RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zum Werkelmann - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Juli 2014
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
3Speisen
4Ambiente
4Service

Nach dem unangenehmen Erlebnis im Bierstadl landen wir also im Werkelmann.
Wir nehmen den Haupteingang und befinden uns in einer alten, urigen Gaststube, die übergeht zum Buffet-Bereich und von dort in den schönen Garten, alter Baumbestand, mit einer Schank.
Wirklich sofort werden wir von einem sehr netten Kellner empfangen und in "seinen" Bereich geführt.
Wir sitzen mit Blick auf einen Garten, in welchem abgezäunt auch ein kleiner "Zoo" mit Schweinchen und Ziegenböcken untergebracht ist.
Flugs wird uns ein Zwickel-Bier und der gewünschte Gspritzte serviert.
Es zischt richtig, angesichts der Hitze ;-)).
Das Essen holt man sich am Buffet.
Fertige Sachen wie faschierte Laibchen, Schnitzel, Hühner, irgendwas mit Bauchspeck, viele Salate, Aufstriche, gebackene Mäuse. Über dem Buffet ein Schild mit vielen anderen Gerichten, die frisch aus der Küche kommen.
Wir entscheiden uns für böhmische Fleischknödel (9,--) und geröstete Knödel mit Ei und Blattsalat (7,--). Die südländische Frau am Buffet ist ebenso wie ihr Kollege im Service von einer wunderbaren Freundlichkeit und hat auch schon ein bissl österreichischen Schmäh assimiliert.
Nach 15 Minuten werden die Speisen serviert.
Der liebe Begleiter ist entzückt über die riesigen, flaumigen Knödel mit einer ordentlichen Menge Fleisch drin. Das dazugereichte Sauerkraut mit Bratensaft schmeckt köstlich.
Meine gerösteten Knödel sind ebenfalls frisch und flaumig, nicht diese gummiartigen Convenience-Knödel. Nur der grüne Salat (von meiner Mutter gern Altersheim-Salat genannt, zwengs der letscherten Blätter) ist zu süss bzw. kaum gewürzt.
Danach wollen wir unbedingt auch noch Marillenknödel. Diese werden natürlich ebenfalls frisch gemacht und sind so, wie Marillenknödel sein müssen. Lediglich die Brösel haben etwas zuwenig Butter und Zucker erhalten.

Es gibt viel zu schauen, interessante Menschen finden sich ein.
Wir sitzen 4 (!) Stunden, trinken, plaudern. Der nette Kellner, der ununterbrochen mit allen Leuten sich unterhält, sieht schon von weitem, wenn ein Weinglas leer ist, bringt einen Stelzenknochen für unseren Hund (der ist vollkommen fertig vor Genuss und kämpft mit dem Teil eine halbe Stunde unter dem Tisch), versorgt ihn mit 'Wasser und uns mit Bildern seines eigenen Hundes.
Wir verbringen einen rundum gelungenen Nachmittag, sitzen wunderschön und haben es lustig.

Dass dann beim Nachhausegehen nebenan noch eine Rockband spielt und wir dort auch noch versumpern, ist eine andere Geschichte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir13Lesenswert9

Kommentare (3)

am 7. Juli 2014 um 15:53

Ich mache es mir einfach und zitiere:

"Ja so sind das halt allesamt imme subjektive Eindrücke, und btw sie sollen es ja auch sein, hier gerne meine HGL - LGH"

"Es ging ja in meinem Kommentar nicht um die Bedienung sondern um TK oder nicht TK. Aber! Bei dem Thema Essen und Trinken ist es äußerst schwer eine exakte Grenze zwischen objektiv und subjektiv zu ziehen."

Manchem mag da eine Diskrepanz auffallen. Der retrospektive Versuch einer Korrektur deponierten Quatsches ist freilich herzlich gemeint, was mich versöhnt.
Es ist immer wieder vorgekommen. Es wird wieder vorkommen. HellmuthS denkt anders als so mancher. Aber - glaubt mir das bitte - er ist ein Gewinn für unser Forum. (Nein, nicht nur als Reibebaum, Ihr bösen Spötter!).
Ich schreibe das jetzt einmal und nie wieder.
Danke fürs Lesen.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 7. Juli 2014 um 12:05

Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll. Habe ich noch die die Kraft dazu und etwas Zuversicht, werde ich in einer persönlichen Mitteilung versuchen, HelmuthS zu erklären, was ich gesagt habe. Ich will freundlich und höflich bleiben. Ich brauche jetzt etwas Abstand. Und ich beeile mich zu versichern, daß ich HelmuthS schätze.
So - und jetzt die Pause.

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 7. Juli 2014 um 09:39

Verzeihung, HelmuthS, aber die Feststellung des Unterschiedes zwischen einem Kellner, der einen nicht bedient, und einem Kellner der einen bedient, ist nicht subjektiv, und darüber läßt sich nicht einmal à la Wiener Schnitzel streiten.

Ich bin auch gerne bereit, allen Interessierten mitzuteilen, daß Alphawoelfins Eindruck seiner positiven Eigenschaften *meinen* Anforderungen an Objektivität genügt.

Gefällt mir6
Experte
48
22
Zum Werkelmann
Laaer Wald 218
1100 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
38
32
10 Bewertungen
Zum Werkelmann - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK