RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Chinarestaurant Khim - Bewertung

am 29. September 2014
testesser123
3
1
1
2Speisen
4Ambiente
4Service

Ich ging rein ins Khim und war schonmal überrascht von dem Ambiente. Schön und sehr modern eingerichtet, sehr sauber (auch Toiletten). Freundliche Bedienung und flott. Für mich gabs Frühlingsrollen und ein rotes Curry. Als Dessert bestellte ich mir das gleiche wie die beiden Bewerter unter mir. Als ich dann den ersten bissen in die Frühlingsrolle machte war mein Mund voller fett, was normal nicht passieren sollte. Schade eigentlich aber Fehler passieren nunmal auch in den besten restaurants. Als Curry Liebhaberin probierte ich das thailändische Hühnercurry, was mir gar nicht geschmeckt hat! Es wurden undefinierbare Gewürze hinzugefügt die in einem guten Curry nichts verloren haben! Dazu schmeckte man das Glutamat stark heraus. Vom dessert hatte ich dann auch keine grossen erwartungen mehr, und das zurecht. Fluffige grüne Pfannkuchen, innen staubtrocken und nichts selbstgemacht.

Sehr sehr schade in meinen augen, da konnte die freundliche bedienung und das flotte servieren der speisen leider nichts retten. Preisleistung war ok, aber ich werde nicht mehr hingehen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert

Kommentare (19)

am 1. Oktober 2014 um 13:34

eure kommentare haben absolut nichts mehr mit der eigentlichen bewertung zu tun, ich glaube langsam reicht es ..

Gefällt mir1
3
1
am 1. Oktober 2014 um 13:14

Also mich haltet bitte aus der Deutschphopie raus! Ich bin hier (Job) umzingelt von verschiedenen Nationen, darunter auch vielen Deutschen, daher werden alle möglichen regionalen Sprachunterschiede besprochen, aber weder abwertend noch böse.

Was ich wirklich peinlich und lächerlich finde ist, wenn man sich sprachlich verbiegt und in Teilen Österreichs Worte auf Speisekarten findet, die der Region nicht entsprechen. ZB. Sahne oder Aprikose in einem Wiener Kaffeehaus.

Und was pingelig betrifft: bei dem Wort "lecker" ist das hier jeder Stammuser!

Gefällt mir1
Experte
33
15
am 1. Oktober 2014 um 13:00

...es war einmal die Diplomarbeit...

Gefällt mir
Experte
67
17
am 1. Oktober 2014 um 11:25

Auf jeden Fall interessant das ganze. Bin geborener Koreaner, deutscher Staatsbürger und leidenschaftlicher Österreichliebhaber (dieses Jahr feiere ich 10 Jahre Wien). Das geht soweit, daß mir in Norddeutschland schon das "Grüß Gott" herausrutscht, "Tüte" und "Lecker" nur noch abscheulich für mich klingen (Danke, liebe RetekollegInnen) und eine Masterthesis über das österreichische Deutsch als plurizentrische Sprache und ihre Bedeutung in der EU mit Hinblick auf Komplikationen mit Drittstaatlern oder so ähnlich schreiben werde und ich dafür plädiere weltweit das österreichische Deutsch als eine eigenständige Variation des Deutschen zu respektieren. Diese Diskussion hier werde ich als Beispiel auch in meiner Thesis anführen ("Neulich im Internet..."). ;)

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 1. Oktober 2014 um 11:11

Ja, bei den Deutschen sind wir pingelig - aber dass mittlerweile jedes gefühlte zehnte Wort auf Englisch kommuniziert wird ist uns wurscht! Aber Hauptsache die Deutschenphobie schön hochhalten, sonst wären wir keine richtigen Österreicher. Einfach nur peinlich und lächerlich!

Gefällt mir1
Experte
67
17
am 1. Oktober 2014 um 11:05

Crêpes sind normalerweise auch aus Buchweizenmehl.
Weiß übrigens irgendjemand, wer in Wien sowas wie Rahmdalken macht?

Gefällt mir
Experte
315
75
am 1. Oktober 2014 um 10:34

Ich reg mich nicht auf, ich find´s lustig :-)

Gefällt mir
Experte
33
15
am 1. Oktober 2014 um 10:12

testesserin: Zur Palatschinke - ich hoffe, es liegt nicht am Wortursprung, dass dir der Pfannkuchen lieber ist ;-))))
(rumänisch: plăcintă, lateinisch: placenta....) Trotzdem sind die Palatschinken genießbar! ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
am 1. Oktober 2014 um 09:53

bin gebürtige deutsche. und egal wie man sie nennt, du hast verstanden was ich meine oder? na ich denke schon ;) sowas kindisches wegen einem WORT !!! sich so aufzuregen

Gefällt mir2
3
1
am 1. Oktober 2014 um 06:52

Pfannkuchenschnippelbrühe..... ;-)

Gefällt mir
Experte
33
15
am 30. September 2014 um 23:25

"Crêpes" erscheinen mir gerecht, weil sich dann Österreicher und Deutsche gleichermaßen ärgern können, wenn ihnen der Sinn danach steht.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 30. September 2014 um 23:19

@cmling: ich habe den Witz verstanden ;-)

Gefällt mir
27
18
am 30. September 2014 um 23:17

Also die Deutschen würden bei Pfannkuchenstreifensuppe große Augen machen. In Schwaben sagt man dazu Flädlesuppe, woanders Pfannkuchensuppe. Aber auch Deutsche können mit den Begriffen Palatschinken oder Frittatensuppe viel anfangen. Genauso wie Österreicher genau wissen was Pfannkuchensuppe, Pfannkuchen oder Crepes sind. Geht es nicht darum, dass man miteinander kommunizieren und Inhalte austauschen kann?

Gefällt mir2
27
18
am 30. September 2014 um 23:03

Sind bekennende ÖsterreicherInnen alle so sprachintolerant?

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 30. September 2014 um 23:02

natürlich pfannkuchenstreifensuppe-finger waren schneller, sorry!

Gefällt mir
0
1
am 30. September 2014 um 23:00

@testestter123: bin nicht pingelig, sondern bekennende österreicherin. nie würde ich in österreich eine pfannkuchenstreinsuppe essen.
@cmling: sind crepes nicht in frankreich zu Hause?

Gefällt mir1
0
1
am 30. September 2014 um 05:17

Ach, sagen wir einfach "Crêpes"...

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 30. September 2014 um 03:41

Dann eben "Palatschinken" für die super Pingeligen, mir gefällt der Ausdruck nicht entschuldige vielmals ;)

Gefällt mir
3
1
am 29. September 2014 um 22:29

Seit wann gibt es in Österreich Pfannkuchen???

Gefällt mir
0
1
Chinarestaurant Khim
Schneckgasse 12
3100 St. Pölten
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
27
40
43
3 Bewertungen
Chinarestaurant Khim - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK