RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zattl - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Dezember 2009
Mara
17
5
2
3Speisen
2Ambiente
3Service

Wo seit heuer das "WIRTSHAUS Zattl" besteht, gingen nach dem Abgang des "Wienerwald" im Gebäude des Schottenstiftes leider 2 Saisonen verloren. Im Sommer wird man im Zentrum von Wien nur wenige so schöne Gastgärten mit altem Baumbestand finden.

Und ich hatte während des Sommers oft Gelegenheit den schattigen Garten und das herrliche Pilsner, das über fast keine Kohlensäure verfügt und sich fantastisch trinkt, zu genießen.

Nach Saisonende des Gartens kam ich erst jetzt und zufällig wieder in das WIRTSHAUS Zattl. Diesmal allerdings in das Lokal.

Der Besitzer legt Wert darauf, daß es sich um ein WIRTSHAUS handelt. Und gerade diesen Eindruck hatte ich beim Betreten des Lokales nicht. Alles sehr modern gestaltet, eine eigenwillige schummrige Beleuchtung und alles relativ laut.
Der nächste Raum etwas heller und nicht ungefällig, alles in Holz, gerade Linien und die Wände zeigen die rohen Ziegel, was irgendwie eine Verbindung alt-neu darstellen soll. Aber der ungegliederte Raum erinnert doch auch irgendwie an einen Speisesaal in einer Kantine, auch wenn von der Einrichtung her ganz nett.

Ein weiterer Raum ist ein Barbetrieb mit Ausblick auf die Freyung (natürlich auch mit Einblick von der Freyung). In der Bar und einem Raum im Erdgeschoß ist Rauchen erlaubt.

Und der Keller des Gasthauses hat mich etwas überrascht, denn dort hätte man nicht mehr machen müssen, als Tische in das jahrhundertealte Gewölbe zu stellen und man hätte den schönsten Heurigenkeller gehabt. Den Vorstellungen des Besitzers von einem GASTHAUS folgend hat der Architekt dieses Kellergewölbe jedoch mit einer glatten glänzenden Folie ausgekleidet, iregndwelche Lichteffekte, die an kleine Kerzerln erinnern, eingebaut und damit erreicht, daß der Raum eine unerträgliche Akustik hat. Alles wird reflektiert von den glatten Flächen der Folie reflektiert und schaukelt sich zu einem unerträglichen Grundgeräusch hoch, wo wir uns, auch als wir nebeneinander saßen, anschreien mußten. Erst nach einiger Zeit fiel uns auf, daß sogar noch irgendeine Musik aus Boxen dazugemischt wird und damit jede Unterhaltung endgültig zum Erliegen kommt.

Das Essen war, auch wenn darüber bisher negativ geurteilt wurde, durchaus in Ordnung. Allerdings hat der bedauernswerte Kellner lange Strecken von oben zurückzulegen und man darf es nicht ihm anlasten, wenn der an sich gute Zwiebelrostbraten nur mehr handwarm ankommt. Lachs, Entrecote und Backhendel waren in Ordnung, auch die Nachspeisen. Die Weine sind durchaus gut sortiert und das Schwergewicht liegt auf den österreichischen Weinen.

Eindeutiges Highlight ist das Pilsner Bier, das auch von nur mäßigen Bierliebhabern sehr gelobt wird.

Kuriosum ist die Speisekarte. Die Speisen werden in gewohnter Weise bezeichnet. "Schnitzel", "Suppe", "Würstel" etc.
Jedoch sind die Details dazu nur auf Englisch angeführt. Und nur wer Englisch kann, der weiß, daß die Würstel mit Gulschsaft (und nicht mit Senf) serviert werden. Bei den verschiedenen Suppeneinlagen hatten auch englischsprechende Besucher einige Probleme. Diese Karte hilft weder dem nur deutschsprechenden noch dem nur englischsprechenden Gast. Wir haben jedenfalls sehr lachen können über diesen gescheiterten Versuch dem WQirtshaus internationales Gepräge zu verleihen.

Die Preise sind - für die Lage in der Wiener Innenstadt - im guten Durchschnitt.

Wie Bekannte mitgehört haben, wird das Personal von der Leitung des Lokals nicht sehr freundlich behandelt. Zudem ist das Service eindeutig weit unterbesetzt und man muß dem gehetzten Kellner seine Freundlichkeit umso höher anrechnen.

Die WC-Anlagen (Damen) sind unter jeder Kritik und nur vergleichbar mit einem WC an einem Parkplatz an einer Autobahn. Kein Papier, Dreck, unhygienisch. Auch wenn diese Zustäne leider von Gästen verursacht wurden, wäre es doch zu erwarten, gelegentlich Nachschau zu halten und die Dinge in Ordnung zu bringen.

Leider kann das Ambiente nicht zwiwschen Garten und "Wirtshaus" geteilt beurteilt werden.

Alles in allem ist das Zattl vielleicht ein trendiges Lokal, aber mit Sicherheit nicht das, was groß angeschrieben steht und was man gerne sein würde: ein Wirtshaus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir1Lesenswert1

Kommentare (2)

Kurt am 27. August 2010 um 00:20

Mein Lieblingslokal das Zattl

Ps. Wer so einen langen negativen Artikel verfasst na der oder die muß echt sehr fustriert sein.mir daugt das Lokal komm immer wieder gern lg

Gefällt mir
Kurt
Kein Tester
am 15. Dezember 2009 um 22:47

Lieber walt,

natürlich sind unsere Reviews subjektiv. Anders ginge es ja auch nicht. Aber gerade das macht es ja auch aus, jeder hat ein bißchen einen anderen Geschmack, aber gewisse Eindrücke decken sich. ZB. hinsichtlich Service, Qualität der Küche, Sauberkeit, Freundlichkeit etc.
Aber für uns war vor allem die Akustik das Hauptproblem. Man hat nicht einmal seinen Sitznachbarn verstanden.
Aber gerchterweise muß ich den Garten aufs Höchste loben. Im Hochsommer ist das wirklich ein wunderschöner ruhiger Platz, wo man lange und gemütlich sitzen kann.
Ausprobieren !!

Gefällt mir
17
5
Zattl
Freyung 6
1010 Wien
Schottenstift
Speisen
Ambiente
Service
33
38
30
35 Bewertungen
Zattl - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK