RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Babenbergerhof - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. September 2014
Experte
wolf
98
50
23
4Speisen
4Ambiente
4Service
70 Fotos42 Check-Ins

Seit meiner letzten Bewertung waren wir nun einige Male im Babenbergerhof und daher will ich wieder mal updaten. Es gibt hier unübersehbar einen neuen Koch namens Wurzer. Unübersehbar deshalb, da überall Plakate zu sehen sind auf denen steht "Wurzer is back". Beim Hintereingang sogar eine lebensgroße Karton-Figur des Kochs. Genauso eine steht auch in den Kinos, wenn zb. der Arnold einen neuen Film gemacht hat :-)
Der Spruch "Wurzer is back" erklärt sich oben mit laurents News.
Kürzlich haben wir auch von mehreren Freunden erfahren, dass über den Babenbergerhof bez. des neuen Kochs auch gutes in den Zeitungen zu lesen war. Ich selbst habe das aber nicht gelesen.

Ich bin der Meinung, dass mit dem neuen (und alten) Koch das Essen jetzt tatsächlich noch besser geworden ist. Als wir im August wiedermal hier waren haben wir uns gedacht, dass alles jetzt viel würziger ist als bei unserem (vor August) letzen Besuch im Mai. Seit August waren wir dann übrigens 4x da.

Bei unserem Besuch am vergangenen Freitag habe ich das Gekochte vom Biohochlandrind bestellt. Die unglaublich gute Kaspressknödelsuppe vom August war diesmal leider nicht mehr auf der Karte.
Ich habe hier schon öfters den Suppentopf gegessen, hier nun eben Gekochtes vom Biohochlandrind genannt. Es ist grundsätzlich das gleiche was man auch vom Plachutta kennt. Zunächst bestellt man sich eine Einlage (zb. Fritatten) und isst die Suppe. Danach nimmt man sich das gekochte Fleisch mit den Beilagen vor. Die Beilagen sind hier Rösti, Cremespinat, Apfelkren und Schnittlauchsauce.
Dieses Gericht war, meiner Meinung nach, hier immer schon sehr gut und so ist es auch beim Wurzer Koch geblieben.

Mein Mann bestellte diesmal die Kürbiscremesuppe und danach die Beiried Schnitte mit Herrenpilzen und Braterdäpfeln.
Die Kürbiscremesuppe war hervorragend. Geschmacklich gilt das gleiche für die Beiried-Schnitte. Leider war selbige leicht zäh und es waren nur sehr wenige Herrenpilze dabei, auf die sich mein Mann schon besonders gefreut hatte. Für einen Preis von 30 Euro für dieses Gericht hätten da durchaus mehr dabei sein können.

Alles in Allem ist der Babenbergerhof für uns, nach wir vor, eine Empfehlung und eines der besten Lokale der Umgebung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert6

Kommentare (3)

am 28. September 2014 um 20:17
Experte
107
33
am 28. September 2014 um 20:00

Wir sitzen dort immer im Cafe Bereich oder im Garten, beides direkt bei der Fuzo. Im Cafe ist Nichtraucher, aber die Bar ist nur ein paar Meter weg und dort kann man rauchen. Die Plakate finde ich nicht peinlich oder aufdringlich, über die Papp-Figur musste ich aber schon ein bissl schmunzeln. Die steht aber eh nur beim Hintereingang, wo die so einen kleinen Golf-Simulator haben.

Gefällt mir
Experte
98
50
am 28. September 2014 um 19:49

Der Herr dürfte kochen können - super! Für uns nicht weit, optimal.
Weißt vielleicht auch, ob die einen Raucherbereich haben?

Die von dir geschilderte Plakat- und Pappendeckelmanderlaktion finde ich für das Lokal allerdings äußerst peinlich....

Gefällt mir
Experte
107
33
Babenbergerhof
Babenbergergasse 6
2340 MÖDLING
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
43
37
42
5 Bewertungen
Babenbergerhof - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK