RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Il Mare - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Februar 2014
Pinky
17
6
9
3Speisen
3Ambiente
3Service

Man munkelt man munkelt Il Mare sei der beste Italiener der Stadt- jedenfalls was die Pizzen betreffen- und nicht zu vergessen der das ,,originale`` Bistecca Fiorentina verkauft.

Ein Abend sollte genügen um dies mit eigener Zunge zu beschmecken. Wir machten uns also los, fanden auch direkt einen Seitenparkplatz und traten ins Restaurant ein.

Die Kellner sind gleich viel netter und fröhlicher wenn man sie auch mit einen lebensfrohen Buona Sera zurück grüßt. Wir erhielten einen kleinen Tisch im Mittelraum. Das Restaurant verfügt über verschiedene Bereiche, vorne die Bar, im Mittelraum die Antipasti Theke, gefolgt von einem weiteren Kammerl und zum Schluss der Raucherbereich. Das Lokal ist sehr schlicht eingerichtet, zweckmässig und mit wenig Charme.

Wir bestellten 2 Gläser Prosecci als Aperitiv und man reichte uns die Karte. Diese ist- abgesehen von den Pizzen- sehr übersichtlich und leider auch pappig und klebrig.
Ich will nicht sagen- das Glas macht das Getränk- aber ein schönes Glas trägt auf jeden Fall, in welcher Art und Weise weiss ich auch nicht recht, dazu bei. Gut es ist ja nur Prosecco aber das Glas versetzt mich schon sehr in meine Kindheit zurück als ich mit meinen Schwestern Puppen, Café und Kuchen gespielt habe.

Unsere Vorspeisen bestanden aus einem Schwertfischcarpaccio und einem Insalata di Mare. Beide Vorspeisen waren frisch, nach dem Nachwürzen auch geschmacklich gut und das ,,Teller- Hunger- Verhältnis sprich die Portion war auch ok. Ein Tick zu säuerlich, vermutlich wegen dem Essig.

Die sogenannte Weinkarte versüßt einem ja den Abend. Na gut Weinkarte kann man das nicht nennen, mehr ein Blatt Paier wo
2-3 Weisweine und 3-4 Rotweine draufstehen. Keine besonderen und kein Neu- bzw. Überseeland . Wir entschieden uns für ein 0,5l Primitivo. Unsere leeren Prosecco Gläser standen leider auch immer noch da. Aber wir sind ja hier auch nicht im Edelitaliener. No fa niente.

Die Hauptspeise: 2x Bistecca Fiorentina. Beilagen bestellt man zusätzlich. Wir nahmen beide Spinat, etwas in Butter geschwenkt und mit Knoblauch verfeinert. So mag ich`s. Zur leichten Enttäuschung wurde uns das Bistecca nicht vor den Augen filetiert wie es bei vielen Italiener üblich ist. Ich finde das macht schon was her wenn der Kellner mit Besteck vor dir die Show abliefert.- Leider im Il Mare nicht. Das Bistecca, meins Medium, wurde leider zu einer kleinen Herausforderung mit viel Handgelenkskraft. Ja medium hat der Koch getroffen, wenn auch nicht wie bei einem zarten Filet welches kein Vergleich zum Bistecca bietet. Für mich war es leider viel zu zäh. Die langen weißen Fäden ( sind das Sehnen oder Fettlinien??) erschweren das Schneiden ernorm und wenn das pure Fleisch dann auch noch so zäh ist dann macht das Essen leider nicht mehr so viel Spaß wie gedacht. Der Mann empfand es ähnlich aber der Geschmack war für ihn gut. Ja gut eben. Für mich auch. Also gut.
Die Spinat tip top, gut gewaschen und knoblauchig was ich bevorzuge.

Der Service huscht hin und her, fragt ab und zu ob alles passt. Aufmerksam bei der Rechnungbestellung und sonst weniger. Vergessen Sie bitte das Nachschenken von Wasser oder Wein seitens des Personals. Unsere Prosecco Gläser standen leider immer noch.

Das Dessert gewinnt geschmacklich und optisch bestimmt keinen Schönheitswettbewerb. Erdbeeren mit Mascarponecreme. Ein Teller mit Erdbeeren, die wirklich in Ordnung waren und einfach ein Klecks flüssige Mascarponecreme. Angerichtet schlimmer wie in einer Kantine. Einfach ein dicker Schöpflöffel flüssige Creme drauf geklatscht. Entschuldigung aber das Auge isst auch mit. Wenn nicht ganz aber auch bei einer Trattoria kann man darauf achten dass es vielleicht schöner hergerichtet wird. Das kostet nur Fantasie- mehr nicht. Vielleicht die Creme etwas fester machen und nicht so viele Eier verwenden dass man denkt (und schmeckt)rohe Eier mit Zucker zu essen und angerichtet könnte es dann in einem Martiniglas oder in einer kleinen Schüssel werden. Aber nicht der flache weisse Teller und einfach alles draufklatschen und bonieren gehen. Das war wirklich etwas enttäuschend.

Wie auch immer,- für uns ist er nicht der beste,- die Fiorentina woanders auch schon besser gegessen. Alles in Allem war es OK bis GUT.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir10Lesenswert6

Kommentare (13)

am 7. Februar 2014 um 23:01

Für mich ist wichtig, dass das Personal in einem Lokal kompetent ist.
Die Nationalität oder Herkunft ist doch irrelevant. Stellen Sie sich vor Herr Dogudan wäre in seinen Betrieben auf die Kulinarik seiner Heimat beschränkt - abstrus.
Eines noch: Die heikle Thematik der gesellschaftlichen Minderheiten und sog. Randgruppen ist wohl eine äußerst zweifelhafte Gelegenheit, zu versuchen, Humoristik unter Beweis stellen zu wollen.
Haltung, meine Lieben.

Gefällt mir1
3
1
am 7. Februar 2014 um 22:25

Wenn ich im Restaurant das Urlaubsgefühl wecken möchte, ist es schön Landsleute zu treffen, die ihre Länderküche repräsentieren. Trotzdem gehen einige der hier Kommentare viel weiter. Ich finde, das passt nicht in ein Testforum.
Österreichische Fachleute in der Gastronomie sind, ohne zu übertreiben in der ganzen Welt zu finden - und das ganz und gar nicht nur in der Küche ihres Heimatlandes. Und: Es kommt auch darauf an wo oder bei wem man sein Handwerk gelernt hat.

Gefällt mir2
8
4
am 7. Februar 2014 um 21:04

wo bin ich hier gelandet - FPÖ- Stammrisch?

Gefällt mir3
0
1
am 7. Februar 2014 um 16:42

Er hat ein "Zigeunerschnitzel" und einen "Mohr im Hemd" bestellt...Rassist!!!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 7. Februar 2014 um 15:48

Der einzige latente Rassist bin ich! Aber ich darf das !!!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 7. Februar 2014 um 15:21

Kärntnernudeln! Huch... schnell weg!

Gefällt mir
Experte
315
75
am 7. Februar 2014 um 13:58

und ich dachte hier geht es um's Essen.
Latenter Rassismus und dessen Verharmlosung sind leider oft ein Ankommer.

Gefällt mir1
17
1
am 7. Februar 2014 um 13:16

Stell dir mal vor jemand sagt Ossi zu ner Deutschen...auch nicht prickelnd. Herr Gott man kann sich sowieso über alles aufregen.

Gefällt mir2
17
6
am 7. Februar 2014 um 12:45

@altwegmi: ich glaube das sollte von Weuzi keine Beileidigung sein sondern einfach eine Beschreibung nicht authentischer Mitarbeiter (egal von welchem Herkunftsland).

Gefällt mir1
17
6
am 7. Februar 2014 um 09:41

Eben, es gibt zwei Sorten:
"Ich liebe mein Land und meine Mamma. Übrigens - darf ich vorstellen, das ist meine Mamma!" (z.B. 1030...)
Oder:
"Cazzo me ne frega 'sto crucco! Der frisst eh alles, er wird's schon nicht merken!"
Buon appetito! :-D

Gefällt mir4
Experte
315
75
am 7. Februar 2014 um 07:49

@weuzi: also unser Kellner der war definitv authentisch. Ich kann dich sehr gut verstehen, ich gehe auch gern zum Italiener wo ich weiss da gibts nur italienische Kellner und italienische Köche. Davon habe ich aber bisher nur eins in Wien kennengelernt.
Das il Mare hat glaube ich in der Küche nicht nur Italiener sondern auch andere Nationalitäten. Amarone hat aber auch recht mit dem Slogan: ,,wir sind schon immer hier also was wollt ihr.

Gefällt mir
17
6
am 6. Februar 2014 um 22:24

weuzi: meines Wissens ist das Il Mare ein alteingesessenes Lokal, das auch von Italienern geführt wird - allerdings ohne Garantie für ein perfekt italienisches Erlebnis à la Ich-fühl-mich-wie-im-Urlaub.
Eher schon Wir-sind-schon-ewig-in-Wien-was-wollt-ihr?
Eines dürfte man hier den Wiener Kellnern abgeschaut haben - die unschlagbare Freundlichkeit ;-)

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 6. Februar 2014 um 14:58

Kleine Zusatzfrage an den Waschbären: Welche Rolle spielt das?

Gefällt mir1
17
1
Il Mare
Zieglergasse 15
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
30
32
43 Bewertungen
Il Mare - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK