RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

China Dim Sum Restaurant Sino - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. September 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
14 Fotos1 Check-In

Obwohl die Außenwirkung und –werbung des Sino eher schlecht bis gar nicht vorhanden ist, war das Dim Sum Restaurant schon lange auf meiner to-do-Liste. Eigentlich nicht so schlecht gelegen, direkt neben einer Bank, gegenüber einem kleinen Einkaufszentrum. Nichtsdestotrotz ist die Parkplatzsituation dennoch etwas angespannt und man (ich …) parkt (unerlaubterweise) auf den Plätzen des Zentrums. Dem zweckmäßigen Bau ist ein kleiner Gastgarten vorgelagert, wirklich nett gestaltet mit freundlichen Farben und Grünzeugs, vorbildlich mit Rollstuhlrampe, es sollte womöglich nur kein Bankkunde sein Dieselfahrzeug starten .

An diesem Freitagmittag ist die komplette Terrasse gut besucht, allerdings öffnet man hier bei Schönwetter die Fensterfront und man kann im Inneren sitzen und es weht einem gleichzeitig Frischluft um die Nase. Man bedient sich hier mittags hauptsächlich am ayce-Buffet, um EUR 7,90, abends und am Wochenende um EUR 11,90. Es gibt nur ein normal großes Buffetmöbel, das man von beiden Seiten begehen kann, sowie Einzelstationen mit Suppe u. ä. In der Dessert-Ecke gibt es kein zugekauftes Gummizeugs, schon mal sehr lobenswert. Von der Kellnerin kommt die kurze Nachfrage, ob Buffet oder von der Speisekarte und der Getränkewunsch wird aufgenommen.

Der Innenbereich wird von Holz dominiert, rustikale Bestuhlung, Tuch in beige und weiß auf den Tischen, Glücksbambusse in Vasen. Trennwandelemente, Wandschmuck und Leuchten haben asiatischen Einfluss, wirken aber nicht verkitscht. Einige große blauweiße Vasen und ein kleiner plätschernder Brunnen in der Mitte des Lokals, in dem ein kleiner Junge eine Schildkröte gesucht hat (?).
Der Terrassenbereich ist sehr modern und gefällig gestaltet, Rattan Stühle, Tische ohne Stoffauflage – könnte man eins zu eins an jeden beliebigen anderen Ort verlegen. Als Sonnenschutz mit einer massiven Markisenanlage überdacht, müsste sogar Regen abhalten.

Vom klassischen Angebot des Buffets habe ich folgendes probiert:

• Sushi mit Lachs – Fisch sehr frisch, etwas zu viel Reis - gut
• Maki mit Lachs, gelber Rübe und Surimi (Krebsersatz) – gut und fest gerollt, in Ordnung
• Handelsübliche Sojasauce
• California-Maki mit Avocado, Surimi, Tempura gefüllt und mit Lachs abgedeckt – sehr gut
• Schweinefleisch Kann-Bien – etwas zu trocken durchgebraten, wenig Schärfe, gut mit Gemüse vermengt, leichte Sauce, als Beilage Eierreis mit sehr wenig Eier-Stückchen – gut
• Knusprig gebratenes Huhn – Fleisch in ordentlicher Stärke, zart, gut gebraten und abgetupft – gut
• Gebratene Nudeln mit Gemüse und Sojasprossen – kann man nicht viel falsch machen – gut
• Gebackenes Gemüse – hauptsächlich Paprika, etwas zu wenig Biss – gut
• Huhn süßsauer – zu wenig Geschmack (in beiden Richtungen) für die Papillen, leichte Sauce mit Zucchini – gut
• Tofu mit Wok-Gemüse – gut gebratener Tofu mit leichter Würzung – Wok-Gemüse mit etwas Biss – sehr gut
• Gebackenes Hühnerfleisch mit Sesam in Honigsauce – das Highlight für mich – würde ich sofort als eigene
Hauptspeise bestellen – leicht knusprige Hülle, etwas Schärfe im Mix mit dem süßen Honig – ausgezeichnet
• Banane mit Schoko- und Mango-Sauce – einfach Banane mit Saucen drüber – gut
• Vanillepudding mit Geleewürfelchen – gut
• Schokomousse mit Schlagoberstopping - sehr gut
• Topfentarte – sehr gut

Die Damen und Herren im Service haben eigentlich nur zwei Bereiche abzudecken – Getränke servieren und die leeren Teller abservieren, hier allerdings versucht man meist verkrampft, die kleinen Schälchen für die Sojasauce bei jedem Abräumvorgang mitzunehmen, das ist nicht rational und nicht ökonomisch. Beim Bezahlen gibt es weder Alkoholisches, noch einen obligaten Glückskeks, finde ich bei einem Buffetangebot auch nicht notwendig. Teppanyaki wird nicht angeboten.

Fazit: Ein in allen Belangen durchschnittlicher ayce-Asiate ohne Ausreißer nach oben oder unten. Vorbildliche Dessert-Ecke ohne 'Haribo macht Kinder froh', allerdings mit Tiramisu und frischem Obst. Wochentags wird ein Mittagsmenü um rund EUR 7,- angeboten, mit Suppe oder Frühlingsrolle als Vorspeise und Jasminreis zur Hauptspeise. In der Karte finden sich noch Bento-Boxen, Sushi- und Maki-Sets, sowie Dim Sum. Es gibt Zustellung im Umkreis und es soll Glutamat frei gekocht werden (keine Beschwerden meinerseits). Für mich kommt das Sino für eine schnelle Mittagspause allemal in Frage.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir8Lesenswert4

Kommentare (1)

am 28. September 2014 um 19:40

HGL UND HUNGER!!!

Gebackenes Hühnerfleisch mit Sesam in Honigsauce = Gerry WILL HABEN!

Gefällt mir1
Experte
215
47
China Dim Sum Restaurant Sino
Reisenbauerring 2a
2351 Wiener Neudorf
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
36
31
40
4 Bewertungen
China Dim Sum Restaurant Sino - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK