RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Schabanack - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. August 2014
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
4Ambiente
4Service
14 Fotos1 Check-In

Das Schabanck liegt direkt am Leopoldauer Platz. Autobusstation der Linie 27A und 29A befindet sich genau vor dem Lokal, denn die Parkplatzsituation ist nicht gerade ideal. Ich hatte mein Auto auch etwas weiter entfernt abstellen müssen. Aber alles noch im Rahmen des zumutbaren.

Unmittelbar nach dem Hauseingang hat man die Wahl ob man gerade in den großen mit alten Kastanienbäumen versehenen Gastgarten geht. Dieser ist auch teilweise überdacht. Oder links über ein paar Stufen in den Lokalinnenbereich. Mich zog es nach links in das Lokalinnere. Der Schankraum mit hellen Möbel ausgestattet. Der Schankbereich selbst ist nicht sehr groß. Auch die Speisenausgabe von der Küche erfolgt hier. Der nächste Raum ist etwas kleiner und ich nahm an einen Zweiertisch Platz. Bei den Tischen befinden sich an einer Seite Holzsesseln und gegenüber an der Wand eine Bank die bei allen Tische vorbeigeht. An den Wänden verschönern diverse Gegenstände wie ein alter Radio, alte Marionetten in Clown Form usw. den Raum. Nicht überladen und alles sehr gut zueinander passend. Der letzte Raum ist ein etwas größerer der sich ideal für diverse Feierlichkeiten eignet. Am Ende vom Raum befinden sich die Eingänge zu den Toiletten.

Da das Lokal wegen einer Feierlichkeit doch recht gut besucht war stellte ich mich auf eine längere Aufenthaltsdauer ein. Das dem nicht so war verdanke ich dem Kellner der die ganze Zeit, soweit es mit einem Tablett möglich war, im Laufschritt an mir vorbeizischte. Die Bestellung von einem großen Apfelsaft gespritzt (lobeswerte € 3,40), Leberknödelsuppe( € 3,50) und einer kleinen Portion Spare Ribs( € 11,70) rasch aufgenommen und schon wieder mit den großen Apfelsaft gespritzt zurück beim Tisch. Noch rasch den Hinweis losgeworden “Die Suppe kommt gleich“ und schnell zur Gesellschaft ins Extrazimmer. Habe schon mehrere Lokal besucht aber dieser Kellner verdient ein Extralob.

Wirklich dauerte es nicht lange und eine farblich etwas ungewohnte dunkelbraune Suppenschüssel stand vor mir am Tisch. Darinnen ein mittelgroßer Leberknödel in für mich sehr guter Konsistenz und mit dem richtigen Härtegrad. Die Suppe echt und unverfälscht mit genügend Schnittlauch darauf schwimmend. Ein paar Karottenscheiben komplettierten die Suppe. Auf jedenfall eine Suppe nach meinen Geschmack.

Überraschenderweise war auch die Wartezeit auf die Rippchen nicht lange. Eine Länge auf einem Holzbrett mit reichlich Braterdäpfeln, einer Dip Sauce und kleiner Salatgarnitur mit Pfefferoni. Leider waren die Ribs für meinen Geschmack zu stark mariniert. Der Geschmack war zu dominant. Auch beim Zerteilen war noch massenweise Marinade am Holzbrett. Schaden den an der Fleischqualität gab es nicht auszusetzte. Das Fleisch welches genügend an den Knochen vorhanden war löste sich tadellos vom Knochen. Ideal für einen wie mich der Essen mit Fingern hasst und alles mit Messer und Gabel isst. Auch die Braterdäpfeln schmeckten tadellos. Der Pfefferoni nicht zu scharf. Die Dip Sauce war eher geschmackneutral. Dank der Marinade viel es aber nicht so ins Gewicht.
Lobend war jedenfalls der ohne extra Aufforderung beigestellte Extrateller für die Knochen.

Meine Zusammenfassung. Dank der Wohnnähe werde ich das Lokal sicher wieder besuchen, wenn auch nicht auf Spare Ribs.. Ob ich extra hinfahren würde, glaube ich nicht, jedoch bietet die Speisekarte(Link) reichliche Alternativen zur Auswahl. Preislich war es in Ordnung und über das Service habe ich mich schon positiv geäußert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir13Lesenswert9

Kommentare (12)

am 27. August 2014 um 17:13

HelmuthS: Solange du für den Curry-Hendlhaxen nicht jenes mit Erdbeergeschmack nimmst!

Gefällt mir
Experte
315
75
am 26. August 2014 um 19:30

Ich sezier weiter, mit dem Verhüterli fliegt mir ja jeder Hendlhaxn zehnmal aus der Hand ;-)

Gefällt mir2
Experte
107
33
am 26. August 2014 um 19:06

Ich tus auch lieber ohne (ohne Fingercondom!) ;)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 26. August 2014 um 18:59

nie und nimmer mit dem "Finger-Ola"!
Außerdem, selbst mit dem gehts nicht, wenn Du ein wenig Blech im Gelenk hast un Du die Hand nicht ganz abwinkeln kannst ;)

Gefällt mir
0
2
am 26. August 2014 um 18:57

Du sollst sie ja auch nicht essen, HelmuthS.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 26. August 2014 um 18:49

Ich würde auf jede Nahrungsaufnahme verzichten.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 26. August 2014 um 18:44

Da haben wir doch mal was sinnvolles entwickelt:

Das Food Finger Condom!

Link

Gefällt mir
Experte
152
83
am 26. August 2014 um 18:03

Vielleicht sollten wir eine Selbsthilfegruppe gründen. "No Fingerfood"

Gefällt mir2
Experte
388
56
am 26. August 2014 um 17:27

muß mich auch als "Knochenabschneider" outen - ich hasse fettige Finger :)

Gefällt mir2
0
2
am 26. August 2014 um 17:19

magic: Aber man bleibt so schön sauber (patz mich beim Essen so schon genug an ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 26. August 2014 um 17:15

Ich bin mit so einem Typ verheiratet, das kann manchmal ganz schön nerven. :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 26. August 2014 um 16:46

hbg: Beruhigt mich, dass ich nicht als einziger den Tick habe, ich sezier auch Ripperl, jedes Hendl usw. mit Messer und Gabel...

Gefällt mir2
Experte
107
33
Schabanack
Leopoldauer Platz 90
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
28
38
35
10 Bewertungen
Schabanack - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK