RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Flatschers - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Mai 2014
FloV
10
40
9
4Speisen
4Ambiente
5Service
1 Check-In

Wohin geht man, wenn man ins Flatschers geht ?
In einen kurzweiligen, hippen "Trendtempel", den derzeit jeder zu kennen scheint, oder in ein amerikanisches Wirtshaus, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Rindfleisch bestmöglich zuzubereiten und auf den Tisch zu bringen ?

Dieser Frage wollten wir auf den Grund gehen!
Schon im Vorfeld hörten wir von sämtlichen Bekannten ( und das Flatschers dürfte derzeit wirklich JEDER kennen ), wie gut das Lokal nicht sei, und wie schwer gleichzeitig es sich gestalte, einen Tisch ( Samstags ) dort zu ergattern.

Nun Ja, wir versuchten auf gut Glück, am Donnerstag einen Tisch für Samstag zu reservieren, eine freundliche Stimme am Telefon fragte: "Wann ?" - Ich: "20 Uhr" - freundliche Stimme: "Raucher !?" -Ich: "Wurscht" - Er: "Ist in Ordnung !"
Soo schwer war das mit dem Reservieren ja mal nicht, und ab nun waren wir natürlich gespannt, was uns im Flatschers wohl erwarten würde.

Samstag 19:40 betreten wir 20 min zu früh das bummvolle Lokal. Der erste Eindruck erinnerte uns mehr an eine Bar als an ein Steaklokal. Ich war noch niemals in New York,.... aber so stelle ich mir eine Bar dort vor, wenn das Absicht ist, hat der Innenarchitekt des Flatschers ganze Arbeit geleistet. Was weiters sofort auffällt, ist, dass es gut besucht ist, vorwiegend von schönen Menschen, solchen, die es gerne wären, und solchen, die es wohl einmal waren...

Das Lokal ist also ohne Zweifel das, was man im Allgemeinen als "hip" bezeichnet und das möchte es auch sein.
An der Bar werden wir sogleich vom Besitzer, Chef, Geschäftsführer !?, ausnehmend freundlich in Empfang genommen, und auch auf den Umstand hin, dass wir eigentlich 20 min zu früh dran sind, macht sich dieser ohne Umschweife an das "Räumen" unseres Tisches. Das Flatschers und seine Gäste sind vor allem eines : recht nett. Darum hatten weder wir, noch die beiden Herrschaften, mit denen wir uns den Tisch teilten, ein Problem damit, uns Gesellschaft zu leisten, bis sie ihr Bier ausgetrunken hatten und sich dann verabschiedeten.

Der Tisch selbst war ein doppelter "Bartisch", der mich nachdenklich stimmte, wo denn das ganze Fleisch und die Beilagen Platz finden sollten, von denen in der Speisekarte geschrieben stand.

Womit wir beim Speisenangebot wären :

1 kg (KILOGRAMM !!!!!!) Beef Tartare kann man hier bestellen ! Auch ganz alleine, wenns sein muss ( Und manchmal muss es das !) Andreas Flatscher sollte dafür heilig gesprochen werden, oder zumindest einen Friedensnobelpreis erhalten !

Warum kam bisher niemand auf diese Idee !? Vor allem der "Einkaufsgenossenschaftseffekt", dass 100g Beef Tartare 10,5 € kosten, 1000g aber nur 69,5 €, ließ uns, gerade in Zeiten wie diesen, darüber nachdenken, zu zweit ein grosses Beef Tartare zu bestellen, was lediglich an unserem Futterneid, die Angst sich etwas wegessen lassen zu müssen, scheiterte. So orderten wir dummerweise zwei "kleinere" Portionen von "nur" 500g.
Das ließen wir den Kellner wissen.

Kellner geht-

Schwingtür auf-

Schwingtür zu-

Schwingtür auf-

Beef Tartare da !

Das nennt man eloquenten Service, ließ uns allerdings auch kurzzeitig fürchten, die Speisen könnten nicht frisch sein.

Großer Irrtum: eines der frischesten und best zubereiteten Beef Tartares, die wir je gegessen hatten. Da hat einfach alles gepasst, Temperatur, Konsistenz, Würze, ein Traum von rohem Rindfleisch ! Selbst der Toast ( ich mag ja diesen neuen "Pommes zum Beef Tartare Trend" (wobei auch DIE verdammt gut aussahen) ja nicht so gern) war großartig.

Beim Bestellen des Hauptganges sprangen wir über unseren eigenen Schatten und entschieden uns für 1kg "Flatscher's Center Cut" für 2 Personen um 100€ und warteten. Das ist ein kleiner Kritikpunkt: so schnell die Vorspeise kam, so lange ließ die Hauptspeise auf sich warten: 45 min.

Würde man die Vorpeise etwas länger "zurückhalten", käme einem die Zeit bis zum Hauptgericht dann nicht so lange vor, vor allem, wenn der Appetit durch die dauernd an einem vorbeigetragenen herrlichen Steaks ins schier unermeßliche gesteigert wird - was Folter und Geißelung gleich kommt.

1kg Filet sieht auf dem Papier nach nicht viel aus, was aber selbst Steakfetischisten wie wir gerne mal vergessen: Filet = ohne Knochen ! Und das war wirklich viel Fleisch. Gutes Fleisch!

Medium bestellt, präsentierte sich das Fleisch von ungeheurer Zartheit, saftig rosa innen, scharf angebraten aussen und ließ in mir die Frage aufkommen ob es in Österreich rechtlich möglich sei, ein Stück Fleisch zu ehelichen.

Eine andere Frage wurde jedoch vollständig geklärt: Wie passen all die Beilagen auf einen Bartisch ? Antwort: in Turmform ! Hierzu sei gesagt, dass ich Zeit meines Lebens eine Affinität zu Essen, welches in "Turmform" serviert wird, hege. Absolut genial ! ( Es sei mir verziehen dass ich in diesem Punkt nicht zu 100 % objektiv sein kann, aber das konnte Andreas Flatscher nicht wissen )

Die Beilagen an sich ( Maiskolben, versch. Gemüse, Folienkartoffel, Bohnen,...) sovie 4 verschiedene sehr gute Saucen, waren alle frisch zubereitet und stellten für uns eine sehr gute Begleitung dar.

Das eigentliche Highlight für mich war der Balsamico Essig, welcher unter dem Steak auf dem Teller drapiert war, das war wirklich ein traumhaft guter Balsamico.

Mein "Mitesser" hatte noch Lust auf ein Dessert, es sollte groß sein, und er entschied sich daher für die "Flatschers Dessert Variation für 2", selbstverständlich für sich alleine.

Das Positive an diesem Dessert war, dass auch dieses in "Turmform" serviert wurde, und zwar: 1 Stück Zitronentörtchen ( sehr gut ), 1 Stück Cheescake und 1 Stück Schokomousse Törtchen. Das Problem ist: Leider macht sich mein Esskollege nichts aus Speisentürmen, für ihn muss es gut UND groß sein, alles andere ist egal. Die hier servierten Törtchen waren aber, auch in Summe, zu wenig. Dieses Dessert war unseres Erachtens selbst für eine Person recht dürftig. Abgesehen davon fehlte die Creme Brulee, die wir uns bei einer Dessert Variation für 2 noch gewünscht hätten. Als wir den -ausgesprochen freundlichen- Kellner darauf ansprachen und fragten, meinte dieser scherzend "na ja, dafür ist ja der Turm zu klein !" - meine Rede : grössere Türme will die Welt !

Fazit : Das Flatschers haben wir uns irgendwie ganz anders vorgestellt, und es hat uns gelehrt, vorurteilsfrei auch trendigen Lokalen eine Chance zu geben, denn auch wenn wir zu 100 % nicht Zielgruppe sind, fühlten wir uns von Betreten bis zum Verlassen spitze aufgehoben und bewirtet, das Ambiente war wider Erwarten super authentisch und gemütlich. Daran hatte auch der charmant frische Service großen Anteil !

Das Flatschers ist eines der kompetentesten Wirtshäuser in der Zubereitung von Rindfleisch, dass es auch hip ist, stört nicht !

Wenn dem einzigen "kleinen" Kritikpunkt, dass die Desserttürme zu klein sind und dass die Creme Brulee fehlt, Abhilfe geschaffen wird, steht dem "perfekten Abend" im Flatschers nichts im Wege, Daumen hoch ! und wir werden uns wieder sehen !,

Auf Wiedersehen !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja26Gefällt mir16Lesenswert14

Kommentare (8)

am 8. Februar 2015 um 11:50

Also, 1 kg Steak und/oder Beef Tartare ist für mich auch kein Problem ;) HGL!

Gefällt mir2
27
18
am 8. Februar 2015 um 11:41

Und dabei ist es eine andere Testerin, die sich "Vielesser" nennt. ;-)

Gefällt mir2
Experte
92
38
am 7. Mai 2014 um 09:59

Humorvoller Bericht mit allen Fakten die man braucht, danke. Aber wie ihr jeder 1Kilo Fleisch mit Beilagen verputzt und dann noch 3 stück Torte die aber dann noch zu wenig sind ist mir persönlich ein Rätsel, würd ich nie schaffen. :-) LG. Wolferl

Gefällt mir1
10
1
am 4. Mai 2014 um 11:00

Schließe mich Laurent an.

Gefällt mir1
Experte
389
56
am 4. Mai 2014 um 09:16

Vote Experte meinerseits: Bitte gerne!

Gefällt mir1
Experte
301
58
am 4. Mai 2014 um 08:18

Fleischkonsum fördert eindeutig den Humor. Amüsant, kurzweilig und informativ.

Ein Hoch auf die Etagere, denn nie kann sie hoch genug sein.

Gefällt mir3
29
10
am 4. Mai 2014 um 01:08

1 kg Fleisch pro Person? Respekt!

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 3. Mai 2014 um 23:55
Experte
152
83
Flatschers
Kaiserstraße 113
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
42
39
41
108 Bewertungen
Flatschers - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK