RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Prosciutto 2 - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Juli 2014
Update am 3. August 2014
Experte
hautschi
107
33
24
4Speisen
4Ambiente
4Service
2 Check-Ins

Update 3.8.14:
Einen wichtigen Punkt habe ich zu erwähnen vergessen: Es handelt sich um ein reines Raucherlokal ohne Gastgarten!
----------–-------------------------------------------------------------------------

Über delinski.at wurden wir auf das Prosciutto 2 aufmerksam. Die Lokalbeschreibung klang interessant und so wurde über oben genanntes Portal ein Tisch für den vergangenen Samstag reserviert.

Das Restaurant liegt im 9. Wiener Gemeindebezirk nahe der Volksoper. Samstag, früher Abend, eine Parkplatzsituation als wäre Wien evakuiert worden, Herz was willst du mehr, also rein ins Vergnügen.

Das Prosciutto 2 ist ein ganz kleines Lokal, mit italienischer Küche, gerade einmal 6 Tische und eine Schauküche. Betrieben wird es von einem jungen extrem freundlichen Pärchen. Er ist hauptsächlich für das Kochen, sie für die Bedienung der Gäste zuständig. Man hilft sich jedoch gegenseitig, man spürt richtig, die beiden jungen Leute haben Freude an ihrem Lokal. So etwas gefällt mir ausgesprochen gut und gehört meiner Meinung nach unbedingt unterstützt.

Die Karte wird jeden Dienstag erneuert und ist sehr klein gehalten: 2 Vorspeisen, 3 Pastagerichte, ein Fleisch- und ein Fischgericht, einmal Risotto, ein süßes Dessert und ein Käseteller – that´s it.
Nachdem wir die Speisekarte schon vorab im Internet unter die Lupe genommen hatten und wir auch feine Sachen für unseren Geschmack fanden, war somit die geringe Auswahl kein Problem.

Den Einkauf und die Bevorratung dürften die beiden leider noch nicht so richtig im Griff haben. So gibt es z.B. kein stilles Mineralwasser (nicht zeitgemäß und das angebotene Leitungswasser ist mir immer zu warm), keinen Orangensaft, das einzig angebotene Fleisch nämlich Rinderfilet war um 18.30 Uhr bereits aus (das Lokal öffnet um 18 Uhr und wir waren zu Beginn der einzige Tisch).
Solche Sachen sollten und dürften eigentlich nicht passieren, ich glaube so macht man sich schwer zukünftige Stammgäste.

Nun zu den Speisen:

Antipasti-Teller (7,50): Rucola, getrocknete Tomaten, eingelegte Zwiebel, Oliven, gebratene Melanzani, ein herrlicher, hauchdünn geschnittener Prosciutto und Parmesanspäne.
Dazu gereicht wurde ein Körbchen mit 2 verschiedenen Weißbroten und 2 verschiedenen dunklen Broten.
Eine sehr gute Vorspeise, wir bewerten mit einer abgesicherten, an der 5 kratzenden 4.

Der Chef empfahl uns als Hauptspeise ein Safranrisotto. Dieses gab es laut Karte mit Jakobsmuscheln. Da weder die liebste Frau noch ich Meeresgetier möchten, bot uns der Chef an, das Risotto mit Rinderfilet zu servieren – OK, dann bitte darum (18,50):
Ein herrliches Risotto, Konsistenz am Punkt, wunderbarer Geschmack, 3 große dünnere Scheiben vom Filet perfekt medium gebraten, gut gewürzt.
Ohne zu überlegen, zücken wir für dieses Gericht die Höchstnote 5.

Bei der Hauptspeise kann meiner Meinung nach die Kalkulation nicht gestimmt haben. Dermaßen viel Fleisch, dazu das Risotto, das kann sich um diesen Preis nicht ausgehen. Ich hätte für das Gericht auch ohne zu überlegen 25,-- bis 30,-- bezahlt (ich habe mich fast schon geniert, bei Buchung über delinski kommen ja dann nochmals 30% von der Gesamtrechnung weg).

Heidelbeertatschi auf Vanille-Joghurt-Sauce (um die 6,--): Frisch in der Pfanne herausgebacken, sehr guter Geschmack, sehr gute Sauce.
Auch hier bewerten wir mit 4 Punkten.

Das Mineral mit Kohlensäure (das ich aber leider nicht mag) war gut gekühlt, die beiden roten Achterl (italienisch, trocken, schwer – Name und Preis sind dem beginnenden Alzheimer zum Opfer gefallen) sehr sehr wohlschmeckend.

Fazit:
Wir haben uns sehr wohl gefühlt – obwohl es unser Erstbesuch war, fast schon wie bei Freunden.
Das Prosciutto 2 empfehlen wir sehr sehr gerne weiter, man sollte allerdings – wie beschrieben – teilweise mit fehlender Professionalität rechnen.
Bei unserem Besuch war außer uns nur noch ein weiteres Pärchen anwesend, da wir bis kurz vor 20 Uhr im Lokal waren, glaube ich auch nicht, dass noch die Massen gekommen sind.
Ich wünsche den beiden Leuten von ganzem Herzen Glück mit ihrem Lokal und hoffe, dass sie wirtschaftlich überleben werden. Wir kommen sicher und gerne auch als vollzahlende Kunden wieder obwohl das Prosciutto 2 für uns geografisch nicht optimal liegt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir16Lesenswert12

Kommentare (25)

am 31. Juli 2014 um 11:52

Tja, wie ich schon vor einer Woche schrieb: Einige leiden an Profilneurose und Darstellungs-eritis.

Gefällt mir
Experte
88
16
am 31. Juli 2014 um 10:18

ssw: Die Wahrheit ist oft tragisch. ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 31. Juli 2014 um 09:48

ui...hautschi, daß war jetzt aber geschmacklos! ;)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 31. Juli 2014 um 09:39

Helmuth: Eure Titel wurden wahrscheinlich abgeschafft, weil sich A1 die langen Türtaferln nicht mehr leisten kann ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 31. Juli 2014 um 08:56

Ui HelmuthS, da sind wir jetzt aber schwer beeindruckt. Endlich konntest du auch diese Information hier fuer alle oeffentlich machen. Du hast es geschafft. A1 oder 1A LEISTUNG! Nicht nur Telekom Bundesbeamter sondern auch noch mit Konjunktivtitel... haette, waere, koennte - dann haettest du in der Privatwirtschaft ein ganz Groszer werden koennen. Hinweis: Facebook bietet ganz viel Platz fuer Selbstdarsteller.

Gefällt mir3
Experte
67
17
am 31. Juli 2014 um 01:05

Ach, so eng würd ich das nicht sehen. Hofrat ist doch kein untergriffiger Begriff, oder? ;)
Und was untergriffig ist liegt immer im Auge des Betrachters, aber darauf kann man nicht immer Rücksicht nehmen, gell? Wäre schade, wenn Du dich deswegen nur aufs mitlesen verlegen würdest. Ich persönlich mag deine Reviews.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 31. Juli 2014 um 00:25

Sollt jemand meinen Hofrat als persönlich untergriffig empfinden, dann möchte ichmich dafür entschuldigen. War keinesfalls so gemeint.
Ich glaube ich verlege mich in Zukunft wieder aufs mitlesen, rete ist ja ein wahres Minenfeld was Fettnäpfchen betrifft.

Gefällt mir
Experte
70
6
am 30. Juli 2014 um 23:38

Ach Gott, Kinder, müßt Ihr immer persönlich werden? Das ist so abgeschmackt.

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 30. Juli 2014 um 22:40

Als Hofrat wirds ihm egal sein

Gefällt mir
Experte
70
6
am 30. Juli 2014 um 22:15

Oh ja, das möchte ich sehen wie Helmuth reagiert, wenn man seinen Reteexpertentitel aberkennt ("Hier sitze ich und kann nicht anders!" frei nach M.Luther) :D

Gefällt mir
Experte
152
83
am 30. Juli 2014 um 21:34

Falls es euch beruhigt.
Jeder der einen Bericht von Euch ehemaligen Experten liest, merkt das sie etwas Besonderes sind.
Und wer sich öfters auf rete herumtreibt, kennt eure Nicks und schätz die Beiträge, dazu brauchts keinen Expertenstempel.

Gefällt mir
Experte
70
6
am 30. Juli 2014 um 21:24

Na dann sind wir uns ja einig Gerry, auch dir noch einen schönen Abend.

Gefällt mir
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 20:46

Alles, was du tust und sagst ist korrekt, hautschi, alles.
Schönen Abend noch vom Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 30. Juli 2014 um 18:54

Gerry:
Nachdem ich eindeutig geschrieben habe, dass ich HIER ein Behindertenleben führe, ist meine Aussage wohl korrekt.

Und übrigens: Die Unzahl an völlig unnötigen Punkteheischerfotos nervt (zumindest mich) wirklich. Aber lass dich nicht aufhalten, jeder kann natürlich sein Forenleben so gestalten wie er möchte. ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 17:40

Kann es nur aus eigener Erfahrung sagen, ein echtes "Behindertenleben" sieht etwas anders aus...

Gerry - der "Foto-Nerver"

Gefällt mir
Experte
215
47
am 30. Juli 2014 um 16:02

adn: Dein Kommentar gefällt mir!
Muss dir das leider so idiotisch mitteilen, denn auch für die HGL-Buttons bin ich gesperrt.

Man könnte sagen, ich führe hier ein richtiges Behindertenleben.

Gefällt mir1
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 15:59

cmling: Die Begründung wüßte ich auch gerne. An der Inaktivität alleine kanns wohl nicht liegen, ich kenne User in diesem Forum, die waren fast ein Jahr weg von der Bühne, tragen aber immer noch den Experten...

Gefällt mir
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 15:59

Richtig so, hautschi. Auch ich mach mir nichts aus meinem Amateur-Status, Ein Vergleich, in dem die Worte Peking, Fahrrad und umfallen vorkommen, würde sich beinahe aufdrängen. ;-)

Gefällt mir
Experte
80
48
am 30. Juli 2014 um 15:57

Hautschi: Fein, freut mich.

Gefällt mir
Experte
88
16
am 30. Juli 2014 um 15:55

Alphawoelfin: Trotzdem vielen Dank für deinen Votingwunsch!
Ich habe mich entschlossen, auch als "einfacher Soldat" weiterzuschreiben :-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 15:55

Ohje! Seltsam. Das mit dem Länger-Inaktiv-Sein kann ich noch nachvollziehen. Aber Admin könnte den Button wieder einführen. Damit wir Anderen fest Voten können.

Gefällt mir
Experte
88
16
am 30. Juli 2014 um 15:54

Das ist gar nicht gut, hautschi. Ich wüßte gerne die Begründung für diesen Entschluß.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 30. Juli 2014 um 15:53

Leider nein, hautschi geht's wie mir (und einigen anderen), uns wurde der Expertentitel wegen längerer Inaktivität aberkannt. Wie und ob wir jemals wieder in den Genuss einer Beförderung kommen? No idea. Ist wohl des Admins Entscheidung.

Gefällt mir
Experte
80
48
am 30. Juli 2014 um 15:53

Alphawoelfin: Ich war mal Experte und wurde so wie einige andere auch (amarone, adn...) - warum auch immer - degradiert.
Ein neuerlicher Expertenaufstieg ist durch den Seitenbetreiber - es gibt keinen Voting-Button mehr - scheinbar nicht erwünscht :-(

Gefällt mir
Experte
107
33
am 30. Juli 2014 um 15:48

Blöde Frage: Kann ich Hautschi nicht zum Experten Voten? Da ist kein Button..

Gefällt mir
Experte
88
16
Prosciutto 2
Fuchsthallergasse 12
1090 Wien
Speisen
Ambiente
Service
43
41
43
5 Bewertungen
Prosciutto 2 - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK