RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Der Ederer - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. März 2014
Update am 23. April 2014
Experte
kuechenmeister
193
27
25
4Speisen
3Ambiente
4Service
1 Foto1 Check-In

Der Ederer ist ein traditionsreicher Gasthof am Weizberg, einem Hügel mit Wallfahrtskirche am Stadtrand von Weiz. Hierhin gehen die Einheimischen auf ein Bier und feiern ihre Taufen und Hochzeiten, der Sparverein trifft sich beim Ederer, die Rotarier und die Lions ebenso. Der Ederer ist aber auch Hotel und die vielen Industriebetriebe in der Gegend bescheren ihm eine bunte internationale Kundschaft. Ich habe hier zwei Tage verbracht und hatte daher ausgiebig Gelegenheit, die Küche zu testen.

Es gibt mehrere Gasträume, von der rustikalen Stube mit Krickerln an der Wand, schweren Eichentischen und Holzbänken bis zu mit weißem Tuch gedeckten, fast schon ein wenig elegant anmutenden Speisezimmern.

Die Weinauswahl ist österreichisch und umfangreich, ich habe mich allerdings an die alkoholfreien Flüssigkeiten gehalten, was dank der ausgezeichneten Fruchtsäfte vom ortsansässigen Obstbaubetrieb Macher durchaus ein Genuss war.

Das Service ist freundlich, aufmerksam und flott.

Aber nun zum Essen. Erster Tag, Mittagessen. Eine anständige, aber nicht weiter bemerkenswerte Nudelsuppe macht den Anfang. Dann Forellenfilet auf Gnocchi mit Tomaten und Basilikum. Die Regenforelle rustikal in der Pfanne gebraten, eher resch und knusprig als zart und auf dem Punkt. Mir wäre etwas weniger Hitze lieber gewesen. Die Gnocchi aus Kartoffelteig, gekocht und dann in der Pfanne geröstet, die Kirschtomaten und das Basilikum vorbildlich frisch.

Abends als Vorspeise Lachsforelle, roh und ähnlich wie Gravad Lachs mariniert. Weich, geschmackvoll und köstlich. Dann ein Zwiebelrostbraten. Großartiges Fleisch, gut abgelegen, saftig, zart, vorbildlich. Ebenso der Saft und die Erdäpfeln, die Zwiebeln resch. Wirklich hervorragend. Zum Abschluss ein Kernölparfait. Köstlich, ich hoffe, das gibt’s hier öfter.

Am nächsten Tag eine würzige Rahmsuppe mit ein wenig Kernöl. Sehr fein. Dann Lachsfilet auf Nudeln mit Bärlauch. Der Lachs wie schon die Forelle am Vortag für meinen Geschmack zu resch gebraten, die Nudeln Penne Rigate aus industrieller Produktion, die Bärlauchcreme ausgezeichnet.

Fazit: Bodenständiger Gasthof, traditionelle österreichische Küche mit modernen Einsprengseln. Am besten die Klassiker bestellen, da zeigt die Küche ihre Stärken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert7

Kommentare (3)

am 24. April 2014 um 08:03

"Ich erhöhe die Speisenbewertung von 3 auf 4. :-)"
Beim Lesen der Bewertung hab ich mir schon gedacht, dass die 3 nicht ganz dem Beschriebenen gerecht wird :)
Schöne Bewertung jedenfalls!

Gefällt mir
Experte
39
18
am 23. April 2014 um 21:14
Experte
152
83
am 23. April 2014 um 20:40

Kleines Update zum Ederer: heute hier hervorragend zu Abend gegessen: Frittatensuppe, ausgezeichnet. Gebratene Kalbsnierenscheiben, ein Gedicht. Dazu ein feiner Blaufränkischer vom Lehrner. Und Ederers Dessertteller, siehe Foto. Ganz fein. Ich erhöhe die Speisenbewertung von 3 auf 4. :-)

Gefällt mir
Experte
193
27
Der Ederer
Weizberg 2
8160 Weiz
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
40
30
40
1 Bewertung
Der Ederer - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK