RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Cafe Museum - Bewertung

am 29. September 2014
CharlotteHM
11
1
2
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Café Museum zählt für mich zu der Wiener Kultur!
Tradition trifft auf Moderne, gut gelegen in der Nähe der Stadt/Naschmarkt/Wien Museum mit gutem Kaffee und allen Wiener Mehlspeisen. Ich finde es auch großartig, dass sie vor einigen Jahren renoviert haben und das die Inneneinrichtung nach all den Jahren wieder die originale Zottis ist. Man zahlt zwar auch für die kaiserliche Atmosphäre, aber ich bringe immer wieder gerne Wien-Besucher ins Café Museum vor allem wenn Literaturabend ist und eine Buchpräsentation statt findet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert

Kommentare (12)

am 22. November 2014 um 08:06

HelmuthS: na klar!

Gefällt mir
27
18
am 22. November 2014 um 00:41

Wieso soll ich mich als Frau aufregen? HemuthS kann doch sein Männerkaffee gründen und dort seine Emotionen, Gefühle und Träume mit Gleichgesinnten austauschen. Er kann dort bestimmt noch viel diskutieren und diskutieren. Ach ja und nochmals diskutieren. Und danach glaubt er dazugelernt zu haben und hats dann doch nicht und muss dann wieder diskutieren. Bestimmt ein wunderschöner Ort für Dich, HemuthS.

Gefällt mir2
27
18
am 21. November 2014 um 18:03

Hmmm...es wundert mich, daß jetzt nicht wieder ein Shitstorm losgeht von wegen Machogehabe, Frauenfeindlich, beleidigend blala und so, aber vielleicht war ich ja auch nur zu früh dran.

Von meiner Seite aus keine weiteren Kommentare diesbezüglich.

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 21. November 2014 um 15:58

Bin echt gespannt, wann sich endlich die Männer zu emanzipieren beginnen...

Gefällt mir
Experte
107
33
am 21. November 2014 um 13:09

Demnächst?? Link -))

Gefällt mir1
Experte
92
38
am 21. November 2014 um 11:54

Im Cafe Jelinek hängt bis heute noch ein Schild auf dem geschrieben steht das "Kunden in Eile NICHT bedient" werden.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 21. November 2014 um 11:51

Bis Mitte/Ende des 19.Jahrhunderts war der Eintritt für Frauen in Kaffeehäusern verboten, um sie gegen "den schlechten Einfluss von Tabak, Alkohol und Glücksspiel" zu "schützen". Die einzige Dame die im Kaffeehaus geduldet und gern gesehen war, war die (meistens junge und hübsche) Kassierdame, die wie auf einem Thron erhöht in der Mitte des Saales saß und dort die Abrechnungen durchführte und den Zuckerverbrauch kontrollierte, da dieser zu der Zeit sehr teuer war.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 21. November 2014 um 11:38

Es gab auch Zeiten, wo an der Wand ein Schild hing, "In diesem Lokal darf nicht über Politik, Religion und Richard Wagner gesprochen werden."

Gefällt mir
Experte
92
38
am 20. November 2014 um 15:51

Deprimierend, cmling? Findest du? Ich find es total schön, jetzt hängt ja auch wieder die Weihnachtsbeleuchtung und am Wochenende ist da oft eine Klavierspielerin. Das mit dem Rauchen.. ich muss ehrlich sein, da habe ich weniger Probleme damit, da ich da jetzt auch länger sitzen bleiben kann :)

Gefällt mir
11
1
am 10. Oktober 2014 um 16:08

Sehr eigenartig. Ich habe das zu einer Bewertung geschrieben, in der nicht klar war, ob Residenz oder Museum. Hier ist es klar. Verzeihung!

Aber wenn ich schon dabei bin: Seit der Veränderung (alles "zeitgemäß" gemacht, Schachspieler verbannt, Rauchen verboten) erscheint mir das Café deprimierend.

Gefällt mir3
Experte
48
22
am 10. Oktober 2014 um 16:01

was meinst du das café residenz?? meinst du das im schloß schönbrunn?

Gefällt mir
11
1
am 9. Oktober 2014 um 16:06

"...so könnte man das Café Residenz wohl beschreiben!"

?

Gefällt mir
Experte
48
22
Cafe Museum
Operngasse 7
1010 Wien
Karlsplatz
Speisen
Ambiente
Service
39
44
40
12 Bewertungen
Cafe Museum - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK