RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Restaurant "Altes Jägerhaus" - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Mai 2014
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir holen Freunde vom Flughafen ab, es ist Mittag, das Frühstück bestand nur aus Espresso (natürlich aus der Bialetti ;-)) und so beschliessen wir beim Reinfahren, den Schlenkerer über den Prater ins Jägerhaus zu machen.
Wir kommen drauf, dass vormittags der Frauenlauf stattfand und auch deswegen um 11.30 sehr viele Menschen unterwegs sind.
Also, auf in den Gastgarten. Wir werden empfangen von einem, wie sich später mehrmals noch herausstellt, "Wiener Original", seines Zeichens Kellner: "Guten Tag, haben Sie einen Tisch für 4 Personen frei?"
"Homs resaviert?" Nein, leider nicht.
"Najo, do hinten, der is no frei."
Es sind zwar viele Tische frei, aber auf allen prangt der Reserviert-Zettel.
In dem Ton geht s dann weiter, aber eigentlich nicht unangenehm: "Wollen die Damen an Prosecco mit Rosenöl?" Die Damen wollen Prosecco, aber ohne Rose.
Die Herren sprechen angesichts der Hitze dem gspritzten Birnensaft (4,60!!) und einem Soda zu.
Die Karte ist etwas fleischlastig, allerdings mit sehr interessanten Gerichten wie z.B. Maibockschnitzerl, Filetsteak (26,--), Hausenten, etc.
Ich finde mir nichts. Es ist irgendwie zu heiss, noch zu früh, erst 11.45 - was tun. Es gibt allerdings schon Eierschwammerl: Mit Ei und Erdäpfel um 17,--, oder mit Heilbuttfilet auf Risotto mit Pesto (17,40)
Der Kellner, der offenbar etwas zu feiern hatte, denn er ist eindeutig "eingspritzt", ist lustig unterwegs.
Ich frage ihn, ob der Koch wohl flexibel genug ist, um mir nur ein Eierschwammerl-Risotto, ohne Fisch, zuzubereiten.
"Jo, dös mocht er ma".
Also gut, 3 Personen am Tisch sind begeistert und bestellen ebenfalls das Risotto.
Nach nicht allzulanger Zeit kommen 3 grosse Teller mit verschiedensten Blattsalaten und gleich danach die Risotti, obenauf mit schönen Parmesanspänen.
Viele schön gelbe, knackige, nicht zu Tode gekochte/gebratene Eierschwammerln, ein richtig bissfestes, gut abgeschmecktes Risotto - ausgezeichnet.
Der Salat allerdings ist ein bisschen versalzen und hat auch zu viel Essig abbekommen. Über diese Panne sehen wir generös hinweg, das Risotto schmeckt einfach zu fein.
Die Freundin bestellt Mozarella-Kichererbsen-Laibchen, von denen sie meint, dass sie sehr gut schmecken. Mir persönlich sind sie ein bisschen zu trocken.
Die ganze Zeit, es müssen viele Urlaubsgeschichten erzählt werden, werden wir unaufdringlich vom Service betreut, der Gastgarten füllt sich immer mehr, Berge von Essen werden vorbeigetragen.
Es ist eine sehr nette, angenehme Location, alte Bäume, Vogelgezwitscher, ziemlich entspannt. Die Gesamtrechnung beläuft sich dann auf 83,-- (13,50 fürs Risotto).
Wieder etwas Neues entdeckt - und wir werden gerne wiederkommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir11Lesenswert11

Kommentare (6)

am 26. Mai 2014 um 08:47

@Gerry: Dankeschön!

Gefällt mir
Experte
88
16
am 25. Mai 2014 um 20:59

Guter, kurzweiliger Bericht - H-G-L vom Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 25. Mai 2014 um 19:32

Kann mich magic nur anschließen.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 25. Mai 2014 um 19:29

Schön zu lesen, dass dort noch immer alles so ist, wie wir es kennengelernt haben!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 25. Mai 2014 um 18:52

Dankesehr, SSW!

Gefällt mir
Experte
88
16
am 25. Mai 2014 um 18:50
Experte
152
83
Restaurant "Altes Jägerhaus"
Freudenau 255
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
34
36
8 Bewertungen
Restaurant "Altes Jägerhaus" - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK