauberl“ übrigens, empfehlen wir gerne weiter.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert10

Kommentare (1)

am 10. Oktober 2014 um 11:14

Sehr schön - der Hunger ist geweckt ;-)

Gefällt mir1
24
13
BERNHAUERs
Pfeilgasse 2
1080 Wien
Speisen
Ambiente
Service
41
39
41
10 Bewertungen
BERNHAUERs - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK