RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Pizza Mari - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. August 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
4Speisen
3Ambiente
3Service
3 Fotos1 Check-In

Nachdem mir meine Schwester mittlerweile seit Jahren vorschwärmt, dass die Pizza in der „Pizza Mari“ die beste sei, war es vergangenen Freitag soweit.

Eigentlich kann ich diesen typischen Trendlokalen, die zumeist weit schlechter sind als ihr Ruf, wenig abgewinnen. Lokale, die man besucht, weil sie ach so hipp sind, sind eher nicht die Lokale meiner Wahl.

Aber gut, heute habe ich einen flexiblen Tag, also gebe ich nach. Die Reservierung am Telefon funktioniert problemlos, um 18.30 Uhr beim Restaurant abgekommen wartet unser Tisch im „Gastgarten“ bereits auf uns.

Vielleicht ist es der perfekte, laue Sommerabend, meine gute Laune, oder doch die nette Winkel in einem hübschen Viertel des 2. Bezirks: Heute stört mich das völlig reduzierte Ambiente des Restaurants gar nicht. Der Gastgarten besteht aus einfachsten Tischen und Stühlen, die eigentlich nur am Gehsteig vor dem Lokal stehen. Rundherum viel Grünes, Bäume, charmante Straßenlaternen und die edlen Hausfassaden schöner Altbauten.


Die Kellnerin ist äußerst freundlich und wir werden rasch bedient. Die Getränke werden ganz besonders „hipp“ serviert – jeweils in einem Krug mit einem Miniglas (oder doch Fingerhut?) dabei… Gut, das muss hier wohl sein.

Die Speisekarte besteht aus einem folierten A4 Zettel, auf dem sich die Auswahl von ein paar wenigen Pizzen zu doch erstaunlichen Preisen befindet. Keine (normal belegte) Pizza unter EUR 10,-… die auf Klapptischen auf der Straße eingenommen wird… Das ist wohl der Trendstatus!

Wir bestellen, bald wird serviert.

Schwer, die Pizza zu objektiv zu bewerten, denn was man hier vorgesetzt bekommt, ist eindeutig Geschmackssache! Ich für meinen Teil bin erstaunt, fast begeistert. Der Rand ist zwar ein wenig zu breit geraten, dafür äußerst flaumig und weich, NICHT knusprig (ICH mag das!). Der Pizzaboden ist dünn, der Belag dezent in der Menge.

Auf meiner Pizza befindet sich NATÜRLICH Prosciutto Crudo und frisch geriebener Parmesan – die beiden Italiener dürften zwar etwas würziger sein, aber ich will mich nicht beklagen! Meine Schwester hat Salami auf Ihrer – dicke Streifen, die sehr gut schmecken!

Zwischen uns Schwestern gibt es natürlich viel zu besprechen, ein Teil der Pizza wird noch auf dem Teller kalt – nun wird sie sehr zäh und von der flaumig Weichen Konsistenz ist nahezu nichts mehr da… Die Mari Pizza muss man also schnell essen, wenn sie auch bis zum Ende SEHR GUT schmecken soll!

Schließlich bleiben wir noch eine Weile sitzen und genießen den gemütlichen Abend. Ich muss gestehen, dass ich heute durchaus positiv überrascht wurde und vielleicht sogar wieder kommen würde. Im Restaurant drinnen möchte ich allerdings nicht sitzen – die Kantinenzeit habe ich mit der Schule (zum Glück) beendet!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir8Lesenswert7

Kommentare (2)

am 4. August 2014 um 11:37

Die dicken, "knusprigen" Teigränder sind eben meist die, die während dem Essen kalt und zäh werden - und am Teller bleiben.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 4. August 2014 um 11:29

Gourmetlisa: Du schreibst wirklich gute und schwungvolle Bewertungen - gefällt mir ;-)

PS: Den Expertenvote hast auch gerade bekommen.

Gefällt mir1
Experte
107
33
Pizza Mari
Leopoldsgasse 23a
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
25
31
42 Bewertungen
Pizza Mari - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK