RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Santos Mexican Grill & Bar Wieden - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Juli 2014
DFAvJ
14
1
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Nach meiner wenig glücklichen Erfahrung — in Bezug auf fajitas — im Maredo am Opernring versuchte ich nun fajitas im Santos.

Wie üblich, informierte ich mich zuerst on-line: RT und Speisekarte des Restaurants selbst. Die Bewertungen im RT waren überwiegend sehr positiv. Guter erster Eindruck.

Das Durchforsten der Speisekarte ließ allerdings einge Zweifel meinerseits aufkommen:

Daran, daß totopos extra kosten, habe ich mich in Wien schon gewöhnt; in Restaurants in den Südstaaten an der Grenze zu Mexiko werden die quasi automatisch samt salsa roja auf den Tisch gestellt und nicht verrechnet… und man kann noch und noch kostenlos Nachschub haben. Aber bitte, sei es so. “Sikil P’aak” (soll “Kürbiskern-Dip” sein) hatte ich in einem mexikanischen Restaurant noch nie, weder in Mexiko noch in Texas, gesehen. Vielleicht ist dies ein Entgegenkommen auf Wiener Geschmack.

Sopas: keine Tortilla Suppe, wohl die typischste aller mexikanischen Suppen. Von menudo natürlich ganz zu schweigen (macht mir nichts; konnte mich nie mit menudo anfreunden).

Burritos: die in der Speisekarte angegebene Füllung war ganz in Manier von den amerikanischen Imbißketten Taco Bell und Taco Bueno (entsprechen so ungefähr dem McDonald’s, aber sind Tex-Mex/mexikanisch); mit den Zutaten (Reis, Bohnen, usw. usf.) kann man das Fleisch schön strecken. Für mich erschienen sie nicht einladend. Idealerweise sollte die Fülle nur Fleisch sein… eben richtiges mexikanisches “fast food”. Daß es nicht burrito de picadillo gab war eigentlich erstaunlich; burrito de chicharrón — mein Lieblingsburrito — auch nicht; muß wohl zu exotisch für Santos sein.

Trotzdem, dachte ich mir, Santos ist eine Reise wert.

Ging also an einem Sonntagabend hin — ohne Reservierung; kein Problem. Ein ziemlich großer Schanigarten vor dem Lokal am Anfang der Favoritenstraße. Platz war genug da, warm genug war es auch; Service prompt und freundlich.

Zuerst einmal ein Bier, zusammen mit totopos. Die Bierkarte wies als “mexikanische Biere” die folgenden auf: Corona, Negra Modelo, Sol, Pacífico, Desperados. Dos Equis gibt es nicht; der Kellner sagte, es hätte oft Lieferschwierigkeiten gegeben. Desperados war mir nicht bekannt. Kein Wunder: wie ich später herausfand, wurde das Bier bei Fischer im Elsaß gebraut und mit etwas Tequilaaroma versetzt. Fischer, lese ich, wurde dann von Heineken aufgekauft und Desperados wird anscheinend noch immer dort in Frankreich hergestellt… jedenfalls nicht in Mexiko. Desperados als mexikanisches Bier zu bezeichnen ist daher eine Irreführung. Michelada, ein Mischgetränk aus Bier, Limettensaft und Gewürzen, wird auch angeboten.

Da ich nicht allzu viel Zeit hatte, bestellte ich rasch totopos. Die chips waren wirklich nicht schlecht: ziemlich dünn (gut), knusprig (gut). Selbst in Texas hätten die als guter Durchschnitt gegolten. Den “Kürbiskern-Dip” versuchte ich (lieber) nicht. Auf meine Frage, ob der Guacamole-Dip hausgemacht war, sagte der Kellner “ja”; ich bat ihn daher, den Dip scharf anzurichten; und so war er auch (und sehr gut). Die salsa roja war angenehm mittelscharf, mit kleinem süßlichen Einschlag. Beide Dips waren mir etwas zu sämig, aber Geschmack, wie gesagt, wirklich gut. Alles paßte ausgezeichnet zum Negra Modelo Bier.

Die Fajitas Supreme kamen (warm; nicht brutzelnd heiß); wie angegeben, in einer kleinen gußeisernen Pfanne. Die Portion fand ich schön groß. Das Fleisch war in Streifen geschnitten, wie es sein soll; aber eine Marinade konnte man kaum schmecken… wohl zu kurze Zeit mariniert. Ein paar Stücke waren flachsig, aber das kann halt mal passieren. Neben Paprikastreifen war die Pfanne auch reichlich bestückt mit Jalapeños, ein wahres Labsal (das Minus allerdings: sie waren in der Pfanne mitgewärmt, anstelle roh mit den anderen Zutaten [wie Guacamole, salsa roja] an der Seite zu sein). Die Zwiebelringe oben auf der Pfanne nahm ich gleich weg: die sind bei Fajitas fehl am Platz (ich kostete am Schluß einen Zwiebelring: Panier zu dick, zu schwer; nicht zu empfehlen). Der zusätzlich verlangte Käse war da, aber leider auch in der Pfanne mitgewärmt und daher natürlich geschmolzen… ein “no-no” für Fajitas (den geschabten Käse streut man ungewärmt oben drauf, bevor man die Tortilla schließt). Ganze drei Weizentortillas kamen, aber in einer offenen Schale… also kühlten sie sich im Nu ab. Überdies (und auch deshalb) waren sie äußerst zäh; also ein sehr, sehr großes Minus für die Tortillas.

Ich habe nicht gefragt, ob der Chef Mexikaner ist; dem Eindruck nach, den ich von den Speisen her hatte, wohl nicht.

Fazit: im großen und ganzen nicht schlecht; jedenfalls bessere fajitas als im Maredo. Man merkt hier den Versuch, eingermaßen authentisch zu sein, doch der ist letzten Endes nicht ganz gelungen. Wie’s so schön heißt: “The devil is in the detail”, und "detail" war hier ein wenig vermißt. Aber, es zahlt sich auf alle Fälle aus, ins Santos auf ein mexikanisches Bier und totopos zu gehen. Preise: zwischen "mittel" und "gehoben".

Zum Schluß: ich bin noch immer auf der Suche nach richtig guten fajitas in Wien.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert2

Kommentare (16)

am 17. August 2014 um 17:09

@HelmutS, @magic… Danke für die Aufklärung; bin halt, wie man an meiner ursprünglichen Reaktion ersieht, ein älteres — nein, ein altes — Semester. Also, auf gemütliches "Du"…

Gefällt mir1
14
1
am 16. August 2014 um 21:22

Helmuth ganz einfach erklärt: Du darfst auch, weil wir uns hier alle duzen! :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 16. August 2014 um 19:20

@magic: Danke für den Richtigstellung (weiß uc0gr auch davon?). Jedoch, alles in allem, wen auch immer dieser uc0gr Kommentar betroffen haben sollte, war er "uncalled for".

Gefällt mir1
14
1
am 16. August 2014 um 18:07

Niemand hat DICH beschimpft.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 16. August 2014 um 17:51

@uc0gr: Ich bin mir nicht sicher, ob Ihr Kommentar an mich gerichtet war. Sollte dies jedoch der Fall sein (wenn nicht, müssen Sie nicht weiterlesen): Beschränken Sie Ihre “Belehrungen” auf Ihre Kinder; vielleicht könnten Sie sich sogar gute Manieren zulegen. Nur weil Sie unzählige Bewertungen im RT geschrieben haben, berechtigt Sie dies nicht, oberlehrerhaft andere Bewerter zu kritisieren. Jeder hat hier das Recht seine Meinung — in zivilen Tönen — zu äußern, ohne (wie hier von Ihnen) unflätig beschimpft zu werden.

Gefällt mir1
14
1
am 16. August 2014 um 17:40

@HelmutS: Nun, daß Ihnen — kann mich nicht erinnern, daß wir einander das Du-Wort angeboten haben — meine Bewertung “nicht besonders hilfreich” vorgekommen ist, mag sein… Sie müssen sie ja nicht befolgen… das ist, meiner Meinung nach nicht der Zweck des RT. Anderen mag sie nützlich erscheinen… jedem das seine. Übrigens habe ich in Mexico City nie ein deutsches, noch viel weniger ein Wiener Restaurant vorgefunden; und negative Vergleiche (wie es mir erscheint, daß Sie gemacht haben) à la: “Die bieten ja auch nicht Wiener Küche auf Wiener Niveau an” helfen nicht. Es dreht sich hier um Authenzität: Sollten die Einheimischen hier mit den im Santos angebotenen Fajitas zufrieden sein… nun gut, soll sein… stört mich sicher nicht. Für aficionados, die mexikanische Küche jahrelang im Lande genossen haben, ist es natürlich eher enttäuschend.

Gefällt mir1
14
1
am 23. Juli 2014 um 12:17

Du selbst hast dich von Beginn an als ahnungslos bezeichnet. Wenn man Ahnung hat, dann sollte das nich erst einer Erklaerung beduerfen. Und uns ist der Kuerbiskerndip ziemlich egal. DFAvj hat das Restaurant bewertet. Um jetzt nicht allzu viel fuer DFavj zu sprechen, nur steht da, dass er|sie das nicht us mexikanischen Restaurants kennt. Das mindert sein|ihr restliches Wissen aber nicht.
Ansonsten scheinst du ja mit dir und deinem Wissen ganz zufrieden sein. Also bleib's doch auch.
Alles ebenso an dich!

Gefällt mir2
Experte
67
17
am 23. Juli 2014 um 11:35

Mir persönlich aus eigener Unwissenheit mehrmals hier schon Ahnungslosigkeit vorzuwerfen, ist überheblich, frech und übermütig.

Natürlich kann ich Kritik vertragen, so sie korrekt formuliert und berechtigt ist. Und natürlich gibt es auch viele Menschen, die in dem einen oder anderen Gebiet wesentlich mehr Ahnung haben als ich - da gibt es nichts zu akzeptieren, das sind Tatsachen.

Ich ersuche aber trotzdem, die eigene Unwissenheit nicht mit dem willkürlichen Vorwurf der Ahnungslosigkeit zu kaschieren, wenn es auch natürlich fruchtbar einfach ist, diese Phrase stets zu wiederholen.

Nein, ich werde mich nicht dafür entschuldigen, mich seit meinem etwa 14-ten Lebensjahr mit Küche, Kochen und Kulinarik aus verschiedensten Ländern, neben Österreich & Böhmen, beschäftige, stets weiterbilde und wohl auch diesbezüglich erblich "vorbelastet" bin - auch schon mehr als 30 Jahre in Summe.

Es wäre übrigens für euch ein Leichtes gewesen, eure Argumente vor eurem "Ahnungslosigkeits-Vorwurf" per Google zu überprüfen, und euch damit einige Peinlichkeiten zu ersparen.

Der Kürbiskern-Dip geht bereits auf die Mayas zurück und stammt wahrscheinlich aus der Region 'Yucatan', einer Halbinsel, von wo auch exzellenter Honig kommt...u.s.w.

Googelt einfach: "Sikil Pak" oder "Sikil p'aak"

Trotzdem liebe Grüße und einen schönen Tag noch!
Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 21. Juli 2014 um 22:22

Keine Bussis an meine Frau, sonst werd ich wild!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 21. Juli 2014 um 21:39
Experte
215
47
am 21. Juli 2014 um 20:18

uc0gr, ist doch gut jetzt - wir haben's eh schon akzeptiert, dass du ahnungslos bist. Du musst nicht ständig drauf bestehen. Es gibt Menschen in diesem Forum, die vielleicht genau so viel oder wenig Ahnung haben wie du aber eben auch welche, die mehr davon haben als du. Akzeptier' du das doch bitte jetzt auch.

Gefällt mir
Experte
67
17
am 21. Juli 2014 um 18:44

Ja, ja, und der Knabe hat ja auch keine Ahnung...
Link

Hier gibt es übrigens das "Sikil P'aak" sehr wohl, aber egal, er hat ja nur mexikanische Wurzeln, völlig unauthentisch...

Gefällt mir
Experte
215
47
am 21. Juli 2014 um 17:17

Wie gesagt, kompetente und sehr nachvollziehbare Bewertung des Restaurants. Und das auch noch mit einem ordentlichen Bonus an Zusatzinformationen.

Gefällt mir
Experte
67
17
am 21. Juli 2014 um 12:29

Ja, herrlich, ihr passt auch wunderbar zusammen - so rein von der Art her.

Gefällt mir2
Experte
215
47
am 21. Juli 2014 um 07:53

Gut, dass jemand offensichtlich wirklich Ahnung hat von der fremdlaendischen Kueche und die Unterschiede von "gut" zu "sehr gut" schmeckendem Essen so informativ erklaeren und begruenden kann. DANKE - wieder was dazu gelernt. Deine Bewertung hat unseren rein optischen Eindruck von "maeszig authentisch" nur bestaetigt.

Gefällt mir
Experte
67
17
am 20. Juli 2014 um 22:09

Ein "authentischer" Spezialist für immer und alles, mit unendlichem Fundus in Erfahrungen aus aller Welt wie du, wird weder "asiatisch" noch "mexikanisch" in Wien zufrieden zu stellen sein, das liegt doch auf der Hand - wäre doch auch eigentlich pervers.

Oder zumindest genauso lächerlich, wie sich in den U.S.A. auf die Suche nach dem "Besten Wiener Schnitzel" zu begeben, daher, tut mir leid, nehme ich deine Bewertungen mittlerweile nicht mehr ernst - sind sie doch auch permanent mit überheblichen Kommentaren über die "pauschal ach so unwissenden und keine Ahnung habenden" Tester hier bestückt.

Soll sich jeder ein Bild von dir machen, einfach nur deine Bewertungen / Kommentare nachlesen.

Für dich bleibt nur, Reisepass in die Hand nehmen und "Bon Voyage!" Ich bedanke mich vorab für jedes Gespräch, erbitte kein weiteres und verbleibe mit besten Grüßen und wünsche dir von ganzem Herzen ein "schönes Leben!"
Gerry

Gefällt mir2
Experte
215
47
Santos Mexican Grill & Bar Wieden
Favoritenstraße 4-6
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
41
38
20 Bewertungen
Santos Mexican Grill & Bar Wieden - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK