RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

DOTS - Experimental Sushi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Februar 2014
Pinky
17
6
9
2Speisen
5Ambiente
2Service

Das Dots- experimental Sushi auf der Mahü mit dem Mythos Venezianischer Spiegel auf der Herrentoilette.

Sind früher fast jede Woche dort gewesen, jetzt gab es eine längere Pause, dann zu zweit gestern Abend im Dots zu Gast und ich glaube es gibt wieder eine längere Pause geben.

Vorweg: Das Ambiente ist stylish, modern und angesagt. Das Licht ist dämmrig, eine gemütliche Atmosphäre entsteht, Es ist wie ein Sex and the City Restaurant. Die Musik ist stimmig. Im Vorderen Bereich (Raucher) ist die Lounge, Bar, DJ Pult umgeben von ein paar Tischen zum speisen. An manchen Tagen ist es sehr laut wegen dem DJ, gestern (Sonntag) gab es keinen, war deshalb auch sehr angenehm.

Im hinteren Bereich etwas dünkler mit viel schwarz. Kontraste entstehen. Das Ambiente gefällt.

Problemlos bestellten wir 2 Prosecco als Aperitif gefolgt von einem Tunatartar und eine Dots Fischsuppe als Vorspeise. Als Hauptgang dann eine Dots Lover Platte für 2 mit unserem lieblings Sauvignon.
Der Prosecco war prickelnd so wie ich es mag aber leider viel zu warm. Auch wenn es draussen eisig, kalt und dunkel ist freue ich mich über ein richtig gekühlten Prosecco. Das Gedeck besteht aus weißen und pinky Krabbenchips, wer mag mit Soya Sauce.

Mein Tunatartar war sehr trocken und fad. Zum Glück sind Karpern und Chilli anbei aber es schmeckte einfach trotzdem nicht ganz frisch und saftig. Mein Liebster meinte auch, dass die Fischsuppe das letzte Mal besser war.

Der Kellner noch stets bemüht, servierte ab und fragte ob alles in Ordnung gewesen sei. Für mich gab es dann die Zwischen-durch-Zigarette. Obwohl wir im Raucherraum saßen gab es leider kein Aschenbecher. Meine Asche fällt in paar Sekunden nach unten also fragte ich kurz nach einem Aschenbecher, der dann auch kam.

Der Wein war geschmacklich tadellos, ist ja auch der liebste von uns. Die Kühlung ist mal wieder so ne Sache. Der Eiskübel steht 1 meter von uns entfernt sodass die Kellner einschenken sollten. Ausserdem war der Kübel grad mal 1/4 mit Eis bedeckt. Ich kenne es so dass man dann kaltes Wasser reingibt damit die Flasche bis oben hin gekühlt wird. Schade, dass es nicht so war. Kein weißes Tuch über den Kübel also tropft man halt den halben Boden bwz. den Tisch voll. Muss nicht sein.

Der Hauptgang kommt. 12 Nigiri mit Butter-, Tuna-, Garnele-, Gurke-, und Lachsfisch.
Eine Rolle Cheese Steak Roll- diese war fantastisch wie immer. Und Sashimifilets Tuna, Butter, Lachsfilet.

Die Platte ist sehr groß jedoch die Portionen sehr klein. Das Sashimi winzig und die Steak Roll wie immer die normale Größe.

Geschmacklich leider so wie das Tunatartar. Alles etwas fad, wenig saftig. Der Fisch nicht wirklich frisch und irgendetwas fehlte. In Vergangenheit schon deutlich besser gegessen im Dots.

Unsere Weingläser sind leer, der Kübel weit entfernt, ich will Wein, mein Mann steht auf und schenkt mir ein :-) Toller Reim.
Den Service interessiert es weniger dass der Gast selbst aufsteht und den Kübel an unseren Tisch bringt. Für dieses Preis-Leistungsverhältnis dieser Klasse ein absolutes NO GO. Sorry to say.

Jedenfalls war das Essen jetzt nicht so die Bombe - leider. Der Kellner räumt dann auch irgendwann ab, die Flasche Wein bleibt unberührt.

Die Rechnung erfolgt dann mit guten EUR 130,-. Meines Erachtens nach stimmt das Preis Leistungs Verältnis leider nicht mehr.

Für den Gang zur Toilette durchquert man die verschiedenen Restaurantbereiche, das Ambiente steigt.
Lange Zeit hieß es, dass die Männer uns Frauen beim Händewaschen und beim Zurechtmachen, von der anderen Seite des Spiegels beobachten können. Nun wollte ich es genauer wissen und wagte ein Sprung in die Herrentoilette. Zum Glück war niemand anwesend. Ich checkte den Spiegel und ich sah nur mich selbst und den Hintergrund. Anscheinend ist der Spiegel ersetzt worden.

Wir verließen das Restaurant und siehe da: ein prachtvoller Strafzettel EUR 70,- -
Das Dots hat damit zwar nichts zu tun aber Achtung beim parken auf der neuen ,,ach so tollen`` Fussgänger Zone der Mahü.

Wie dem auch sei vielleicht kehren wir mal wieder ins Dots. Irgendwann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir12Lesenswert4

Kommentare (4)

am 4. Februar 2014 um 08:18

Ja ins Federico wären wir vielleicht noch mit der Strassenbahn gefahren...da geh ich nicht nüchtern raus....ja aber in der Fuzo können Anrainer, Fahrradfahrer und Busse fahren...was ist das dann für eine Fuzo?Aber naja, ich wohne ums Eck und bekomm halt die Abgase direkt ab..mal schauen wie sich das ganze entwickelt.

Gefällt mir
17
6
am 3. Februar 2014 um 22:39

Bei Federico hätte es keinen Strafzettel gegeben :-)
Und - stell dir vor, es wäre die Kärntnerstraße gewesen. Ich steh auf die Fuzo!

Gefällt mir
Experte
315
75
am 3. Februar 2014 um 13:58

Da hast du allerdings recht :-) aber der Mann hat eh nicht so viel getrunken ....würd ich jetzt mal so behaupten

Gefällt mir
17
6
am 3. Februar 2014 um 13:08

Wenn man Prosecco und eine Flasche Wein ordert, ist es fraglich ob man überhaupt mit dem Auto fahren sollte, aber auch damit hat das Dots natürlich nichts zu tun.

Gefällt mir3
27
2
DOTS - Experimental Sushi
Mariahilfer Straße 103/G7
1060 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
34
28
35 Bewertungen
DOTS - Experimental Sushi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK