RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

MARX bier und mehr - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Oktober 2014
Experte
hbg338
388
56
29
2Speisen
4Ambiente
2Service
14 Fotos1 Check-In

Das Marx befindet sich unweit der U3 Station Erdberg. In wenigen Minuten gelangt man von der U-Bahn zum Lokal. Für Autofahrer gibt es einen nicht sehr großen Parkplatz genau neben dem Lokal. Sollte hier nichts frei sein, besteht die Möglichkeit gegenüber, im Park & Ride Erdberg kostenpflichtig um € 3,40 zu parken. Zur Information für Nichtwiener: Der Name hat nichts mit Karl Marx zu tun, sondern mit dem Heiligen Markus, der der Gegend in diesem Teil von Erdberg seinen Namen gegeben hat.

Der Hauptbereich nach dem Eingang ist der Schankraum welcher auch der Raucherbereich ist. Eine sehr große Bar dominiert hier das Erscheinungsbild. Über der Bar befindet sich ein großer Fernseher auf dem Sky-Sport läuft. Sitzplatzmäßig gibt es die verschiedensten Auswahlmöglichkeiten. Bänke, Barhockerähnliche Sessel, Sessel in gängiger Sitzhöhe. Durchaus bequem und gut gepolstert. Hinter dem Schankraum ist der abgetrennte Nichtraucherbereich. Hier werden auch diverse Sportereignisse auf Sky übertragen. Das gesamte Ambiente macht einen modernen jedoch für mich angenehmen Eindruck.

Obwohl Nichtraucher nahm ich im vorderen Bereich des Lokales, an einen mit Barhockern bestückten Tisch Platz. Da es aber eine sehr gute Lüftungsanlage geben dürfte war keinerlei Beeinträchtigung durch den Zigarettenrauch bemerkbar. Der Erstbesuch des Kellners dauerte ungewöhnlich lang obwohl er immer wieder am Weg von der Küche in meiner Nähe vorbeiging. Als er dann doch bei mir vorbeischaute, jedoch ohne Speiskarte, konnte ich nur den standardmäßigen großen Apfelsaft gespritzt(€ 4,00) bestellen. Dass es auch einen Naturtrüben gibt erfuhr ich erst nach dem Servieren meiner Bestellung aus der auf extra Wunsch mitgebrachten Speisekarte. Leider zu spät für den Apfelsaft.

Die Speisenauswahl umfasst die gängigsten Gerichte der Österreichischen Küche. Verfeinert mit ein paar Speisen passend zu einem Bierlokal. Es werden immer wieder Spezialitätenwochen veranstalten. Derzeit sind Steaks in den verschiedensten Varianten am Speiseplan. Meine Speisenwahl fiel auf eine Leberknödelsuppe(€ 3,20) und die gebackene Hühnerleber mit Erdäpfelsalat(€ 9,60). Ich liebe Leber ob Schwein oder Huhn aber den Preis fand ich schon recht gehoben.

Die Suppe ließ nicht lange auf sich warten. Farblich so dunkel das man die Einlage nicht wahrnehmen konnte. Mit dem Löffel kamen dann zwei mittelgroße Leberknödel, eher feinpassiert zum Vorschein. Es war jedoch Geduld angesagt denn die Suppe war vorerst ungenießbar da extrem heiß. Danach wurde ich aber mit einer sehr guten Suppe entschädigt. Sehr kräftig im Geschmack sodass Salz und Pfeffer unbenutzt blieben. Auch da nicht vorhandene Maggiflascherl wurde nicht vermisst. Ob die Zutaten Fertigprodukte oder Hausgemacht waren kann nicht beurteilen, auf jeden Fall schmeckte sie ausgezeichnet.

Auf die Leber musste ich wieder etwas länger warten. Der Kellner brachte einen nicht sehr großen Teller auf diesen neben der Leber mit einem Stück Zitrone auch noch in einer Glasschüssel der Salat stand. Eher ungewöhnlich, als ich jedoch den Salat neben den Teller stand wusste ich warum das so serviert wurde. Die Portion Leber war nicht sehr groß und mit dem Salat wirkte der Teller natürlich voll. Voller Freude schnitt ich ein Stück durch. Es war ziemlich anstrengend. Leider nicht nur das schneiden sondern auch das Kauen der Leber. Extrem trocken und dazu noch ziemlich hart. Diese Qualität zog sich durch alle Stücke. Da ich aber nicht der Typ bin der Essen wegschmeißt aß ich und dachte mir ganz einfach Pech gehabt. So gut die Leber letzte Woche meiner Frau in Loipersdorf war, die ich gekostet hatte, diese war das absolute Gegenteil. Die Krönung war aber das zum Glück erst letzte Stück. Auch wenn ich sicher Böse Kommentare bekomme muss ich das Bild herzeigen. Es ist halt nicht alles schön im Leben, auch nicht in der Gastronomie. Ein rohes Stück Leber. Ein für mich absolutes no go. Leber und dazu noch Hühnerfleisch roh. Mahlzeit. Diese Stück ließ ich zurückgehen.

Der Erdäpfelsalat garniert mit einem Salatblatt und einem Stück Paradeiser war zwar in Ordnung, jedoch eher geschmacklos. Wenig Zwiebel sodass der Pfefferstreuer ausgiebigst herhalten musste, um etwas Geschmack in den Salat zu bringen.

Beim Abservieren der Suppe wurde noch nachgefragt ob sie geschmeckt hat, bei der Leber wurde darauf verzichtet da ich sie so am Teller gelegt hatte das man das blutige Stück sieht. Ich dachte mir meinen Teil und schließe einen Wiederbesuch dezidiert aus und werde das Lokal sicher nicht weiterempfehlen. Das Preis Leistungsverhältnis passt absolut nicht. Auch wenn die Leber in Ordnung gewesen wäre, ich fand sie zu teuer. Schade um die vergeudete Zeit und das Geld.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert6

Kommentare (8)

am 3. Oktober 2014 um 18:50

der einzige der sich jetzt schon länger hält......traurig aber wahr, ihr habt trotzdem den besten erwischt ;)

Gefällt mir
6
3
am 3. Oktober 2014 um 18:09
Experte
388
56
am 3. Oktober 2014 um 18:06

war bestimmt ein kellner so mitte 40, nicht besonders groß, etwas stärker, kein perfektes deutsch, etwas grimmiger blick?

Gefällt mir
6
3
am 3. Oktober 2014 um 17:55

Die Suppe war die Rettung der Punkte.

Gefällt mir
Experte
388
56
am 3. Oktober 2014 um 17:52

Achselzucken. Für's Achselzucken gäb's von meiner Seite eine 0.
Für Service und Essen. Allein bei der Vorstellung "beidlt's" mi.....

Gefällt mir
Experte
315
75
am 3. Oktober 2014 um 17:44

amarone: Achselzucken

Gefällt mir
Experte
388
56
am 3. Oktober 2014 um 17:31

Für die rohe Leber hatte man keine Erklärung?

Gefällt mir
Experte
315
75
am 3. Oktober 2014 um 17:20

durchaus richtig, kein lokal um es generell weiterzuempfehlen, denn man muss genau wissen was man dort essen kann und was nicht(einige dinge sind gar nicht so schlecht).......ich kenn das lokal schon sehr lange, uns zieht allerdings immer nur das skysport-programm hin, das wenn es mit der cocktail-happy-hour, welche von 16-20 sehr großzügig angesetzt ist, perfekt reinpasst.
denn die Cocktails sind meist gut, der Service stets miserabel, aber den wissen wir mittlerweile zu händeln.
mit der 2 triffts du auf jeden fall beides durch die bank genau (speisen-Service)

Gefällt mir
6
3
MARX bier und mehr
Franzosengraben 3
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
31
38
32
19 Bewertungen
MARX bier und mehr - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK