RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Grimmingwurz'n - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. April 2014
Experte
HrMann
39
18
20
4Speisen
3Ambiente
3Service

Seit nun drei Jahrzehnten! hält die Grimmingwurz’n eine Gault Millau Haube und konnte sich zwischenzeitlich sogar eine Zweite erkochen. Wer über solange Zeit auf hohem Niveau kocht, der benötigt Aushaltevermögen, Talent und eine Überzeugung von seinem Beruf (seiner Berufung). Dass die Grimmingwurz’n schon seit längerem eine Institution in der Region ist, erkennt man auch am Ambiente. Hier dominieren noch dunkle Töne, wobei besonders die rustikale Decke und ein Ofen in der Mittel des Lokals auffallen. Heute würde man ein Restaurant anders gestalten, mir gefällt es dennoch. Zusätzlich bietet eine Bar Platz für einen Aperitif und für all jene, die nicht reserviert haben. An den Wänden befinden sich Gemälde, die man käuflich erwerben kann.

Bevor ich mit der Beschreibung des heutigen Mahls beginne, möchte ich allgemein noch auf die Mittagmenus hinweisen. Für weniger als 15 Euro wird einem hier ein viergängiges Menu geboten, welches im Preis-Leistungs-Verhältnis wohl unschlagbar ist. Vor allem für ein jüngeres Publikum bietet sich hier die Möglichkeit, für wenig Geld in den Genuss eines Haubenmenus zu kommen. Die mächtigeren (Abend-) Menus, welche geschmacklich und preislich dann in einer noch höheren Liga spielen, zeigen dann die wahre Stärke des Lokals.

Zum Service sei gesagt, dass das Team in den letzten Jahren etwas unter einer hohen Fluktuationsrate litt. Heute bedienten uns die Senior- und Juniorchefin gut. Soviel vorweg: Mit der Qualität der Speisen konnte der Service nicht mithalten. Beim Servieren der Gerichte wusste man nicht immer, wer welche Speisen bestellt hat. Weiters darf man sich in einem Haubenlokal erwarten, dass die Speisen zumindest kurz erklärt werden. Hinzu kommt, dass man nicht ganz sattelfest war, wenn man eine Frage zu einem Gericht hatte, wodurch es beim Service leichte Abzüge gibt.

Als wir ankommen befindet sich das Couvert (€ 2,5) schon am Tisch. Zwei Aufstriche (Grammelfett und Liptauer) stillen den ersten Hunger. Der Liptauer, herrlich luftig und recht würzig kann nicht mehr verbessert werden. Das Grammelfett, das sehr cremig ist und ich glaube mit etwas Zwiebel verfeinert wurde, spielt in derselben Liga mit. Wunderbar!

Vorspeise: Sashimi und Tartar vom Thunfisch mit gebackenen Tempuragarnelen und Salat (€ 14,8): Es werden auf einem länglichen Teller vier Schalen serviert. Schale Nr. 1: Das Tartar schmeckt großartig, ich glaube einen leichten Hauch von Koriander zu vernehmen. Schale Nr. 2: Der Salat ist recht süßlich mariniert, die Algen? haben einen interessanten Biss. Schale Nr. 3: Vier Stück roher Thunfisch samt Wasabi und Ingwer auf Sojasauce schmecken dementsprechend intensiv. Die Qualität des Thunfischs ist gut, er wirkt einzig etwas blass, geschmacklich ist dieser jedoch einwandfrei. Schale 4: Die Garnelen, frisch frittiert, sind selbst paniert und knusprig. Insgesamt ein spannende Vorspeise, die geschmacklich eine weite Bandbreite abdeckt.

Schaumsuppe von jungen Brennnesselspitzen (€ 4,5). Eine milde Suppe, die mit Schlag verfeinert wurde und geschmacklich sehr gut ist. Eine kleine Einlage hätte ihr noch ein gewisses Extra verleihen können. So bleibt es „nur“ eine feine Cremesuppe.

Hauptgang: Niedertemparatur gegartes Alpensaiblingsfilet auf Stangenspargel mit heurigen Erdäpfeln (€ 19,5): Der Stangenspargel ist bissfest und mit einem Hollandaise-Schaum verfeinert. Ein weißer Schaum, den ich geschmacklich nicht genau einordnen kann, passt ideal zum Saibling. Der Saibling selbst ist sehr saftig, vielleicht hätten diesem einige Kräuter nicht geschadet.

Ein hausgemachtes Vannilleeis mit Kernöl schafft einen erfrischenden Übergang zur Nachspeise.

Nachspeise: Crème brûlée von der Tonkabohne mit Schokoladenmousse, Topfeneis und Rhabarber (€7,9): Das Gericht ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch geschmacklich. Einzig die Tonkabohne kann ich in der Crème nicht vernehmen (ist vielleicht von Haus aus nicht so intensiv?). Das Topfeneis hat eine dezente Säure und ergänzt vor allem die Schokoladenmousse perfekt. Dass aus den Rhabarbern schließlich marinierte Erdbeeren wurden, macht mir nichts aus.

An dieser Stelle muss ich noch eine am Tisch bestellte Nachspeise erwähnen, welche ich auch ausgiebig kosten durfte: Ein Suchard-Schokoladenkuchen mit weichem Kern, marinierte Weichseln und einem Nusseis (genauer Wortlaut war etwas anders, € 8,5). Dieses Dessert schlug sogar das meinige. Die herrlich marinierten Weichseln mit dem Schokokuchen waren bis aufs letzte Detail stimmig. Der weiche, warme Kern des Küchleins zeugen wiederum vom Handwerk des Chefkochs.

Fazit: Ist man in der Gegend und hält man etwas von einer gehobener Küche, so sollte man einen Sprung zur Grimmingwurz’n wagen. Die Speisekarte enthält regionale, aber auch internationale Gerichte und ist preislich günstig (Mittagsmenu) bis gehoben. Für Wiederkommen ist gesorgt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert4

Kommentare (6)

am 22. Juni 2014 um 02:52

Es freut mich, dass es euch bei der GW ebenso gefallen und geschmeckt hat.

LG

Gefällt mir
Experte
39
18
am 20. Juni 2014 um 11:00

Diese Bewertung hat und auf den Geschmack für einen Besuch am Abend gebracht. ;)

Gefällt mir1
1
1
am 20. April 2014 um 22:41

Dankschön!

Gefällt mir
Experte
39
18
am 20. April 2014 um 22:37
Experte
152
83
am 20. April 2014 um 22:33

Danke für das Lob! Das stimmt, da war ich etwas Ungenau. Hab nun etwas näher beschrieben, warum ich den Service nur mit einer 3 bewertet habe.
LG und danke für die Kritik!

Gefällt mir
Experte
39
18
am 20. April 2014 um 19:52

Toll ge/beschrieben; einzig auf...konnte der Service nicht mithalten.... wird mir persönlich nicht genau eingegangen; eine Begründung würde diese tollen Bericht abrunden

Gefällt mir1
Experte
300
58
Grimmingwurz'n
Bad Mitterndorf 354
8983 BAD MITTERNDORF
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
39
30
25
5 Bewertungen
Grimmingwurz'n - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK